ziemlich große Echinopsis

Guten Morgen Gast. Schön dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.
  • Ich würde mal vermuten, dass ist irgendeine der unzähligen Hybriden und bei Hybriden bleibt's ein Ratespiel. Mit Blüte könnte man vielleicht noch ne Vermutung abgeben, aber ohne...

    Aber ein schönes, altes Teil - auch ohne genaueren Namen. :thumbup:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Gehört leider nicht mir, sondern meinem Nachbarn, und der weiß den Namen auch nicht. Ich habe mich vor allem über die Größe gewundert. Meine Echinopsis früher ist in über 15 Jahren nur faustgroß geworden und nicht mehr weiter gewachsen.

  • Echinopseen mögen´s gern etwas großzügiger. Sowohl in Sachen Wasser, wie auch in Sachen Dünger - dann wachsen sie auch. Bei klassischer, sparsamer Kakteenkultur kommen sie nicht so richtig in die Gänge. Oder die Wurzeln waren vielleicht bei deinem Exemplar nicht mehr so ganz in tadellosem Zustand.

    Grüße an den Nachbarn!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Solche großen Teile habe ich nicht einmal in einem Botanischen Garten gesehen. Also so alltäglich ist das dann doch nicht. Damit dürfte diese Pflanze auch ziemlich alt sein.

  • Ach doch, diese dicken Brummer sieht man schon immer wieder. Ich hatte hier auch schon eine hüfthohe Echinopsis rumstehen.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Moin!

    Doch, doch, ich gebe Matze da absolut Recht!

    Bis vor einem Jahr hatte ich auch 6 von diesen "Riesen" hier rumstehen.

    Stell die mal nach der Winterruhe bei Allzeitwetter in den Garten, Du glaubst nicht, wie die loslegen......................

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Grüße an den Nachbarn!

    Das wird schwierig. Ich kann schließlich nicht einfach bei ihm klingeln und Grüße von Shamrock bestellen. Außerdem habe ich den Kaktus heimlich fotographiert, weil er im Treppenhaus überwintert wird.

  • Besser als heimlich Nachbarn fotografieren! :thumbup:

    Klingel doch mal. Vielleicht freut er sich ja? ;)

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Klingel doch mal. Vielleicht freut er sich ja? ;)

    Beim letzten Mal habe ich mich über seinen Krach beschwert. :cursing: Und seit dem......., auch wenn das schon 'ne Weile her ist. Derzeit hat der Kaktus bereits eine Blütenknospe. Kann man auf dem Foto eher erahnen als wirklich erkennen. Mal schauen, ob der Kollege demnächst zur Blüte gelangt.

  • Da befürchte ich, dass diese Knospe bald vertrocknet abfallen wird. Manche Kakteen können ihre Knospen recht gut überwintern, aber Echinopseen gehören meines Wissens nicht dazu.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969