Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-6 von insgesamt 6.

Mittwoch, 11. Juli 2018, 19:51

Forenbeitrag von: »m_d«

Gymnocalycium mihanovichii

Zitat von »Markus Spaniol« Die u a. in Beitrag 112 vorgestellte Pflanze ist leider aufgrund eines Gendefektes (Defizit an Chlorophyll eingegangen. Immer schade, wenn eine lang gepflegte Pflanze eingeht. Aber einen Gendefekt sehe ich nicht. Gerade G. mihanovichii & Co. neigen dazu, im Winter bei zu geringen Temperaturen zu kümmern und die Wurzeln zu verlieren. Die Schöne Dokumentation mit den drei Bildern zeigt, wie die anfangs noch schön wachsende Pflanze in den folgenden Jahren dahinkümmerte u...

Sonntag, 17. September 2017, 15:46

Forenbeitrag von: »m_d«

Corryocactus

Zitat von »Thomas Kühlke« Moin m_d, das ist uns natürlich bekannt, was Matthias damit meinte ist, dass es hier im Forum noch keinen spezifischen Post darüber gab, mit entsprechenden Abhandlungen. Näheres dazu kannst Du insbesondere in den Posts zu den einzelnen Ferocactusarten nachlesen, da dort extraflorale Nektarien oft Erwähnung fanden. Dass shamrock die üblichen extrafloralen Nektarien kennt, geht aus seinem Beitrag ja hervor. Ich habe ihn aber so verstanden, dass er sich nun wunderte, dass...

Sonntag, 17. September 2017, 09:12

Forenbeitrag von: »m_d«

Corryocactus

Zitat von »Shamrock« Offenbar hat niemand eine Idee und sowas auch noch nie gesehen? Extraflorale Nektarien sind bei Kakteen oft umgewandelte Dornen, die ihre spezielle kurze rundliche Form haben, etwa bei Ferocactus. Von verschiedenen Gattungen ist aber bereits bekannt, dass normal aussehende Dornen als extraflorale Nektarien fungieren und die Flüssigkeit ausscheiden können. Der abgebildete Corryocactus gehört offensichtlich dazu. Auch wenn es keine Neuentdeckung ist, ist es eine interessante ...

Montag, 1. Juli 2013, 07:14

Forenbeitrag von: »m_d«

Gymnocalycium meregallii Bercht, spec. nov. [neue Art]

Zitat von »Ambroxol« Gestern habe ich mir (wieder mal) den ICBN zur Brust genommen. Zwar nur das "Tokio-Protokoll" von 1993, dafür ist es aber auf Deutsch übersetzt und deswegen leichter zu lesen. Was aber nicht "verstehen" bedeutet. Das ganze lief so in etwa ab: Kopfhörer auf mit Progressive Rock der Marke "Jethro Tull" und vor mir am Bildschirm 96 Seiten trockenste Paragrafen der Binomischen Nomenklatur... Fazit: Ich habe nicht gefunden, was unser neues Mitglied m_d behauptet und gehe, wie No...

Donnerstag, 27. Juni 2013, 07:50

Forenbeitrag von: »m_d«

Gymnocalycium meregallii Bercht, spec. nov. [neue Art]

Zitat von »Thomas Kühlke« und schon sind wir wieder bei der Konfusion, die doch sicher bei der IOS so nicht gewollt ist... Was hat das mit der IOS zu tun? Die Regeln für die Benennung der Pflanzen werden durch den ICN bestimmt und dort ist geregelt, welche Namen wann Priorität erlangen. Alles andere ist taxonomische Einschätzung, die nicht durch ICN oder IOS zu regeln ist: Ist G. meregallii eine eigene, gute Art oder eben nur eine Unterart von G. carolinense? Da gibt es offensichtlich unterschi...

Mittwoch, 26. Juni 2013, 21:53

Forenbeitrag von: »m_d«

Gymnocalycium meregallii Bercht, spec. nov. [neue Art]

Zitat von »Reiner« Es trifft also das zu, was Nobby angesprochen hat (Wer zuerst da ist, mahlt zuerst). Demnach ist G. carolinense subspec. fedjukinii eine Doppelbeschreibung und somit ungültig! - Wir brauchen also gar nicht zu lumpen, da wir es nur mit einem gültig beschiebenen Namen zu tun haben. Nein, Nobby und Reiner, das ist falsch: Priorität gibt es nur auf gleicher Rangstufe. Beide Namen sind gültig beschrieben. Wenn man sie als Art anerkennt, heisst sie G. meregallii. Wenn man meint, da...