Sie sind nicht angemeldet.

Jörg H.

unregistriert

1

Montag, 24. Juni 2013, 00:50

Bau- und Supermarktrettungen

Hallo, dieser Thread soll den Pflanzen gewidmet sein, die ich an eher "unwürdigen" Orten erstanden habe und die sich dann doch irgendwie entwickeln konnten....

Den Anfang macht meine Opuntia subulata monstrosa, exakt vor einem Monat aus der Karstadt-Lebensmittelabteilung befreit.....

Gruß, Jörg
»Jörg H.« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC03782.jpg
  • DSC04718.jpg

2

Montag, 24. Juni 2013, 05:54

Man erkennt ganz deutlich, dass sich die Pflanze in der neuen Umgebung wesentlich wohler fühlt.

3

Montag, 24. Juni 2013, 20:50

Ein beeindruckender Unterschied in der kurzen Zeit!

Als dieses monströse-subulata-Monster vor rund 40 oder 50 Jahren meinen Eltern geschenkt wurde, stammte es mit Sicherheit auch nicht aus dem Sukkulentenfachhandel:


Gut, eine Schönheit ist sie sicher nicht mehr aber das wäre eine "hart gezogene" Opuntia subulata monstrosa jetzt wohl auch nicht mehr. Geblüht hat sie übrigens in all den Jahren noch nie.

Es kommt nie auf die Herkunft an sondern immer auf die Kultur! Nur muss man halt so eine Karstadt-Baumarkt-Aldi-Sonstwas-Pflanze halt erstmal erfolgreich und gesund über die Runden bringen, bis sie sich mit einer "normalen" Kultur zurechtfindet. Aber danach ist alles möglich.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Jörg H.

unregistriert

4

Montag, 24. Juni 2013, 21:54

Es kommt nie auf die Herkunft an sondern immer auf die Kultur! Nur muss man halt so eine Karstadt-Baumarkt-Aldi-Sonstwas-Pflanze halt erstmal erfolgreich und gesund über die Runden bringen, bis sie sich mit einer "normalen" Kultur zurechtfindet. Aber danach ist alles möglich.
Nenn es einen Spleen, aber mich reizt das einfach. Zumal es sich immer um Pflanzen gehandelt hatte, die noch neu in meiner Sammlung waren... :)

Die alte Opuntie Deiner Eltern ist aber wirklich beeindruckend. Zumindest finde ich so ein hohes Alter immer beeindruckend bei einer Pflanze, die in der Wohnung oder auf dem Balkon, halt zuhause aufgewachsen ist.
Ok und schöner werden wir dabei ja auch nicht... :D

Gruß, Jörg

Jörg H.

unregistriert

5

Montag, 24. Juni 2013, 22:43

Hier mal nicht so krass der Unterschied, aber auch da sah vor einem Monat der Kaktus recht mitgenommen und "eingefallen" aus.
Heute wirkt die Polaskia chende durchaus vital.. :)

Gruß, Jörg
»Jörg H.« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC03874.jpg
  • DSC04721.jpg

Jörg H.

unregistriert

6

Samstag, 29. Juni 2013, 20:48

Dieser mußte sicher nicht "gerettet" werden, aber ich bin mit der Entwicklung des Obi-Echinocactus grusonii schon zufrieden... :)
4 Monate hab ich ihn.

