Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 13. Juni 2018, 22:01

Rostrote Flecken an Königin der Nacht

Kürzlich habe ich an einer meiner Königinnen der Nacht, die auf der Fensterbank meines Wintergartens stehen, merkwürdige rostrote Flecken entdeckt und zur Vorsicht den befallenen Trieb abgeschnitten und entsorgt - leider ohne ihn zu fotografieren. Vor zwei Jahren hatte ich in stärkerem Maße schon einmal gleichartige Flecken dieser Art an einer anderen Pflanze festgestellt und mich von dieser ebenfalls getrennt, um eine Ansteckung anderer Pflanzen zu verhindern. Damals hatte ich allerdings die angefügten Fotos gemacht. Wer weiß, worum es sich bei derartigen Flecken handelt? Da ich die Flecken sowohl damals als auch jetzt kürzlich im Sommer festgestellt habe und es hinter der Scheibe bei Sonneneinstrahlung recht heiß werden kann, habe ich mich gefragt, ob es sich bei den Flecken um Hitzeschäden handeln könnte. Allerdings waren diese Flecken eher auf der sonnenabgewandten Seite (zumindest nicht deutlich auf der Sonnenseite), waren jeweils nur bei einzelnen meiner Selenicereen zu finden, und ein Zusammenhang mit einer besonders sonnigen Stelle war für mich auch nicht zu erkennen. Freue mich über fachkundige Hinweise.
»Tobias« hat folgendes Bild angehängt:
  • Selenicereus_braune_Flecken.jpg

2

Mittwoch, 13. Juni 2018, 23:12

Fachkundig? Das wird schwer... ;)

Verstehe ich richtig, dass die Flecken lediglich im Sommer auftreten und nie in der Winterruhe? Nach Hitzeschaden sieht´s nicht unbedingt aus, eher als ob eine Infektion drin steckt - aber die würde sich im Normalfall eher im Winter weiter ausbreiten (wenn auch der Stoffwechsel der Königin runtergefahren ist und sie sich schlechter wehren kann).
Wie düngst du sie denn? Die ist ja schon recht wüchsig und somit auch recht hungrig. Wobei die Flecken auch nicht unbedingt wie ein Nährstoffmangel aussehen, aber man weiß ja nie.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:11

Eigentlich dünge ich meine Opuntien und Selenicereen mit einem normalen Zimmerpflanzendünger und meine übrigen Kakteen mit Kakteendünger. Das letzte Düngen ist schon recht lange her... Dieses Jahr noch gar nicht, allerdings habe ich die Selenicereen dieses Frühjahr allesamt umgetopft. Erde mit einem relativ hohen Humusanteil. Die Flecken habe ich dieses Jahr nach einer längeren Hitzeperiode festgestellt, die jetzt im Mai/Juni war. Daraufhin habe ich noch mal Fotos gleichartiger Flecken rausgesucht, die ich vorletztes Jahr gemacht hatte, und festgestellt, dass dies auch im Sommer war. Deswegen die Idee, dass es irgendwas mit Hitze zu tun haben könnte. Vielleicht eine Anfälligkeit für irgendwas, wenn die Pflanze Hitzestress hatte? Aber für was?

4

Donnerstag, 14. Juni 2018, 22:19

Oder einfach der Hitzestress selbst? Schwierig...
Wenn du wieder einen fleckigen Trieb abtrennst, dann schneid ihn mal durch und guck dir die Leitbündel an. Ich denke aber, dass diese Flecken rein oberflächlich auf der Epidermis sitzen (was ja an sich auch gut wäre und lediglich einen optischen Makel darstellt).
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher