Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Mittwoch, 3. Januar 2018, 11:12

Forenbeitrag von: »Jens«

Dornenbilder

Gerade wähend der Ruhephase der Pflanzen ist das Dornenkleid besonders eindrucksvoll. So gesehen ist der Winter die beste Zeit für die Dornenfotografie.

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 12:38

Forenbeitrag von: »Jens«

Markierung von Blüten/Früchten bei Escobaria cubensis

@Frauke Vielen Dank für die anschauliche Beschreibung deiner Methode samt Bildern. So ähnlich werde ich es dann auch machen müssen. Nur die Schlinge um die kleinen Blüten bereiten mir noch Kopfzerbrechen. Die Dornen sind da nämlich sehr im Weg. Viele Grüße. Jens PS: Deine Hildis haben sich gut eingelebt. Hoffentlich kommen sie dieses Jahr alle zur Blüte.

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 19:06

Forenbeitrag von: »Jens«

Fotowettbewerb 2017/2018 - Diskussion

Zitat war doch wirklich nicht ernst gemeint Mist, ich wollte schon drei meiner besten Gymno-Bilder einstellen und mir den Gymno-Sonderpreis sichern.

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 13:34

Forenbeitrag von: »Jens«

Markierung von Blüten/Früchten bei Escobaria cubensis

Danke für deine Antwort. Die Früchte werden bei der Escobaria außerhalb des Körpers gebildet, was die Sache natürlich vereinfacht. Von den Hybridenzüchtern kenne ich persönlich nur Herrn Kellner und Hernr Wilhelm. Da kann ich ja mal gezielt nachfragen. Jürgen Menzel ist leider recht schwer erkrankt. Ich habe eine Mail von seiner Frau(?) bekommen, dass er wegen Krankheit keine Samen/Pflanzenliste mehr schicken wird. Ich selber hatte auch nur die Fadenmethode im Kopf, wobei am anderen Ende des Fad...

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10:51

Forenbeitrag von: »Jens«

Markierung von Blüten/Früchten bei Escobaria cubensis

Ich möchte im kommenden Jahr ein paar Untersuchungen zur Vermehrung von Escobaria cubensis machen. Es geht zum Beispiel um die Bestäubung der Blüten auch in Abhängigkeit mit der daraus erzielten Anzahl von Samen. Mal sehen, ob ich gezielt ein Insekt dazu bringen kann, diese Kleinode zu bestäuben. Auf jeden Fall suche ich eine einfache Möglichkeit jede Blüte eindeutig zu markieren. Zu beachten ist, dass die Blüten sehr klein sind. Vielleicht hat jemand Erfahrungen oder eine gute Idee?

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10:43

Forenbeitrag von: »Jens«

Kaktus des Jahres 2018 - Echinopsis chamaecereus

Zitat Einen sehr schönen Artikel zum Kaktus des Jahres 2018 gibt es in der Januarausgabe der KuaS von unserem Matze Da kann ich nur beipflichten. Der Artikel ist sehr gut zu lesen und einige mir bisher unbekannte Dinge habe ich auch erfahren.

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 10:36

Forenbeitrag von: »Jens«

Astrophytum-Hybriden und -Kulturauslesen

Also Fantasie hast du! Nur schade, dass Herr und Frau Jabba nur wechselseitig existent sein können.

Freitag, 3. November 2017, 13:37

Forenbeitrag von: »Jens«

Corryocactus

GWH ist nicht gleich GWH und Pflege ist nicht gleich Pflege. Noch Fragen?

Sonntag, 8. Oktober 2017, 09:40

Forenbeitrag von: »Jens«

Ariocarpus allgemein

Vielen Dank Mandy. Ich hoffe mal, dass du gleich den Pinsel geschwungen hast. Die Ariocarpus Aussaat ist sehr interessant und wenn man es darauf anlegt, können sie bezüglich Größenwachstum gerade zu "explodieren". Dieser Herbst meinte es bisher sehr gut mit den Ariocarpen. Nicht nur bei mir blühten viele Arios besonders reich. Leider sieht es zur Zeit gerade nicht so gut mit dem Wetter aus. Viele Knospen sitzen noch in den Startlöchern und bräuchten nur etwas Wärme.