Gruß, Jörg
»Jörg H.« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02402-3.jpg
  • DSC04798.jpg

7

Samstag, 29. Juni 2013, 20:52

4 Monate hab ich ihn
Und immer noch keine Blüten...?! ;) Prinzipiell gibt´s bei so einem Baumarkt-Schwiegermutterstuhl schon viel zu retten. Nicht gerade wenig Käufer haben es schon geschafft aus ihm einen Cereus zu pflegen!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Samstag, 29. Juni 2013, 21:03

Käufer haben es schon geschafft aus ihm einen Cereus zu pflegen!
:D ! Urs

Jörg H.

unregistriert

9

Samstag, 29. Juni 2013, 21:18

Offensichtlich bin ich nicht Experte genug um diesen Witz zu verstehen... den Urs ja mit dem Grinsen noch bestätigt.
Cereus.. Säulenkaktus.. unnatürliches Längenwachstum? So wie bei meinem? :S
Klärt mich auf, Ihr Weisen.... ;)

10

Samstag, 29. Juni 2013, 21:28

Nun denn;
-Hausmütterchen/Väterchen kauft grusonii--stellt ihn auf den Küchentisch/Schreibtisch, schön schattig-immer schön giessen und düngen,jeden zweiten Tag-grusonii wächst schön brav nach oben und sucht das Licht--er wird länger und länger, bis er sich mal irgendwann umbiegt-somit haben wir dann den Cereus grusonii-
Passiert uns Nicht-Laien natürlich nicht! :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

11

Samstag, 29. Juni 2013, 21:51

Jörg, keine Sorge. Ich habe schon oft genug den E. grusonii in Säulenform gesehen... Bei deinem ist alles Bestens! Anzeichen seine grusonii-Kultur in Frage zu stellen wären wenn
a) die Dornenpolster in immer größeren Abständen wachsen und man immer mehr "nackte Haut" sieht
b) die Epidermisfarbe eher hellgrün ist und
c) er nicht mehr als Kugel sondern halt als Säulenkaktus wächst
Da keines dieser Anzeichen auf dein Obi-Exemplar zutrifft kannst du dich also wieder entspannt zurücklehnen. Alle anderen sollten umgehend alarmiert aufspringen und sich dringend über drastische Änderungen ihrer Kulturmethoden Gedanken machen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Jörg H.

unregistriert

12

Samstag, 29. Juni 2013, 22:15

Jörg, keine Sorge. Ich habe schon oft genug den E. grusonii in Säulenform gesehen... Bei deinem ist alles Bestens!
Das ist keine Koketterie, aber je nachdem wie manche Reaktionen ausfallen, fragt man sich halt, was man falsch gemacht hat.
Danke für Deine Erklärungen!

Gruß, Jörg

Jörg H.

unregistriert

13

Sonntag, 7. Juli 2013, 22:50

Ein weiteres Exemplar.. ziemlich erbärmlich vor 6 Wochen.. und heute recht frisch.
Opuntia monacantha f. variegata.

Gruß, Jörg
»Jörg H.« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC03867.jpg
  • DSC04730.jpg

14

Donnerstag, 18. Juli 2013, 22:45

Hab hier auch etwas Gerettetes! Im Januar 2012 stand dieses Pachypodium saundersii an der Kasse von Aldi. Eine Woche vorher hatte ich es mir noch erfolgreich verkniffen aus dem "Sukkulenten-Mix" etwas mitzunehmen, obwohl diese im Vergleich zu dieser Übriggebliebenen geradezu prachtvoll ausgesehen hatten. Nun stand diese mitten im Gummibärchen-Ramschtisch, inzwischen blattlos und mit abgeknickten Dornen, ziemlich kläglich rum! Da packte mich das Mitleid. Brauchte etwas bis sie sich regeneriert hat, aber inzwischen steht sie ganz gut da und schiebt die ersten Seitentriebe!



Gruß
Jürgen

15

Freitag, 19. Juli 2013, 00:04

Solch Rettungstat lob ich mir!! Braver Jürgen!! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

16

Freitag, 19. Juli 2013, 09:17

Boah ist die Pflanze links aber toll! ;) Durch Läden wie Aldi, Obi und Co. versuche ich mit einem Tunnelblick starr geradeaus zu kommen, dass mich solche Geschöpfe erst gar nicht anflehen können. Aber es gibt ja auch solche Helden des Alltags wie Jürgen oder Jörg - gut gemacht! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969