Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. September 2013, 00:36

Wässern und Umtopfen vor dem Winter

Inzwischen habe ich ja zu etlichen meiner KuaS eine innige Beziehung entwickelt und möchte sie gut durch den Winter bringen bzw. gut aufs neue Frühjahr vorbereiten. Zum einen platzen einige aus ihren Behältnissen, zum anderen haben mich einige maßlos enttäuscht, was die Blüten anbelangt. Erschütternd!

1. Frage: Meine Kakteen sollten eigentlich, wäre es Sommer, gegossen werden. Sie haben seit einiger Zeit keine H2O-Zufuhr gehabt. Soll ich sie jetzt noch mal tränken? Richtig trocknen werden sie wahrscheinlich nicht mehr. Morgen scheint zwar noch mal die Sonne, aber das bringts auch nicht mehr richtig.

2. Frage: Umtopfen. Ist es egal, ob ich das vor der Winterruhe mache oder ist das nicht so schlau? Morgen hätte ich Zeit und Lust. Oder kommt das auf die Art an?

Liebe Grüße

Manfred

2

Sonntag, 22. September 2013, 00:56

Moin Schorsch,

1. Lass mal sein. Genau, könnte sein, sie trocknen nicht mehr durch.
2. Warte bis in die Winterpause, dann ist der Stoffwechsel eingestellt, das Substrat bleibt trocken und eventuelle Wurzelverletzungen können somit, ohne Feuchtigkeitseinfluß, bis zum Frühjahr ausheilen.
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

3

Sonntag, 22. September 2013, 11:21

Tach Manni,

ergänzende Worte:
1. feuchte Füße im Winterquartier bedeuten gleichzeitig nahezu sicher Winterverlust. Wenn dir danach ist, dann sprüh sie jetzt nochmal kräftig mit Wasser ein ohne das Substrat zu befeuchten. Das sollte dann auch die letzte Wässerung 2013 gewesen sein.

2. ist auch vom Stressfaktor angenehmer für deine Pflänzlein, wenn sie das Umtopfen quasi verschlafen. Wenn dann im Frühling durchgestartet wird, dann freuen sie sich gleich über neues Substrat, welches die Wurzeln gerne erkunden. Am liebsten mache ich dieses Umtopfen immer an einem der ersten halbwegs angenehmen Frühlingstage, lange vor der ersten Wassergabe. Dazu baue ich mir dann das komplette Equipment im Garten auf und freue mich, dass es bald wieder losgeht.

Wenn du heute Zeit und Lust hast, dann mach doch mal eine kleine Fotosession für´s Forum oder sonstwas Angenehmes.

Über ausgebliebene Blüten sollte man sich nie ärgern. Dies kann vielerlei Gründe haben. Die Umstellung von GWH auf deine Balkonkultur oder so. Daran müssen sie sich auch erstmal gewöhnen. Die Blüten werden dann schon noch nachgeholt. Nächstes Jahr oder so.

Schönen Sonntag wünsche ich!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


4

Sonntag, 22. September 2013, 22:50

Also, ich mach es natürlich, wie ihr sagt. Obwohl ich gern gießen würde und sie in 8 Wochen im Backofen bei 27 Grad Umluft trocknen könnte, bevor sie in den Keller kommen. Hat da jemand Erfahrungen? :D

Wenn du heute Zeit und Lust hast, dann mach doch mal eine kleine Fotosession für´s Forum oder sonstwas Angenehmes.


Das hättest du wohl gern. Dezember ist nicht mehr weit. Da muss man haushalten wegen der gewichteten Fotos.
Aber diese hier braucht nächstes Jahr sicherlich einen neuen Topf, oder?



Das Foto ist vom 1. August und inzwischen bläht sich wahrscheinlich der Topf.

Über ausgebliebene Blüten sollte man sich nie ärgern
Ich habe da einige KandidatInnen, die ich jetzt mit deutlichen Worten vor die Alternative gestellt habe: entweder Knospe, jetzt!!, oder in hohem Bogen über die Balkonbrüstung. Die Nachbarn haben mich Anfang des Jahres darauf hingewiesen, dass ab- und runtergefallene Ohren meiner O. microdasys zu Verletzungen von dumm kleinen Kindern geführt haben, aber das ist mir ziemlich egal. Auch Kinder müssen Erfahrungen machen. Vor allem in Hinblick auf Glochiden!!

Liebe Grüße

Manni, der grad nicht so viel Zeit für´s Forum hat ;(

5

Montag, 23. September 2013, 14:18

Aber diese hier braucht nächstes Jahr sicherlich einen neuen Topf, oder?
Unbedingt! Einen quadratischen aus Plastik nämlich.

Ein High-Tech-Backofen, welcher auf exakt 27°C regelbar ist? Nein, mit sowas habe ich leider keinerlei Erfahrungen.

Mit Glochiden-Ohren nach Kindern werfen ist übrigens ähnlich niederträchtig wie Giftgas-Einsatz, werter Jorge al-Assad!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Montag, 23. September 2013, 23:43

Jorge al-Assad!

...wenn die Kids sich die Dinger mal nicht selbst zugeworfen haben...................... :D
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Ähnliche Themen