Probleme im Gewächshaus

  • Auch die Besitzer eines Gewächshauses haben so ihre Probleme.


    Ich hatte mal die Idee, zwecks Vermehrung mir einige Trichostecklinge zu bewurzeln - meist in kleinen Töpfchen. Diese wurden in einem Eck des GH auf den Boden gestellt und dann sind sie dort leider in Vergessenheit geraten.

    Einige von ihnen haben es wohl geschafft, durch den Topfboden hindurch die Ritzen der darunterliegenden Betonplatten zu finden. Damit war der Weg ins Erdreich geebnet.


    Jetzt gibt es hier Zuwächse von über einem Meter je Jahr. Damit ist die GH-decke in kürzester Zeit erreicht. Laufend kommt daher nun die Stichsäge zum Einsatz.




    Blütentragende Triebe werden zumindest kurzfristig geschont.


    Aber was tun mit den vielen Kopfstücken? T.pachanoi im Netz anzubieten ist wegen deren Inhaltsstoffe wenig ratsam. Nun gut, jeden Herbst stehen die bei mir zum Verschenken vor der Garage. Bislang ist alles weggekommen.


    Grüßle

    Robby

  • Robby, aber das ist ja quasi ein wunderschönes Problem! :love:

    Das kann bei mir nicht passieren, weil ich mir einen gegossenen Kunstharzboden gegönnt habe, aber ich finde es sieht absolut super aus. Und Zuwächse von einem Meter pro Jahr bestärken mich in meiner Idee, in der Mitte des Gewächshauses noch ein Freibeet haben zu wollen.

    Solche Zuwächse und solch schöne blühende Säulen erreicht man sonst nur sehr selten.

    Danke fürs Zeigen - und ich würde dir tatsächlich auch mal so ein blühfähiges Kopfstück abnehmen :saint: Spätestens, wenn ich es geschafft habe, mein Freibeet zu mauern, könnte da gerne so eine coole große Säule rein :!:

  • Wunderbar Sabine - das wünschte ich zu hören :)


    Schick mir Deine Anschrift per PN und Du bekommst liebend gerne einige Kopfstecklinge zugeschickt, wenn ich die kommenden Wochen wieder die Säge ansetzen muss. Die sind zwar unbewurzelt, aber eine Neubewurzelung ist völlig unproblematisch. Die Blüten sind riesig und ziemlich reichlich - ok, schlichtes weiß aber durchaus sehenswert. Hab mal ein Foto beigefügt.



    Grüßle

    Robby

  • Hihi, Luxusprobleme... ;)

    Aber so einem blühfähigen pachanoi-Kopfsteckling gegenüber wäre ich jetzt auch nicht abgeneigt. Und was ist das auf dem dritten Foto? Erinnert etwas an Corryocactus melanotrichus.

    Alternativ könntest du doch sicher auch am Samstag in Korb was an den Mann bringen. Ist doch von dir aus sowieso nur ein Katzensprung. Soweit ich weiß, wird Sabine auch zugegen sein und theoretisch wäre es auch noch eine Möglichkeit Porto zu sparen.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • "und versuche uns nicht in Verführung" - nein Matthias, ich werde trotz der räumlichen Nähe nicht in Korb dabei sein. Tendenziell muss ich meine Sammlung verkleinern - die Messe in Korb wäre da wohl eher kontraproduktiv. Sabine bekommt die Pflanzen gerne per Post frei Haus - Portokosten sind kein Thema, schon gar nicht, wenn ich das mit den Kosten eines Besuchs in Korb vergleiche.


    Aber gut, dass Du Interesse bekundest. Bin ohnehin gerade dabei, dein Haworthienpaket zu richten. Da packe ich einfach noch ein paar Kopfstecklinge hinzu. Mit Corryocactus melanotrichus liegst du übrigens genau richtig - ein mächtiges "Unkraut" wenn man den von der Leine lässt.


    Grüßle
    Robby

  • Hat der schwarzhaarige Corryo bei dir schon mal geblüht? Meiner will nämlich nicht. Aber in Töpfen, du weißt ja...!


    Und mit der richtigen Herangehensweise wäre Korb perfekt für dich: Wenn du den ganzen Tag hinter deinem Tisch stehst, hast du auch gar keine Gelegenheit Geld auszugeben. Im Gegenteil, das Porto für Sabine finanzierst du so auch noch.


