Aussaat Gymnocalycium 2015

Guten Morgen Gast. Schön dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.
  • Meinen Entschluss keine Aussaaten mehr durchzuführen hielt ich immerhin gut fünf Jahre lang durch, doch diese Woche konnte ich nicht widerstehen und wurde den Gedanken nicht los, es doch wieder zu versuchen.


    Kurzerhand checkte ich durch was es dabei zu beachten gab...


    1. Ist denn überhaupt noch Platz vorhanden? - Auf dem Balkon kann man noch einiges unterbringen...dafür müssen die nicht sukkulenten Pflanzen eben etwas zusammenrücken.
    2. Welche Gattung? - Keine Frage, natürlich Gymnocalycium.
    3. Welche Bezugsquelle für Saatgut? - Aufgrund sehr guter Erfahrungen und weil er ein Kenner der Gattung Gymnocalycium ist, fiel meine Wahl wie schon bei der letzten Aussaat auf Volker Schädlich.


    Nach ausgiebiger Recherche auf der Samenliste von Volker Schädlich hatte ich "meine" Arten gefunden.


    Bezugsquelle Saatgut: Volker Schädlich - Die Gattung Gymnocalycium
    Bestellt: 24.08.2015
    Erhalten: 26.08.2015
    Verpackung: Saatgut war gut geschützt verpackt und sorgfältig mit Angabe der jeweiligen Feldnummer beschriftet.
    Kontakt/Bestellvorgang: absolut empfehlenswert, schnell und unkompliziert.


    Saatgut (Samen aus dem Habitat)

    • VoS 13-1381: Gymnocalycium affine
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: nordöstlich von Francisco del Chanar
      Höhe: 633 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 13-1383: Gymnocalycium affine
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: südöstlich von Francisco del Chanar
      Höhe: 602 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 14-1731: Gymnocalycium bodenbenderianum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: La Rioja
      Habitat: westlich von Mutquin
      Höhe: 1030 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28, bearbeitet: 2014-09-02
    • VoS 14-1750: Gymnocalycium bodenbenderianum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: La Rioja
      Habitat: östlich von Chuquis
      Höhe: 1364 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28, bearbeitet: 2014-09-02
    • VoS 13-1292: Gymnocalycium capillaense
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: südlich von El Zapato
      Höhe: 979 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 13-1478: Gymnocalycium capillaense
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: nordöstlich von Ambul
      Höhe: 1397 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 14-1766: Gymnocalycium castellanosii
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: La Rioja
      Habitat: nördlich von Tama
      Höhe: 632 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1773: Gymnocalycium castellanosii
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: La Rioja
      Habitat: westlich von Solca
      Höhe: 852 m
    • VoS 14-1744: Gymnocalycium kieslingii var. castaneum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: La Rioja
      Habitat: Anillaco
      Höhe: 1451 m
    • VoS 14-1761: Gymnocalycium kieslingii var. castaneum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: La Rioja
      Habitat: Cuesta de Huaco
      Höhe: 1334 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 13-1391: Gymnocalycium marsoneri
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Santiago del Estero
      Habitat: östlich von Choya
      Höhe: 403 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 13-1392: Gymnocalycium marsoneri
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Santiago del Estero
      Habitat: Choya
      Höhe: 386 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 14-1573: Gymnocalycium marsoneri (delaetii)
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Salta
      Habitat: Palomitas
      Höhe: 903 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1559: Gymnocalycium mihanovichii
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Chaco
      Habitat: nordöstlich von Juan Jose Castelli
      Höhe: 114 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 13-1314: Gymnocalycium parvulum subsp. agnesiae
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: östlich von Los Ruices
      Höhe: 969 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 13-1308: Gymnocalycium robustum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: östlich von Copacabana
      Höhe: 1003 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 13-1411: Gymnocalycium robustum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: südlich von Quilino
      Höhe: 435 m
      Hinzugefügt: 2013-02-2
    • VoS 14-1706: Gymnocalycium saglionis
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Salta
      Habitat: südlich von El Molino
      Höhe: 1683 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1747: Gymnocalycium saglionis
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: La Rioja
      Habitat: westlich von Anillaco
      Höhe: 1940 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 13-1313: Gymnocalycium schickendantzii
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: westlich von Villa Alicia
      Höhe: 765 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 14-1807: Gymnocalycium schickendantzii
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: San Luis
      Habitat: La Calera
      Höhe: 698 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1533: Gymnocalycium schroederianum var. paucicostatum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Corrientes
      Habitat: südwestlich von Curuzu Cuatia
      Höhe: 72 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1668: Gymnocalycium spegazzinii
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Salta
      Habitat: östlich von Pata Pampa
      Höhe: 2392 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1670: Gymnocalycium spegazzinii
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Salta
      Habitat: östlich von Pata Pampa
      Höhe: 2572 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1694: Gymnocalycium spegazzinii var. punillense
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Salta
      Habitat: in der Nähe des Rio Las Conchas
      Höhe: 1533 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1697: Gymnocalycium spegazzinii var. punillense
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Salta
      Habitat: Quebrada de Las Conchas
      Höhe: 1570 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 13-1352: Gymnocalycium stellatum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: zwischen San Pedro Norte und Caminiaga
      Höhe: 875 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 13-1360: Gymnocalycium stellatum
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: nordwestlich von Cerro Colorado
      Höhe: 672 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 14-1578: Gymnocalycium tilcarense (G. saglionis subsp. tilcarense)
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Jujuy
      Habitat: nördlich von Coiruro
      Höhe: 2108 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 14-1588: Gymnocalycium tilcarense (G. saglionis subsp. tilcarense)
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Jujuy
      Habitat: südlich von Posta de Hornillos
      Höhe: 2416 m
      Hinzugefügt: 2014-02-28
    • VoS 13-1316: Gymnocalycium valnicekianum var. genseri
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: östlich von Los Ruices
      Höhe: 969 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24
    • VoS 13-1282: Gymnocalycium valnicekianum var. genseri
      Land: Argentinien
      Dept./Prov.: Córdoba
      Habitat: Las Palmas
      Höhe: 1123 m
      Hinzugefügt: 2013-02-24

