Flora und Fauna

Guten Abend Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.
  • Uih, einen Kleinspecht sieht man auch nicht alle Tage und die morgendliche Pseudonebelschwaden sind auch sehr beeindruckend. :thumbup:

    Danke für die schöne Runde!


    Das Winterquartier für Ödipus wird letztlich das Gleiche wie immer. Er hat sogar zwei Häuschen zur Auswahl. Nur sollten wir vorher vielleicht mal kurz reingucken, damit da nicht schon jemand anders vorher eingezogen ist. Im Endeffekt ist da im Garten ja alles frei zugänglich.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Mehr gehen heuer nicht. Wer hier noch einziehen will, muss ausquartiert werden! :!:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Ein Tintling, nicht nur was für´s Auge:


    Aussicht bis ins Fichtelgebirge mit dem Ochsenkopf:


    Obligatorisch an jedem Aussichtspunkt in der Fränkischen Schweiz wachsen Sedum album und hier Sedum acre:


    Der Clou war aber die um 360° drehbare Bank:


    Und bei diesen kargen Äckern in der Fränkischen Schweiz frag ich mich jedesmal, wie lang es noch dauert, bis da Kakteen angebaut werden:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Ein paar Libellen ließen sich noch sehen. Die Dicken waren, glaube ich, irgend was mit 'Pfeil'

    Die "Dicken" sind große Heidelibellen (Sympetrum striolatum). Links ein Männchen, rechts ein Weibchen.
    Die Kleinlibellen sind Weidenjungfern (Lestes viridis)

  • Igel können auch richtig erheiternd sein. Gestern Nacht kam ich heim und hab erstmal im Garten nach dem Rechten geguckt - und dort spielte sich ein wahres Drama ab! Ein dicker Igel (Karl? :/) blockierte mit seinem dicken Popo den katzensicheren Eingang zum Futter, wodurch ein kleiner Igel (der das Futter wohl deutlich nötiger hatte!) nicht zum Futter kam:


    Also musste ich kurz einschreiten und hab mal den dicken Kerl zur Seite gehoben. Das war für ihn allerdings längst kein Grund, deshalb mal kurz die Fressorgie zu unterbrechen:


    Und gestern früh bei der Ödipus-Grundreinigung ist eine Katastrophe passiert. Ich hab den kleinen Ödipus mal eben in einem Karton zwischengeparkt, mich seinem Gehege zugewandt und dann hörte ich´s schon hinter mir rascheln und wusste, dass er jetzt tatsächlich aus dem Karton klettert. Als ich die Hände wieder frei hatte, lag er dann etwas unkommod auf der Couch und hat gestrampelt. Tja, da ist Ödipus wohl umgefallen und kam nicht mehr auf. :D :D :D Man beachte vor allem auch den Blick...! :D :D :D


    Natürlich hab ich ihm umgehend geholfen. Das Foto hätte ich mal mit meinem Spendenaufruf verbinden sollen... ^^


    Die Entwicklung stimmt natürlich äußerst zuversichtlich:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Der Igel weiß, wie man sich dekorativ auf der Couch räkelt, da kann sich Raúl noch ne Scheibe abschneiden :D

    Schön, daß der Kleine auch an Gewicht zulegt, ich bin entzückt :love:

  • Daß Jung-Ödipus sich schön entwickelt, ist super!!! :love: <3 :love: <3

    ...und jaaaa, man tut's nicht.....aber ich möchte da jetzt auf das Näschen ditschen!!! :D ;) ;) :love: :love: :saint:

    LG Ulle


    Behandle die Schöpfung mit Respekt und deine Mitmenschen so, wie du behandelt werden willst

  • Der Igel weiß, wie man sich dekorativ auf der Couch räkelt

    Du weißt nicht wie hervorragend ich räkeln kann... :saint:


    aber ich möchte da jetzt auf das Näschen ditschen

    Bei mir weckt das Bild eher den Reiz an den Füßen zu kitzeln. Aber ich hab weder das Eine, noch das Andere getan. :saint:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Räkeln kannst du ja vielleicht, aber ob du dabei auch so knuffig ausschaust? :P :S :saint: :whistling:


    Jetzt muss ich halt doch mal unseren Pflegling herzeigen, der so ver-Zeckt und ver-Floht war, dass er kaum noch gefressen hatte und auch total abgemagert war.


    Der jetzt wieder ganz gut aussieht, nun passt ihm sein Stachelkleid auch wieder.

