Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. Juni 2018, 16:19

Euphorbia stellaespina

Meine große Leidenschaft liegt auch bei den Euphorbien,mag aber auch sehr gerne Jathropas und Pachypodien.
Ich kann mich an den Bilder von Norberto auch nicht satt sehen. Im Laufe der Jahre habe ich auch einige Exemplare angehäuft,muss mich eben bei der Haltung meiner Pflanzen auf den wenigen Platz in der Wohnung und im Sommer auf dem Balkon beschränken. Sprich kein Gewächshaus...aber deswegen kann man trotzdem die Pflanzen gut über das Jahr bringen.
Ich werde mal so nach und nach hier ein paar Bilder einstellen,und wenn ein Thread zur Art schon vorhanden ist dort mit reinkopieren.
Ich hoffe das ist in Ordnung?
Mit der eigenen Aussaat habe ich erst im letzten Herbst angefangen,und es ist eben noch verbesserungswürdig. Aller Anfang ist eben schwer. Aber ein paar Jathropas (podagrica und cinereas) sind schon kleine Pflänzchen,und das macht eben Mut weiterzumachen. Auch wenn ich das eben schon ein paar Jahre mache,gibt es immer noch was dazuzulernen,und hoffe hier auf viele Tipps und Bilder...etc.

Heute fangen wir mal an mit Euphorbia stellaespina...habe ich auch das erste mal bei Uhlig gesehen.

2

Sonntag, 3. Juni 2018, 17:05

Hallo Franky,

schöner Einstand! :thumbup:
Glaub mir: Es geht auch ohne Gewächshaus! ;)

Die Euphorbia stellaespina gilt als heikel und sehr nässeempfindlich. Aber wenn du den Dreh raus hast, dann könnte sie zu einem prächtigen, großen Strauch heranwachsen. Ich drück die Daumen!

Völlig normal übrigens, dass bei der allerersten Aussaat nicht alles glatt läuft. Aber man sammelt dabei ja so seine Erfahrungen...

Viel Spaß noch hier im Forum und ich freue mich auf deine weiteren Vorstellungsrunden!

Liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Sonntag, 3. Juni 2018, 17:18

Hallo Matthias
Danke auch für deine nette Begrüßung. Dass die mal zu einen Strauch werden wird ist mir auch neu, dachte es geht mehr in Richtung E. horrida? Wir werden sehen.
Sobald ich ein wenig Luft habe stelle ich neue Bilder plus Text hier ein.

Gruß Frank

4

Sonntag, 3. Juni 2018, 17:22

Hab grad flott beim Buddensiek geblättert: Zwergstrauch mit bis zu 1,5 m Durchmesser und 1 m Höhe. Aber keine Sorge, das dürfte viele, viele Jahre dauern... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Sonntag, 3. Juni 2018, 17:44

Hab grad flott beim Buddensiek geblättert

Das hätte ich nicht gedacht, dass Du den Buddensiek in Deiner Bibliothek hast. 8o Er führt diese Pflanze tatsächlich in der Liste der besonders empfindlichen Euphorbien, aber unter ihrem offiziellen Namen: Euphorbia stellispina.
Vielen Dank Franky, dass Du für diese Art einen neuen Thread eröffnet hast. Dein Exemplar macht einen sehr guten Eindruck! :thumbup:
Und besonders sympathisch finde ich, dass Du Deine Zöglinge in der Wohnung pflegst. So bietet sich die Gelegenheit für einen Erfahrungsaustausch.

Gruß,
Norbert

6

Sonntag, 3. Juni 2018, 18:38

Eigentlich bist du mit deinen Pflanzen schuld, dass ich hier gelandet bin. Wo trifft man sonst schon Euphorbia-Süchtige?^^
Ich habe noch ein paar Euphorbien, wo hier wohl noch ein Thread vorhanden ist, was natürlich nicht heißt, dass sonst keiner die Pflanze pflegt.
Ich kann den Kakteen eben bei mir in der Wohnung nicht die Kälte bieten die sie zum Blühen brauchen (im Winter) denn wohnen möchte ich hier natürlich auch. So bin ich dann zu den Euphorbien umgestiegen,die ja gerne lieber etwas wärmer stehen.

7

Sonntag, 3. Juni 2018, 19:51

Das hätte ich nicht gedacht, dass Du den Buddensiek in Deiner Bibliothek hast.
Tja, es gibt Sachen, an denen einfach kein Weg vorbei führt! Sukkulente Euphorbien, Volker Buddensiek Aktuell liegt´s sogar auf dem Nachtkästchen, aber unter der aktuellen KuaS. ;)


unter ihrem offiziellen Namen: Euphorbia stellispina
Im "ganz normalen" Vorstellungsbereich steht sie so, wie Franky sie auch geschrieben hat.


Ich habe noch ein paar Euphorbien wo hier wohl noch ein Thread vorhanden ist
Ich hoffe mal, dass dies sich bald ändern wird...! ;)


So bin ich dann zu den Euphorbien umgestiegen,die ja gerne lieber etwas wärmer stehen.
Insbesondere wenn sie auf Madagaskar beheimatet sind...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Mittwoch, 6. Juni 2018, 17:15

Im "ganz normalen" Vorstellungsbereich steht sie so, wie Franky sie auch geschrieben hat.

Ich bitte vielmals um Entschuldigung für meine falsche Quellenangabe. :pinch: Ich übersetzte gedankenlos den Titel der von mir verwendeten aktuellen CD "Succulent Euphorbias", deren Autor auch Buddensieck ist, ins Deutsche. Also Buddensieck spricht dort von E. stellispina, und erwähnt den Namen stellaespina nicht. E. stellispina ist der offizielle Name.

Gruß,
Norbert

9

Mittwoch, 6. Juni 2018, 20:20

Da gab´s wohl mal zwischen Buch und CD eine kleine Änderung... Wahrscheinlich wäre es sinnvoller, dann auch die Schreibweise im Threadtitel umzustellen - Suchfunktion usw. Oder? Kann ja sein, dass sie so wie hier geschrieben deutlich geläufiger ist und die Änderung der Schreibweise evtl. auch nomenklatorisch umstritten. Ich hab da keinen Plan und verlass mich ganz auf deine Einschätzung.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969