Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 21. März 2016, 22:51

dann werde ich zu gegebener Zeit mal berichten, was daraus geworden ist.

Sehr löblich! Wir freuen uns darauf!

Edelmetalle

Saatgut in Gold/Silber tauschen!! Hatten wir noch gar nicht!! 8o 8o 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

22

Montag, 21. März 2016, 22:55

Noch dazu bei selbstfertilen Arten... Respekt! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

23

Freitag, 25. März 2016, 21:00

Superschöne Blüten, Frauke! Ich hatte schon im September nach Hardys Empfehlung Ausschau nach einer Pflanze gehalten, aber man kriegt nirgendwo welche, ebensowenig wie Samen. Scheint eine echte Marktlücke zu sein :) .

24

Freitag, 25. März 2016, 21:03

Umso mehr weiß ich das Angebot von nobby zu schätzen...!
Auf einer Börse drüber zu stolpern ist wohl auch recht unwahrscheinlich.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

25

Freitag, 25. März 2016, 21:11

Da muß wohl doch dauerhaft mehr Ausschau gehalten werden!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

26

Freitag, 25. März 2016, 21:13

Na, vielleicht hat Frauke ja mit der Bestäubung Erfolg... :)

27

Freitag, 25. März 2016, 21:17

...Du meinst, ich könnte vielleicht.............? 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

28

Freitag, 25. März 2016, 21:17

Falls ich, wider Erwarten, in Schweinfurt was sehe, dann mache ich ungefragt einen Großeinkauf für´s gesamte Forum. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

29

Freitag, 25. März 2016, 21:19

Na, da pirscht ja Jemand gewaltig vor! Hoffentlich mit Erfolg!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

30

Freitag, 25. März 2016, 23:32

Superschöne Blüten, Frauke! Ich hatte schon im September nach Hardys Empfehlung Ausschau nach einer Pflanze gehalten, aber man kriegt nirgendwo welche, ebensowenig wie Samen. Scheint eine echte Marktlücke zu sein :) .
Hallo Mandy,
ich habe inzwischen bei ADBLPS Saatgut der Art gefunden. Ich kenne auch noch einen weiteren Halter einer solchen Pflanze (der für die Empfehlenswerten das Foto lieferte), die m. W. auch gerade Blütenknospen schiebt. Da werde ich für Bestäubungsbemühungen werben ;)

Gruß,

Hardy 8)

31

Freitag, 25. März 2016, 23:35

Da werde ich für Bestäubungsbemühungen werben

....jetzt geht es aber rund hier! Mal schauen, wohin uns dies noch führen wird!
Dank an Hardy, für sein zusätzliches Engagement! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

32

Samstag, 26. März 2016, 13:03

Ich hatte meine Pflanze vom Michi, der hat sie auch immer noch im Angebot. Sonst sieht es tatsächlich mau aus.

Die Blüten meiner Pflanze haben nach der Bestäubung zu gemacht, hoffe es hat geklappt.

LG
Frauke

33

Samstag, 26. März 2016, 14:08

...ist ja keine monotypische Gattung. Da gibt's bestimmt noch mehr Schätze mit dem Anforderungsprofil "klein bleibend und früh blühend". Wünsche frohe Entdeckungsreise! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

34

Freitag, 8. April 2016, 22:13

Da gibt's bestimmt noch mehr Schätze mit dem Anforderungsprofil "klein bleibend und früh blühend".
Wie beispielsweise den Corryocactus erectus.

Als kleinen Nachtrag zum gestrigen Rätsel Knospenrätsel - GELÖST: Corryocactus erectus hab ich mal ein spontanes Nachtfoto mit Blitzlicht versucht:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

35

Freitag, 8. April 2016, 22:23

Grundsätzlich ein tolles Foto, allerdings, aus irgend einem Grund leidet die Qualität!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

36

Freitag, 8. April 2016, 22:27

Der simple Potzblitz der Handykamera halt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

37

Samstag, 9. April 2016, 01:51

Der simple Potzblitz der Handykamera halt.
Ne, der hat damit nichts zu tun. Schau dir mal das Gepixel um die Dornen herum an. Das schafft keine Kamera. Wie sieht deine Fotobearbeitung aus?