    Aber Ulle, ich kann dir eins sagen, den Finger darfst du dem nicht vor die Nase halten, der probiert zur Not auch, ob man den Finger fressen kann. 8|

    Der macht vor gar nix mehr halt, was annähernd nach Fleisch aussieht. :D

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!

  • Wenn mir im Garten einer begegnet, bohr ich gerne ein bissl mit dem Finger in die Seite. Das sieht einfach zu lustig aus, wenn sie sich dann Krümmen bis kurz vor dem Umfallen. :saint: Pssst, nicht petzen!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Laaaachhhhh....ich kenne das bei Igeln....das sieht aus, als wären die kitzelig (wer weiß????) wenn man sie leicht in die Seite piekt. ^^

    Yvonne, auch das kenne ich!! Wir hatten (laaaange her!!! als ich noch jung war usw... =O X( ;) .) ständig Igel um's Haus. .....die wurden auch immer irgendwie über den Winter gebracht. Annodazumal noch mit rohem Ei, Wasser, Laubhütte und den unbrauchbaren Abfällen vom Hasen schlachten. :/ Hat auch irgendwie funktioniert..... und ewig in Erinnerung wird mir bleiben, wie so ein Zwerglein mal versucht hat, ein rohes Ei zu knacken und dann mit der Schnautze drin hängen blieb....griinnsss......Gut, dass die anderen auch verfressen waren und ihn von dem Ei auf der Nase befreit haben....

    LG Ulle


    Behandle die Schöpfung mit Respekt und deine Mitmenschen so, wie du behandelt werden willst

  • Räkeln kannst du ja vielleicht, aber ob du dabei auch so knuffig ausschaust?

    Siehe deine Signatur.

    650 g - raus mit dem Brocken! ;)


    Die müssen kitzlig sein, sonst würden sie ja auch kugeln, wenn man sie in die Seite bohrt - aber sie schaffen´s dann einfach nicht zuzumachen. :saint:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • :D ja, da hast du wohl recht, Matthias, auch darüber lässt sich nicht diskutieren. - Aber man kann's ja mal anmerken. :whistling: :saint:


    Wir haben jetzt auch ein Aussengehege gebaut, wo nun ein Schlafhäuschen mit Stroh und ein Futterhäuschen reinkommen, denn noch ist ja nicht abzusehen, dass das Kerlchen schläft und dann kann ihm auch kein anderer Igel das Futter streitig machen. Bleibt nur auszuprobieren, dass es nicht geht wie bei dir, dass die Katzen da rankommen. Und im Frühjahr hat er dann Zeit genug, sich in Ruhe einen neuen Schlafplatz zu suchen. :)


    Jetzt weiß ich, warum die sich bei dir im Garten tummeln, die wollen alle mal gekitzelt werden! 8)

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!

  • Dem Klugscheißer wurde berichtet, dass Stroh nicht so toll ist, weil sie sich an den Halmen ernsthaft verletzen können. Trockenes Laub ist besser, deshalb werfen ja jetzt auch die Bäume so ungeniert mit Blättern rum.

    Katzensicher machen hat sich bewährt. Ich weiß, wovon ich rede. Katzen schrecken vor nix zurück.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Stimmt, wenn's um Futter geht, kennen Katzen nix!! ... allerdings hat es von meinen Fellpüscheln (und ich hatte schon einige...) jede genau einmal versucht, das DIREKT mit dem Igel auszumachen....griinnnsss.... :D :evil: :evil:

    Das mit dem Stroh ist richtig. Auch Heu ist nicht so gut. Wirklich lieber Blätter oder, falls gerade nicht vorhanden, nicht allzu klein zerrupftes Zeitungspapier, das von der alten Qualität, nicht das Hochglanz. Auf dem haut's den armen Kleinen bloß auf die Stupsnase....

    LG Ulle


    Behandle die Schöpfung mit Respekt und deine Mitmenschen so, wie du behandelt werden willst

  • Zur Zeit findet man ja genug Blätter. Drei Tage im Heizraum, gelegentlich wenden - und trocken sind sie. Zeitung benutz ich in der Wohnung, aber draußen im Garten arbeite ich dann schon lieber mit Blättern.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Danke für eure Tipps bezüglich gg Stroh und Heu und pro Laub und Zeitungspapier! :) :thumbup: - hier fehlt mir eindeutig der Knuddel-Smiley! *grummel-grummel*

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!