Aloen 2022

  • zu meiner großen Überraschung habe ich heute einen sich entwickelnden Blütenstand an Aloe castilloniae entdeckt. Es ist die Pflanze, die ich aus Samen gezogen habe. Die anderen beiden zeigen noch nichts. Wenn es dabei bleibt wird es nix mit Samen. ;(


    An der Pflanze von Ingo, Aloe boiteaui, entwickeln sich ebenfalls 2 Blütenstände:

    grüsse
    michael

  • Blütenstand an Aloe castilloniae

    Hallo Michael,

    sehr schön, wie alt ist denn die Pflanze?


    Toll, Aloe boiteaui setzt zur „Zweitblüte“ an :thumbup:. Die Art ist diesbezüglich sehr zuverlässig, außerdem sprosst sie reichlich - sehr dankbar :).


    Beste Grüße

    Ingo

  • Hallo zusammen,


    a propos sportlich: das, was ich am 12.06.2021 als Aloe perryi ausgesät habe, setzt gerade zur Blüte an. Tja, das ist alles - nur keine Aloe perryi. Diese wird als kriechend mit bis zu 35 cm langen, 7,5 cm breiten Blättern, von glauker, rötlich überhauchter Farbe mit blassbraunen Randzähnen beschrieben.

    Das, was tatsächlich gekeimt ist, sieht eher nach der kleinen, kompakten Aloe bellatula, Aloe perrieri oder Aloe albiflora aus:


    Aloe perrieri habe ich auch aus Samen gezogen, sie sieht sehr ähnlich aus, insgesamt von etwas hellerem Grün. Na, mal sehen.


    Bei aller Verwirrung ist dafür Aloe rauhii eine dauerblühende Konstante :).

    Bisschen schief, aber schön ;)



    Beste Grüße
    Ingo

  • Bei meinen Aloen tut sich in Sachen Blüten gerade gar nichts. Na ja, wenigstens wachsen tun sie.


    Michael
    Die Aloe castilloniae ist sehr 'empfänglich'. Bei mir entstand bisher jedes Mal nach der Blüte mind. eine Samenkapsel, bloß im Juni nicht, weil keine Aloe gleichzeitig geblüht hat.
    Willst du artreine Samen, dann musst du die Pflanzen separieren.
    Ob die zweite Pflanze es zeitgleich schafft? Evtl. gelingt es, etwas Pollen für ein paar Tage aufzubewahren.


    Beste Grüße

    Frauke

  • Willst du artreine Samen, dann musst du die Pflanzen separieren.

    Danke für den Tipp. Aber so wie ich das hier sehe, blüht gerade keine andere Aloe im Gewächshaus. (die boiteaui steht bei mir im Büro)

    grüsse
    michael

  • :thumbup: Freut mich. Der Pflanze geht es gut.

    Die Aloe bowiea ist ja auch eine rechte Spezialität mit ihren verdickten Blattbasen, die dazu führen, dass man sie in die Gruppe der "bulbous Aloes" einordnet - sehr schön :) . Für gelegentliche Blütenfotos wäre ich dankbar.


    Beste Grüße

    Ingo

  • Verständlich. Hach ja, die ELK ;) . Kann ich nicht hin. Vielleicht ist das auch gut so :S. Na dann: Schönen Urlaub und guten Einkauf.


    Beste Grüße

    Ingo

  • die zweite Pflanze von Aloe castilloniae ist ganz schön am aufholen was den Blütenstand anbetrifft. Mal schauen ob es noch was wird.


    grüsse
    michael

  • Bei mir macht sich nun so langsam auch einiges zum Blühen auf: Aloe perrieri, Aloe bellatula, Aloe calcairophila, Aloe kedongensis, Aloe descoingsii und (sowieso) Aloe rauhii, Aloe albiflora. Der Spätsommer / Herbst ist „Aloentime“ :).

  • Hallo zusammen,


    die Aloe "perryi" aus #125 hat nun einen Blütenstand entwickelt, der für Aloe perrieri oder Aloe bellatula spricht:


    Die Einzelblüten sind glöckchenförmig.


    Die anderen Aloen basteln noch an ihren Blütenständen, es geht jetzt langsam voran - nachts ist es schon sehr kalt. Für übermorgen Nacht sind 3°C vorhergesagt.


    Beste Grüße

    Ingo

  • Hallo zusammen,


    Aloe kedongensis - mittlererweile auch schon fast einen Meter hoch - bastelt an Blütenständen:


    Der ältere Sproß ist später dran...


    ... der jüngere dagegen will es wissen.


    Ich hoffe auf einen sonnigen Herbst, denn letztes Jahr sind die Verzweigungen mangels Licht und Wärme abgestorben.


    Die im letzten Jahr (18.04.2021) ausgesäte Hybride aus Aloe isaloensis und Aloe rauhii ist tatsächlich auch schon blühwillig.


    Ach ja, und die zarten Glöckchen von Aloe albiflora gehen immer ;) .


    Bei den übrigen Kandidaten ist noch Geduld angesagt.


    Beste Grüße

    Ingo