    Aber was heißt ein paar Kopfstecklinge? 8| Mit einem pachanoi wäre ich ja schon glücklich! Evtl. vielleicht noch ein blühfähiger Schwarzhaariger. :saint:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Aber was heißt ein paar Kopfstecklinge?

    wer gackert muss auch legen - ich muss die Dinger loswerden ;)

    Der Corryo (wieso schwarzhaarig?) hat (soweit ich weiß) noch nie geblüht, aber ich behalte das im Auge. Und ein Tag hinterm Tisch in Korb - das würde ich wohl kaum hinbekommen - davon abgesehen ist mein WE auch so komplett ausgebucht...


    Grüßle Robby

  • melano = schwarz, trichos = Haare. Bezieht sich auf die Blüten, die uns beiden verweigert bleiben.


    Ich hab gelegt in Form von konstruktiven Hinweisen, wie du mehr Platz in dein GWH bekommst! ;)

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Hui danke, das ist ein sehr nettes Angebot.

    Ich fahre aber auch gern vorbei um es abzuholen, bist ja auch nicht so weit von Korb weg ;) und ja, da schlage ich am Samstag um 10 auch auf.


    Aber PN kommt!

    So nen Corryo hab ich auch, hat 1,20 m und inzwischen einen Kartoffelkübel als Topf, Blühen wollte er auch noch nie. Aber ich mauere ja irgendwann mein Freibeet - also sollte ich mich da jemals rantrauen :D

  • Hallo Sabine - ganz so schnell gehts leider nicht. Ist auch gar nicht so einfach, dieser Rückschnitt. Ich denke aber, eins der kommenden Wochenenden werd ich mich mal dranmachen. Dieses Pfingswochenende ist der Verwandschaft gewidmet...


    Dir jedenfalls viel Spaß in Korb :)


    Grüßle Robby

  • Heute morgen war es soweit. Wir haben die noch erträglichen Morgentemperaturen ausgenutzt. Ausgestattet mit Säge und Astschere ging es den Trichos und Corryos an den Kragen.

    Leider war es nicht möglich, die Teile im Ganzen zu bergen. Es half nichts, da musste radikal zerstückelt werden. Dennoch sind einige schöne Kopfstücke übrig geblieben, welche sich auch ganz gut versenden lassen. Sabine und Matthias - ich denke kommende Woche gehen die Pflanzen auf die Reise.

    Erschreckend ist, wie schnell die Pflanzen zugelegt haben. Hab gerade gesehen, dass die letzte Aktion im April 2020 stattgefunden hatte. Das heißt ein Zuwachs von über einem Meter in 2 Jahren. Die Trichos schrecken dabei auch nicht vor Hindernissen zurück. Dabei haben sie mir eine Euroschale voller Mammillarien zerlegt - förmlich von unten durchbohrt.

    Grüßle

    Robby

  • Einen Tricho in seinem Lauf halten weder Topf noch Schale auf! 8|

    Ich bin gespannt was da kommt und sag schon mal danke! :)

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Wow, Robby - was für geniale und durchsetzungsstarke Pflanzen das sind! Ich glaube, denen bau ich eine Rhizomsperre ein (wobei: ob die einen Tricho aufhält? ^^)

    Super Bericht, danke für die Fotos und ich freue mich schon sehr auf das, was da kommen möge!

  • Ja Sabine, hätte ich auch nicht gedacht, welches Wachstum da möglich ist, wenn die erstmal das Erdreich erreichen. Wirklich schade, dass die nicht winterhart sind.


    Leider ist jetzt doch noch ein kleines Maleur passiert. Beim Abtrocknen der Kopfstecklinge waren die etwas zu lange in der Sonne und das bei 38°C. Da haben wenige Stunden ausgereicht, damit, zumindest die Tricos, alle einen leichten Sonnenbrand abbekommen haben. Nichts dramatisches, aber halt doch sichtbar. Hoffe aber, das sich das bald verwächst...


    Die letzten Tage war ich im Lechtal - Orchideen und Schmetterlinge zu fotografieren. Aber spätestens Morgen sollten die Päckchen dann tatsächlich auf die Reise gehen.




    LG Robby

  • So ein bissl Sonnenbrand soll in den besten Familien mal vorkommen. Gibt schlimmeres! ;)

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!