Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 5. Juni 2018, 08:03

Euphorbia canariensis

So ziemlich die erste Euphorbia, die sich bei mir eingemietet hat, war die Euphorbia canariensis. Im Laufe der Jahre ist sie immer stattlicher geworden, so daß ich bald erste Schritte unternehmen musste, um sie im Wachstum zu zügeln. Die regelmäßigen Düngergaben wurden reduziert um sie zu bremsen, aber das richtige war es auch nicht. So fiel mir eben auf, dass sie deswegen wohl unter Nährstoffmangel leidet,denn das einst saftige Grün geht nun immer mehr ins Gelb über. Ich hatte schon mit dem Gedanken gespielt, ein Kopfstück abzusägen und neu zu bewurzeln...aber das verstümmeln sollte immer der letzte Schritt sein. Aber irgendwann komme ich nicht drum rum,denn auch platzmäßig wirds langsam eng.
Der Topf mit Pflanze ist mittlerweise schon fast zu schwer für mich, so daß ich mir einen kleinen Rollschuber besorgt habe,womit ich sie in das Winterquartier (Schlafzimmer) schieben kann,und im Frühjahr natürlich anders rum. Nun steht sie wieder den Sommer über auf dem Balkon...mal sehen wie lange das noch so geht?
»Franky« hat folgende Bilder angehängt:
  • K640_IMG_0494.JPG
  • K640_IMG_0495.JPG
  • K640_IMG_0496.JPG

2

Dienstag, 5. Juni 2018, 10:32

Essen auf Rädern ist out - heute gibt´s Euphorbia auf Rädern! Hat das stattliche Exemplar denn schonmal geblüht?
Kleiner Tipp: Es gibt auch viele wunderschöne kleinbleibende Euphorbien! ;) :whistling:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Dienstag, 5. Juni 2018, 11:26

Die war mal ein Trieb,groß wie ein halber Unterarm...und das ist draus geworden,aber (zu) groß ist sie nicht unbedingt. Dann schau mal meine Kandelaber Euphorbia an,die stößt in zwei Jahren wirklich an die Decke. Und ja der Topf steht auf der Erde und nicht auf dem Tisch. Und die ingens ist auch schon über ein halben Meter^^
»Franky« hat folgendes Bild angehängt:
  • K640_IMG_0501.JPG

4

Mittwoch, 6. Juni 2018, 16:31

Die riesigen Euphorbien sind zwar nicht meine Baustelle, doch ich finde es schön, dass Du E. canariensis hier vorstellst. :thumbsup:
Dass Du die Pflanze im Laufe des Jahres umstellst, ist wohl ein Einflussfaktor Deines Pflegeerfolgs.

5

Mittwoch, 6. Juni 2018, 18:06

Was heißt groß umstellst? Nach den Eisheiligen raus auf den Balkon,und Mitte/Ende September wieder rein. Das war es auch schon. Also 2x im Jahr die Bugsiererei.

6

Freitag, 8. Juni 2018, 17:30

Vielleicht hätte ich mal vorher folgenden Hinweis gelesen^^

http://www.euphorbia.de/art06.htm

7

Freitag, 8. Juni 2018, 19:29

Diesbezüglich hab ich dich gleich nach deiner Ankunft hier im Forum eindringlich gewarnt! Hallo allerseits aus Oesterreich ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher