Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 30. Oktober 2018, 20:00

Einstämmiger Säulenkaktus, welche Art ist das?

In unserem Garten auf Lanzarote wächst seit vielen Jahren ein Säulenkaktus. Eines Tages haben Bauarbeiter direkt neben ihm Müll verbrannt - und dabei leider auch den damals prächtig hohen Kaktus. Lediglich der obere Zipfel war noch zu retten. Den haben wir abgeschnitten und einfach in den Boden gesetzt und gehofft, er würde wieder anwachsen. Hat er getan, und wächst nun seit einigen Jahren sehr langsam aber sicher wieder vor sich hin. Vergangenes Jahr hat er plötzlich angefangen zu blühen. Um welche Art handelt es sich bei diesem Exemplar?

Die Blüten hatten es mir angetan – so mancher Pudelhalter würde vielleicht vor Neid erblassen :D :
»lanza-claudia« hat folgende Bilder angehängt:
  • Säulenkaktus2.jpg
  • Säulenkaktus1.jpg

2

Dienstag, 30. Oktober 2018, 20:23

Das sind aber nicht die Blüten, was du da zeigst. Das sind eher die Früchte... ;) Nach den vertrockneten Blütenresten vorne auf den Früchten zu urteilen, dürften die Blüten ziemlich röhrenförmig gewesen sein. In Sachen Bestimmung muss ich aber leider passen - diese großen Säulen hegt man aus Platzgründen leider selten in heimischen Sammlungen...
Die Früchte sehen allerdings wirklich toll aus! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Dienstag, 30. Oktober 2018, 20:27

Ach so, Früchte sind das - vielen Dank. Wie Ihr merkt, sind meine Kenntnisse mehr bzw. weniger als rudimentär. Ich bin aber ganz Ohr, um mehr zu lernen über die Gewächse, die bei uns ziemlich präsent sind.

4

Dienstag, 30. Oktober 2018, 20:43

Macht nix, alle hier waren mal blutige Anfänger. ;)
Ich schließe jetzt mal daraus, dass du nur zeitweilig auf Lanzarote weilst und die Blüten abwesenheitsbedingt verpasst hast. :whistling:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


5

Dienstag, 30. Oktober 2018, 21:06

Nein, wir leben seit vielen Jahren hier. Aber unser Garten ist sehr groß ;).

6

Dienstag, 30. Oktober 2018, 21:12

Aber unser Garten ist sehr groß
:thumbsup: Dann kommt ja "abwesenheitsbedingt" auch wieder halbwegs hin - ihr wart halt nicht in der Ecke mit der blühenden Säule anwesend. :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


7

Dienstag, 30. Oktober 2018, 21:43

Ja, kann sein. Allerdings blühen so manche Kakteen bei uns manchmal nur sehr kurz. Kaum freue ich mich über die Blüten, schon sind sie wieder verschwunden. Manchmal sind sie länger zu bewundern. Keine Ahnung, woran es liegt, dass die Blütezeit selbst bei ein und derselben Pflanze von Blütezeit zu Blütezeit bisweilen extrem unterschiedlich lang ausfällt.

Macht nix, alle hier waren mal blutige Anfänger. ;)


.. und Du vor knapp 30.000 Beiträgen! Sagenhaft.

claudia

8

Dienstag, 30. Oktober 2018, 22:46

Keine Ahnung, woran es liegt, dass die Blütezeit selbst bei ein und derselben Pflanze von Blütezeit zu Blütezeit bisweilen extrem unterschiedlich lang ausfällt.
An der Temperatur! Ist´s heiß und sonnig, dann halten die Blüten nicht sonderlich lange durch. Bei einer kühleren Schlechtwetterphase hat man deutlich länger das Vergnügen mit denen. Bei Pflanzen, welche über das Jahr immer wieder mal blühen, ist da mitunter schon ein deutlicher Unterschied in Sachen Haltbarkeit zwischen Sommer- und Herbstblüten.

Sicherheitshalber mal an die anderen Mitstreiter hier: Die Säule selbst wäre immer noch zu bestimmen! ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Dienstag, 30. Oktober 2018, 23:03

Ich lehne mich mal aus dem Fenster und sage Pachycereus pringlei. Ich weiß, für Blüten und Früchte sind zuviele Dornen an dem Kaktus, aber angesichts der Beschreibung, dass es ein Kopfsteckling ist, .. maybe.
grüsse
michael

10

Dienstag, 30. Oktober 2018, 23:16

Hallo Michael,
oh ja super, das könnte des Rätsels Lösung sein - vielen Dank! Habe eben Deine Vermutung ins www getippt, und u.a. dieses Ergebnis erhalten. Die "Früchte" dort (vielen Dank Shamrock :thumbsup: ) sehen auf jeden Fall identisch aus.

claudia

Ähnliche Themen