    Gruß Markus

    Einmal editiert, zuletzt von Markus Spaniol () aus folgendem Grund: Korrektur VoS 13-1383

  • Vorbereitung der Aussaat: 26.08.2015


    Substrat
    Rein mineralische Mischung aus Kieselgur und Kies in feiner Körnung sowie geringe Anteile an Lehmerde und etwas Holzkohlengranulat. Die Mischung weist den günstigen pH-Wert 5,5 (Hellige pH-Meter) auf.


    Nach meiner Erfahrung ist es nicht notwendig rein mineralische Bestandteile, etwa durch dämpfen oder erhitzen in der Mikroelle keimfrei zu machen. Es genügt wenn man den Kies mit Wasser gut durchspült.


    Aussaatgefäß
    Anders als bei den letzten Aussaaten habe ich diesmal keine Blumenkasten, sondern einen Blumentopf/Art gewählt. Die mit Wasserabzugslöchern versehenen Töpfe stehen in zwei Schalen, sodass eine Bewässerung im Anstauverfahren ermöglicht wird, bzw. überschüssiges Wasser ablaufen kann.


    Nachdem einfüllen des Substrats habe ich die die Schalen bis knapp unter den Rand mit Wasser gefüllt, damit das Substrat durchdringend angefeuchtet wird.


    Zwei Plexiglasscheiben dienen zur Abdeckung während der Keimphase. Weiterhin habe ich bereits zwei Stück Fliegendraht zugeschnitten, die zum Schutz vor Trauermücken dienen, wenn die Glasscheiben entfernt werden.


    Als nächstes habe ich jeden Topf mit einem Stecketikett versehen, auf den ich zuvor die entsprechende Feldnummer geschrieben habe.


    Aussaat: 27.08.2015
    Wie bereits bei meinen früheren Aussaaten habe ich das Saatgut nicht gebeizt und auch kein Chinosol zum besprühen und anstauen benutzt. Die Samenkörner habe ich möglichst gleichmäßig pro Feldnummer/Topf verteilt. Nach der Aussaat habe ich die Töpfe zum Schutz vor Pilzen und zur Gesunderhaltung mit Schachtelhalmextrakt überbraust.


    Hier ein Foto der Aussaatschalen.