Gruß,

Hardy 8)

38

Samstag, 9. April 2016, 08:45

Moin Hardy,

wenn ich die Fotos direkt mit "Kiss MyImage" auf 120 kB verkleiner, dann werden sie extrem pixelig. Also verkleinere ich erst mit "Light Image Resizer" auf eine akzeptable Größe runter, danach wird ggf. mit "TOP" (= Traumflieger Onlince Picture) nachgeschärft und zuguterletzt werden sie mit "Kiss MyImage" auf die erforderlichen 120 kB gebracht. Ich fand lediglich die Farbmischung an sich recht nett.
Der Kaktus selbst samt Dornen ist überbelichtet und unscharf, aber im Zentrum des Fotos steht ja auch was anderes.

Dieses Foto ist nicht toll, das seh ich selbst. Aber andersrum: Was sagst du beispielsweise zum "Original-Rätselfoto", welches bei ausreichend Tageslicht entstand? Das würde mich persönlich beispielsweise viel mehr interessieren... ;)

Viele Grüße!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

39

Mittwoch, 13. April 2016, 22:21

Was sagst du beispielsweise zum "Original-Rätselfoto", welches bei ausreichend Tageslicht entstand? Das würde mich persönlich beispielsweise viel mehr interessieren...
Schade, gar nix sagt er dazu.

Muss gestehen, dass ich mir leichte Sorgen gemacht habe, dass die Corryocactus erectus-Blüten evtl. dann zur Anthese kommen, wenn wir im Urlaub sind. Allerdings sind da auch noch winzige, neue Knubbelchen im Anmarsch, wodurch ich nun wieder deutlich entspannter bin:


Ab einer gewissen Länge muss man allerdings beim Corryocactus erectus von ernsthaften Errektionsstörungen ausgehen - da steht dann nämlich nix mehr und der hängende Eindruck erinnert eher an was ganz anderes...

Hab ich hier Taxonomie muss nicht trocken sein noch propagiert, dass Namensgebungen in Bezug auf besondere Eigenschaften einer Pflanze immer die beste Wahl sind, so muss man dies doch auch gelegentlich auch etwas revidieren. Ist die Mammillaria spinosissima wirklich die stachligste Mammillaria oder ist die Mammillaria bella wirklich die schönste Mammillaria? Und was ist, wenn man eine noch stachligere oder eine noch schönere Mammillaria findet? Dann hat die Bedeutungsfalle bitterböse zugeschnappt! Gut, Mammillaria perbella mag noch drin sein. So oder so kommt man wieder zu dem Punkt, an welchem man erkennt, dass man eine Erstbeschreibung erst dann verfassen sollte, wenn man sich auch wirklich lange und ausgiebig mit einer gewissen Pflanze, Population oder Gattung auseinandergesetzt hat.

Aber was hat das alles mit Corryocactus zu tun? Genau, Corryocactus erectus - wachsen nicht fast alle Corryokakteen mehr oder weniger aufrecht? Oder auch der hier so schön vorgestellte Corryocactus apiciflorus - erscheinen nicht bei (fast) allen Corryokakteen die Blüten primär an den Triebspitzen? Was sagt dann so ein Epitheton aus? Eigentlich nichts, oder?
Ganz abgesehen davon, dass ich auch nach ausgiebigster Suche beim Corryocactus melanotrichus keine schwarzen Haare finden konnte.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

40

Mittwoch, 13. April 2016, 22:41

Dann hat die Bedeutungsfalle bitterböse zugeschnappt!

...besser gleich vernünftig überlegen oder anderen die Erstbeschreibung überlassen!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen