Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 29. Oktober 2018, 16:54

Burchards Fliegenblume?

Guten Tag in die Runde,
heute habe ich in unserem Garten auf Lanzarote bei einer Pflanze, die ich bislang immer für Burchards Fliegenblume hielt, ulkige Blüten entdeckt. Da ich mich nicht auskenne, habe ich mich hier eingeloggt und hoffe auf jemanden, der diese Sukkulente (?) bestimmen kann - vielen Dank im voraus:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Markus Spaniol« (29. Oktober 2018, 19:18) aus folgendem Grund: Bitte den Nutzungsbestimmungen entsprechend die foreninterne Dateianhangsfunktion für Bilder nutzen, denn nur so wird gewährleistet, dass die Bilder dauerhaft gespeichert bleiben. Ansonsten kann es sein, dass der externe Bilderhoster die Bilder löscht und der Beitrag somit nutzlos wird. Ich habe dein Bild entsprechend bearbeitet und als Anhang hochgeladen.


2

Montag, 29. Oktober 2018, 16:59

Auf den ersten Blick würde ich spontan auf eine Stapelia-Art tippen.

Hast du mal an den Blüten die Nase dran gehalten? Und ausgehalten? Der Volksmund sagt auch Aas-Blume dazu... :D

3

Montag, 29. Oktober 2018, 17:13

Vielen Dank - habe nun daran gerochen: Riecht (noch) recht neutral. Die Blüten sind allerdings noch geschlossen. Habe ein wenig daran gerieben; einen kleinen Hauch von Stinkmorchel-Geruch konnte ich ausmachen.

4

Montag, 29. Oktober 2018, 17:24

Da ich meine Pflanzen ja in der Wohnung halte,habe ich natürlich hier kein blühendes Exemplar. Die Beschreibung sagt aber, dass die geöffenete Blüte einen permanenten Aas-Geruch ausströmt um Fliegen anzulocken, die dann die Bestäubung (sprich Vermehrung der Art) ermöglichen.

5

Montag, 29. Oktober 2018, 19:41

So richtig lecker wird´s erst, wenn die Sonne richtig draufknallt. Aber da hat man ja momentan auf Lanzarote durchaus größere Chancen als hier in Mitteleuropa...

Hallo Claudia,
herzlich Willkommen hier im Forum!

Burchards Fliegenblume ist ja immerhin schonmal die richtige Familie. So sonderlich weit daneben ist das also gar nicht. Wenn die Blüten dann offen sind (wird rot und haarig...), dann kann ein Asclep-Fachmann vielleicht mehr zur Art sagen.
Sowas hätte ich hier auch gerne im Garten...

Liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Montag, 29. Oktober 2018, 22:17

Hallo Claudia,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Wenn auch nicht Burchards, Fliegenblume passt auf jeden Fall und Franky hat schon die richtige Gattung genannt.
Ist die Blüte auf, dann können wir sie sicher auch zuordnen.
Die Knospe ist recht lang und spitz, heißt, die Blüte wird lange Petalen haben. Ich vermute, es wird eine Stapelia gigantea.

Ach ja, was ich noch sagen wollte: Von solch einem Garten würden wir gerne mehr sehen, auch wenn vielleicht nicht alles sukkulent ist.

Beste Grüße
Frauke

7

Montag, 29. Oktober 2018, 22:19

Vielen Dank auch an Euch. Werde die nächsten Tage immer mal nachschauen, ob/wann sie blüht (..und riecht) und mache dann ein weiteres Foto.
Nachtrag an Frauke: Gerne mache ich weitere Fotos. Bei uns wachsen viele Sukkulenten; nicht nur im Garten ;)

8

Montag, 29. Oktober 2018, 23:58

Gerne mache ich weitere Fotos. Bei uns wachsen viele Sukkulenten; nicht nur im Garten
Hervorragende Idee...! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Dienstag, 30. Oktober 2018, 08:51

Die Blüten sind außergewöhnlich schön. Aber der Geruch, den riechst du im Umkreis von 10 Metern oder mehr. Die Fliegen kommen in Scharen, da sie meinen, das wäre totes Fleisch, und legen ihre Eier in die Blüte rein.....
Viele Grüße Heinz

10

Dienstag, 30. Oktober 2018, 10:58

Aussehen und Geruch der Blüte imitieren eben einen vorzüglichen Eiablageplatz für Mama-Fliege. Während diese dann ihren neugierigen Rüssel überall reinstecken muss, übernimmt sie auch die Bestäubung, während der geschlüpfte Nachwuchs binnen kürzester Zeit auf der Blüte verhungert und vertrocknet. Im Gegenzug gibt´s noch nichtmal eine Belohnung für die Mama (Nektar o.ä.).
Ob vorsätzlich oder nicht: Sowas pflegst du also im Garten?! Solltest dich schämen! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Dienstag, 30. Oktober 2018, 19:32

...und mache dann ein weiteres Foto.
Bitte dann aber gemäß den von dir akzeptierten Regeln als Dateianhang hochladen. ;)

12

Dienstag, 30. Oktober 2018, 19:53

Ups, pardon. Hatte mir die Forenregel nicht durchgelesen ^^, und das Foto extra auf unserer privaten Website hochgeladen, um es hier zu verlinken. Als Dateianhang ist's ja sogar viel bequemer.
-----

Heute sah alles so wie gestern aus; d.h. die Blüten sind nach wie vor noch geschlossen. Stinken tut's auch noch nicht ...

13

Samstag, 3. November 2018, 16:12

Es gibt die erste Blüte zu besichtigen. Lustigerweise wurde sie auch von einer Fliege besucht, als ich heute vorbei spazierte. Die Blüte riecht recht neutral.
»lanza-claudia« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fliegenblume1.jpg
  • FliegenBlume.jpg

14

Samstag, 3. November 2018, 17:25

Ist tatsächlich Stapelia gigantea, wie ja bereits vermutet.

Grüße,
Rolf

15

Samstag, 3. November 2018, 18:26

Glückwunsch, geht doch! :thumbsup: Sind schon beeindruckende Blüten.
Am besten nochmals eine olfaktorische Probe nehmen, wenn die Sonne drauf scheint. Die spanische Fliege scheint´s ja auch so gerochen zu haben...

Rolf, Glückwunsch auch an dich zu deinem ersten Beitrag hier im Forum! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Samstag, 3. November 2018, 19:45

Herzlichen Dank!

Heute schien die Sonne, als ich vorbei ging. Allerdings riechen/duften hier so manche Pflanzen deutlich weniger intensiv als in D-Land. Z.B. ist der Geruch der hier wachsenden Lavendel-Art Lavandula pinnata kaum wahrnehmbar.

17

Samstag, 3. November 2018, 20:49

Allerdings riechen/duften hier so manche Pflanzen deutlich weniger intensiv als in D-Land.
Seltsam, woran auch immer das liegen mag.
Klar, dass so manchen eine ungesehene Stinkeblüte in einem heißen Gewächshaus sofort auffällt, während man im Freien die Blüte geruchlich nie registrieren würde.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


18

Samstag, 3. November 2018, 21:53

Rolf, Glückwunsch auch an dich zu deinem ersten Beitrag hier im Forum!
Danke! Ja, aller Anfang ist schwer. Ich dachte, eine halbe Zeile sollte wohl erstmal reichen. 8)

19

Samstag, 3. November 2018, 21:58

Ab jetzt wird´s einfacher. Der erste Schritt ist immer der schwerste! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Ähnliche Themen