• Hallo,
    Vorige samstag waren wir zum letzte Mal bei Specks bevor es in März wieder öffnet.Wir waren da um eine adenia ovata ab zu holen und da standen diese 2 schönheiten.Urteile selbst,die konnte man doch nicht stehen lassen,oder?
    Die erste ist eine ipomoea longituba und die zweite eine ipomoea bullata.
    grüsse Lies

  • Ich hätte sie durchaus stehen lassen können aber ob das die richtige Entscheidung gewesen wäre, das steht auf einem anderen Blatt...! ;)
    Sehr schön, danke für´s Zeigen der Neuzugänge!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Sehr schön, Lies! Allerdings hätte ich wohl auch nach etwas anderem geschaut.

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Sicher haben wir auch nach anderes geschaut,ich war auch eigentlich da um die adenia ovata ab zu holen,aber man sieht so viel da und an caudex pflanzen mit solche blumen,da fall ich nun mal vor.

  • So geht es mir ja auch, wenn ich etwas bestimmtes suche. Meist finde ich immer noch anderes begeisternswertes.

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Zwei Wochen Blütenfreude - da sagt man gerne Danke. :thumbup:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Und was für zarte Gewänder! :thumbup:

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Nachdem ich gelesen hab, dass die Stängel von Ipomoea batatas meist auch leicht sukkulent sind, hab ich doch gleich mal zwei Süßkartoffeln aus dem Supermarkt ins Substrat gesteckt. Bin mal gespannt, ob ich die zum Austreiben oder gar bis zur Blüte bekomm:


    Falls wirklich irgendwann was Grünes oben rauskommt, dann steck ich sie übern Sommer in den Garten und ernte dann im Herbst.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Matthias, als ich deine Kartoffeln im Topf sah, musste ich direkt ein wenig schmunzeln.
    Ipomoeas hatte ich bis jetzt drei verschiedene, aber da hat sich keine lange bei mir gehalten.
    Vor Jahren (das Bild fand ich in 2004), da hatte ich noch nicht mal das GWH, schleppte ich aus den Bau- bzw. Gartenmärkten alles heim, was irgend wie ein Bäuchlein hatte. Unter anderem auch eine Ipomoea batatas. Im Frühjahr mit weißer Fliege befallen, stellte ich die Pflanze in den Hof auf das Fensterbrett. Da stand die Pflanze nicht lange, denn Kartoffeln scheinen schon immer eine anziehende Wirkung auf meine Hunde zu haben. Unsere beiden Boxer holten die Pflanze vom Fensterbrett und ein Teil davon war Geschichte bzw. ein Snack. Pflanze aufgelesen, beschnitten (halbe Kartoffeln oder Kartoffelschalen keimen ja auch und wachsen) und zum Trocknen auf das Fensterbrett gelegt. Bis zum Abend war dann auch der Rest verschwunden. Also, wenn dein Gasthund wieder zu Besuch ist, die Kartoffeln außer Reichweite stellen. Ansonsten bin ich aber gespannt, wie sich die Knollen machen und ob mit Nachwuchs zu rechnen ist, wenn du diese draußen auspflanzt.


    Hier noch ein Bild der Ipomoea batatas und Ipomoea albina (mehr als diesen Miniaustrieb hat die nicht gemacht und sich dann verabschiedet) und die dritte war eine Ipomoea pes-caprae (keine Ahnung, ob die überhaupt sukkulent ist/war)



    LG
    Frauke

  • Besten Dank für deinen Erfahrungsbericht! Merke: Der Gasthund darf erst wieder hier aufkreuzen, wenn die Kartoffel im Garten vergraben ist...

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Nicht ganz ein Monat und so langsam zeigt die Süßkartoffel Leben. Hätte zwar nicht unbedingt vorhin fotografieren sollen, als es schon zu dunkel für ein gutes Foto war, aber was soll´s. Der kleine Austrieb kommt übrigens sehr, sehr langsam vorwärts:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • apropo Süßkartoffel, da ist dir wieder mal was tolles gelungen, Glückwunsch Matthias! also unlängst beim Einkaufen fiel mir die Sache mit der Ipomoea wieder ein und flugs landeten zwei Süßkartoffeln in meinen Einkaufswagen und später in den Topf, nein also natürlich nicht in den Kochtopp, sondern in einen Blumentopf und nun warte ich gespannt (ca. seit vier Wochen) was daraus wird! renate

  • Renate, das freut mich jetzt sehr zu lesen! :thumbup: Immer schön feucht halten, dann kommt da schon irgendwas. Kann und wird jetzt nicht mehr lange dauern...
    Mein Plan sieht so aus: Wenn es irgendwann mal warm genug ist (die sind wohl sehr kälteempfindlich), dann kommen die Süßkartoffeln in den Garten und dürfen da fröhlich vor sich hin wuchern (machen die angeblich auch). Im Herbst entweder ausbuddeln und Kochtopf oder Keller, damit man sie nach einer kurzen Pause zum Jahreswechsel wieder in den Blumentopf zum Austreiben steckt. Angeblich bekommt man die bei uns zwar munter zum Wachsen, aber nicht zum Blühen. Angeblich...! ;) Bin mal gespannt, ob bei einem Sommeraufenthalt im Garten die Kartoffeln nennenswert an Zuwachs zulegen.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • So trist(e) sieht das Pelargonium doch gar nicht aus, aber da bin ich sicher auch der Falsche dies zu beurteilen. Zur süßen Kartoffel kann ich dir aber dagegen versichern, dass da sicher noch was kommen wird. Im Zweifelsfall mal ganz, ganz genau gucken, ob da nicht doch schon winzige, rötliche Punkte sind.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Kleine Durchhalte-Motivation für Renate (wobei die Blattunterseiten wirklich sehenswert sind):


    Die größere von meinen beiden Knollen, welche auch zuerst ausgetrieben hat, stagniert derzeit. Bei der sind noch keine Blätter zu sehen.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969