Guten Abend Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.
  • Hallo,

    ich vermute deine D.sylvatica ist gar keine. Hast du mal bei Bihrmann (bihrmann.com) die unterschiedlichen Dioscorea mit den Blättern/Knollen deiner Pflanze verglichen? Nicht alle davon möchten mit einem oberirdischen Caudex wachsen. ;)

  • Liebe Trude,


    danke für die schnelle Antwort!

    Das wäre eine Erklärung dafür!


    Ich habe darauf jetzt die Dioscorea-Arten im "Bihrmann" durchgesehen.

    Habe dort aber keine andere Art gefunden, die meinen Pflanzen entspricht.

    Da ich den Samen als D. sylvatica gekauft habe, und die Pflanzen auch so aussehen (Caudex, Triebe und Blätter),

    scheint es wahrscheinlich, dass es sich doch um D. sylvatica handelt.


    Sonst könnte es vielleicht auch eine Art sein, die im "Bihrmann" nicht beschrieben ist.


    Ist es sinnvoll, den Caudex erst unterirdisch wachsen zu lassen und diesen dann erst ab einer Größe von ca. 3-4 cm freizulegen?


    Wie macht ihr das?

    Habt Ihr noch weitere Ideen?

  • Auch von mir ein herzlicher Willkommensgruß!


    Meines Wissens wächst der D. sylvatica-Caudex auch am Standort ausschließlich unterirdisch. Vielleicht mag die Natur einfach nix aufgezwungen bekommen, was nicht zu ihr passt und nicht in ihren Genen liegt?


    Auf jeden Fall würde ich den Caudex erstmal zu ner nennenswerten Größe kommen lassen und dann irgendwann auch nur einen kleinen Teil sichtbar pflanzen. Ich weiß, wir Menschen wollen immer unbedingt was vom Caudex sehen, auch wenn viele Caudices normalerweise komplett unterirdisch wachsen.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Hallo,

    ich vermute deine D.sylvatica ist gar keine. Hast du mal bei Bihrmann (bihrmann.com) die unterschiedlichen Dioscorea mit den Blättern/Knollen deiner Pflanze verglichen? Nicht alle davon möchten mit einem oberirdischen Caudex wachsen. ;)

    Diese Vermutung teile ich. So eine Dioscorea hatte ich vor vielen Jahren auch mal. Samen als D.sylvatica gekauft und Blätter sahen tats. auch so aus. Allerdings imm nur glatte "Kartoffeln" unterirdisch und immer wieder neue...
    Diese Knollen werden auch nicht größer als 3-4 cm.


    Ich habe nie herausgefunden, was es wirklich war. Nur ganz sicher keine D.sylvatica.

    Haben den Kram dann irgendwann verschenkt, weil mir der Habitus nicht gefallen hat

  • Vor ein paar Tagen hab ich zufällig gesehen, dass die Dioscorea elephantipes pünktlich zum Herbst austreibt und dann wurde sie etwas unbeaufsichtigt gelassen. Beim nächsten Blick vorgestern war´s dann schon höchste Eisenbahn zum Umräumen ins Winterquartier im Wohnzimmer, wo sie nun bis zum Frühling munter klettern darf. So schnell ist die bisher auch noch nie gewachsen! Das Grün kam ja quasi aus dem Caudex geschossen...! :huh: Mal gucken, ob´s dann heuer für Blüten reicht:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Gerade noch rechtzeitig eingeräumt, jetzt werden die Nachbarn nämlich schon munter zugeklettert. Sieht wieder mal nicht so aus, als ob sie blühen wollen würde:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Und aktuell werden die Blätter langsam braun und die Schildkröte will Sommerschlaf halten.

    Im BoGa Würzburg stand ein riesen Fladen an Caudex, da bin ich mir bis jetzt nicht sicher, ob es zwei Caudices nebeneinander oder ein riesen Caudex mit Einkerbung ist. Schade nur, dass das Foto dazu verschwunden ging. Der öffentliche Caudex aus Kew dagegen hat eine vorbildliche Bilderbuchform - perfekter geht gar nicht!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Dioscorea-Tag... Wie man unschwer erkennen kann, ging da jemand schlafen:


    Gute Nacht!


    Bei der Dioscorea sylvatica nebenan ging ich auch davon aus, dass die schläft. Also räumt man die auch gleich mal mit auf, zumal sie drei Jahre nach dem letzten Umtopfen einen sehr verdächtigen Berg im Topf angehäuft hat. Aber was seh ich dann? Von wegen Schlaf - das war nur ein kurzes Powernapping. Wie letztes Jahr.

    Aber trotzdem hab ich sie mir jetzt mal zum Umtopfen geschnappt. Ich wollte einfach mal den Caudex sehen! Aber im Gegensatz zu den Artgenossen, die man so im Internet bestaunen kann, steht meine sylvatica offenbar nicht so auf Caudex und sammelt lieber einen Kartoffelkeller im Topf:


    Somit war es auch schwer sie höher zu topfen und den Caudex sichtbar zu machen. Mit anderen Worten steht sie wieder getopft wie vorher, nur halt in einem noch größeren Topf. Man sieht auf dem Foto auch, dass der Trieb irgendwo aus der Erde kommt.

    Naja, man sieht zwar den Caudex nicht, aber jetzt weiß ich zumindest, dass da unter der Erde was Nennenswertes rumlungert.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Oh, meinst du? Die Option hab ich ja überhaupt noch nicht in Erwägung gezogen! Ich achte mal auf die Blätter. Müsste es ja bald wieder welche geben.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Oje, ob D. sylvatica oder nicht - 18.04.:


    Und heute, 15.05.:


    Zum Glück ist es mir gerade noch aufgefallen, dann hab ich sie heut früh gleich mal aus dem Wohnzimmerfenster geknotet. Nachdem da jetzt so langsam die Winterwachser schlafen gehen, muss die Fensterbank mal komplett abgeräumt werden, damit man das Fenster putzen kann. Da kann ich niemanden brauchen, der es gleich wieder zuwuchert. Eine Woche noch und ich hätte die Dioscorea nicht mehr herausknoten können!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • da würde ich vermuten: was nicht aussieht wie sylvatica, ist auch nicht sylvatica...


    ob D. sylvatica oder nicht

    Ich denke auch es ist 'oder nicht' ;)


    Heute habe ich meine kleinen D.sylvatica mal frisch gemacht, dabei habe ich dir schnell noch Vergleichsfotos gemacht.

    Blätter und auch Caudices sind zwar alle etwas unterschiedlich, aber so unterirdische Kartoffeln bildet keine Pflanze.


      

  • Ich zeig demnächst auch mal Blätter. ;) Und idealerweise vielleicht sogar irgendwann mal Blüten. ;)

    Danke für die hilfreiche Vergleichsbasis!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969