Samstag, 30. September 2017, 08:43

Forenbeitrag von: »Jens«

Gymnocalycium pinali, eine neue Gymnospezies

Vielen Dank für diese interessante Anekdote. Ärgert man sich dann ein wenig, oder überwiegt die Freude die "Ersten" gewesen zu sein?

Samstag, 30. September 2017, 08:40

Forenbeitrag von: »Jens«

Gymnocalycium anisitsii [damsii]

Eine tolle Aufnahme. Die sich nach oben reckenden Knospen an dem Kindel sind super eingefangen.

Samstag, 30. September 2017, 08:37

Forenbeitrag von: »Jens«

Gymnocalycium cardenasianum

Ein paar G. cardenasianum besitze ich auch, vor allem wegen der schönen langen Dornen. Die Blüte kann sich aber auch sehen lassen.

Samstag, 30. September 2017, 08:34

Forenbeitrag von: »Jens«

Ariocarpus allgemein

... und es geht weiter. Das letzte Foto zeigt eine sehr mitgenommene Pflanze Ein A. scaphirostris mit ehemals starkem Spinnmilbenbefall. Ich habe eigentlich keinen Pfifferling mehr auf diese Pflanze gesetzt, aber dennoch in diesem Frühjahr gepfropft. Es begann nach kurzer Zeit eine starke Kindelbildung im Scheitel der Pflanze. Jetzt schiebt sie aus den kleinen Kindeln sogar Blüten. So kann man auch Pflanzen vermehren. Erst fast umbringen, dann retten und zum Dank vermehrt sich die Pflanze vegeta...

Samstag, 30. September 2017, 08:27

Forenbeitrag von: »Jens«

Escobaria 2017

Relativ selten in den Sammlungen zu finden ist E. cubensis, da sie recht klein bleibt. Auch die Blüten sind klein, dafür aber ein Dauerblüher. Das erste Foto zeigt die diesjährige Aussaat, dann die von 2016, danach kommen ein paar Mutterpflanzen.

Donnerstag, 28. September 2017, 20:05

Forenbeitrag von: »Jens«

Ariocarpus allgemein

Ich habe heute noch ein wenig fotografiert. Hier die Ausbeute.

Mittwoch, 27. September 2017, 22:44

Forenbeitrag von: »Jens«

Thelocactus 2017

Eigentlich wollte ich auch nicht schön, sondern gut schreiben. Kurios ist die Blüte auf alle Fälle.

Mittwoch, 27. September 2017, 22:42

Forenbeitrag von: »Jens«

Leuchtenbergia principis

Wirklich toll!

Mittwoch, 27. September 2017, 20:30

Forenbeitrag von: »Jens«

Thelocactus 2017

Richtig schön sieht die Knospe aber nicht aus. War sie eigentlich von Anfang an verkrüppelt, oder hatte sie nur Schwierigkeiten sich durch die Dornen zu schieben? So genau kann ich das nicht erkennen.

Mittwoch, 27. September 2017, 19:29

Forenbeitrag von: »Jens«

Ariocarpus allgemein

Danke für die "Blumen", Sabine. Dir scheinen ja die Arios auch zu gefallen. Dein erster Ariocarpus ist aber kein retusus. Von der Blüte und der rissigen Warzenoberfläche geht er eher in Richtung fissuratus bzw. seine Verwandten. Natürlich könnte er auch eine Hybride sein. Die unteren Warzen sind noch nicht sehr aussagekräftig, da juvenil. Die oberen, blühfähigen Warzen kann man durch die Blüte nicht betrachten. Vielleicht fotografierst du den Kerl noch mal ohne Blüte.

Sonntag, 24. September 2017, 16:45

Forenbeitrag von: »Jens«

Ariocarpus allgemein

Wie schon geschrieben, die Knospen stehen in den Startlöchern, aber heute kam die Sonne nicht heraus.