    Die Aussaatschalen stehen jetzt im Zimmer, direkt unter einem Dachfenster, sodass Licht von oben und der Seite zur Verfügung steht.


    Über den weiteren Verlauf werde ich detailliert berichten....

    Gruß Markus

  • Das sieht wirklich prima aus, Markus!
    Ich drücke Dir die Daumen für einen hohen Auflauf! :thumbup:

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Auch von mir die besten Wünsche für einen maximalen Erfolg! Möge dein Aufwand belohnt werden.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Viel Glück mit Deiner Aussaat, Markus!


    Ich habe dieses Jahr auch einige VOS-Nr. ausgesät, die Keimung war super. Bin gespannt was Du in den nächsten Tagen berichten wirst.

  • Ich bin neugierig, Markus - spitzeln schon die ersten grünen Pünktchen? ;)
    Bei Gymnos geht ja das traditionell recht flink.....und bei dem Wetter keimen die sicher prima.
    Meine Daumen hast du auf alle Fälle auch :thumbup: Du hast tolle Gymnos ausgesucht - und ich bin gespannt aufs erste Update!

  • Update: 31.08.2015


    Die ersten Samen sind aufgelaufen. Fotos gibt es demnächst.


    Code
    Feldnummer  Gattung/Art                                 Anzahl  Datum     Aussaat
    VoS 13-1314 Gymnocalycium parvulum subsp. agnesiae       1      31.08.15  27.08.15
    VoS 14-1694 Gymnocalycium spegazzinii var. punillense    8      31.08.15  27.08.15  
    VoS 14-1731 Gymnocalycium bodenbenderianum               7      31.08.15  27.08.15
    VoS 14-1750 Gymnocalycium bodenbenderianum              25      31.08.15  27.08.15
    VoS 14-1761 Gymnocalycium kieslingii var. castaneum      2      31.08.15  27.08.15
    VoS 14-1766 Gymnocalycium castellanosii                 15      31.08.15  27.08.15
    VoS 14-1773 Gymnocalycium castellanosii                 10      31.08.15  27.08.15

    Gruß Markus

    Einmal editiert, zuletzt von Markus Spaniol () aus folgendem Grund: Tabelle verbessert

  • Na, da ist ja schon richtig was los!

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Inzwischen haben weitere Samen gekeimt.


    Hier die Aussaatstatistik, die ich ab jetzt regelmäßig an dieser Stelle aktualisieren werde.


    Aussaatstatistik - Stand: 13.10.2015


    Gruß Markus

    4 Mal editiert, zuletzt von Markus Spaniol () aus folgendem Grund: aktualisiert

  • Enormer Auflauf! Viel fehlt ja nicht mehr................. :thumbup:

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Super, Markus - das liest sich ja schon äußerst vielversprechend - die Keimquoten scheinen sich sehen lassen zu können!
    Wieviel Korn hast du denn jeweils audgesät? Oder habe ich das überlesen?

  • Kann das nur bestätigen. Meine Schädlich-Samenportionen hatten im Schnitt ca 50 Körner :)


    Schön dass es bei Dir auch spriesst, Markus.

  • Update: 06.09.2015


    Aktualisierte-> Aussaatstatistik


    Zustand: Die winzigen Sämlinge machen einen gesunden Eindruck.


    Um die Sämlinge langsam abzuhärten, nehme ich die Plexiglasscheiben jetzt zeitweise ab und ersetzte sie durch den bereits zuvor erwähnten Fliegendraht.


    Auf diese Weise ist die Aussaat den normalen Temperaturschwankungen ausgestzt und den Sämlingen wird frische Luft zugeführt. Zudem dient diese Maßnahme der Vorbeugung gegen Pilze.


    Heute habe ich auch erstmals die bisher aufgelaufenen Sämlinge fotografiert.


    Fotos 06.09.2015 - Teil 1

  • Vielen Dank, Markus, für Dein Update, das schaut doch alles ganz prima aus! :thumbup:

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Update: 08.09.2015


    Aktualisierte-> Aussaatstatistik


    Der Keimvorgang ist noch nicht vollständig abgeschlossen. Besonders zugelegt haben die Samen von VoS 13-1313 (+14) und VoS 14-1807, bei der sich 12 Tage nach der Aussaat die ersten 4 Sämlinge zeigen.

    Gruß Markus