Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 11. Februar 2018, 16:50

Mehr Blüten, durch Änderung der Kulturbedingungen?

In den vergangenen Jahren hatte ich stets das Problem, dass meine Kakteen teilweise bereits während der Winterruhe, und insbesondere im Sommerquartier binnen kurzer Zeit Blütenknospen angesetzt hatten, die dann aber regelmäßig wieder abgeworfen wurden. :(

Für die kommende Saison 2018, bin ich daher dabei die Kulturbedingungen ein wenig umzustellen und hoffe auf ein erfolgreicheres Blütenjahr. ^^ :S

Mehr möchte ich derzeit noch nicht verraten, werde euch aber definitiv auf dem Laufenden halten.

2

Sonntag, 11. Februar 2018, 17:23

Ui da bin ich aber gespannt!....
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

3

Samstag, 17. Februar 2018, 11:05

Das macht sehr neugierig, Markus :thumbsup:

4

Samstag, 17. Februar 2018, 14:35

Selbstverständlich bin ich extrem neugierig ob mein Vorhaben funktioniert oder nicht.

Wichtiger Hinweis: Das Projekt bezieht sich ausschließlich auf meine Gymnos.

Bisher vorgenommene Änderungen

Ich habe bereits vor ca. drei Wochen damit begonnen die Kakteen, inkl. der Aussaaten zu nebeln um mittels dezentem Gießen, eine milde Feuchte des Substrats zu erreichen. Zudem habe ich den Pflanzen bei der letzten Bewässerung eine leichte Nährlösung verabreicht.

Dazu habe ich in dem Raum in dem die Kakteen während der Winterruhe untergebracht sind, die Temperatur über Tag etwas erhöht, während der Nacht, durch offenes Fenster, aber deutlich abgesenkt. Ausreichendes natürliches Licht ist soweit vorhanden, da die Sammlung direkt unter einem Dachfenster untergebracht ist.

Fortsetzung folgt....

5

Samstag, 17. Februar 2018, 15:17

Sorgt auf jeden Fall für eine Verlängerung der Vegetationsphase und könnte dadurch auch zu mehr Blütenerfolg führen. Viel Erfolg! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Samstag, 17. Februar 2018, 19:38

Ich glaube, das klappt :thumbsup:
Schon letztes Jahr hatte ich einige der Früh-Knospen-habenden ans ungeheizte Südfenster geholt und genebelt bzw. ab März leicht gegossen. Und das hat super funktioniert. So dass in diesem Jahr die Mammillaria longiflora/giselae/perezdelarosa bereits blühen (ich warte noch auf Sonne, sonst gibt das nur halbgeöffnete Blütenfotos), sie sind vor gut 10 Tagen "umgezogen". Auch die Eriosyce senilis würden sonst nie blühen, die lassen ihre Knospen sonst dauernd eintrocknen.......
Also: Viel Glück dabei! Und uns allen viel Sonne, dann gibt es sicher noch viiiieeel mehr Blüten ;)

7

Sonntag, 18. Februar 2018, 11:29

Und uns allen viel Sonne,...
Deine Bitte wurde offensichtlich erhört, denn bei uns soll heute die Sonne 10 Stunden scheinen, was bisher auch zutrifft.... :thumbup:

8

Sonntag, 18. Februar 2018, 11:54

Das freut mich sehr :thumbsup:
Hier scheint sie bisher leider (noch?) nicht........

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen