Winterquartier 2023/2024

Guten Tag Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.
  • <3 Vielen Dank für die freundlichen Erwähnungen!


    Auf deinen Fotos findet man immer interessante Sachen.

    na, das ist ja mal eine positive Aussage! Danke! :)

    Deshalb gibt es bei mir auch nie einen monochromen Hintergrund.



    Und für die "ganzgenauhingucker" überlege ich mir immer mal was "Schönes". . .

    Frage: Was genau steht auf dem Zettel? Klopfen und Tür eintreten? Hunde einsturzgefährdet??

    Wenn ich nicht wissen würde wem ich eine Freude machen kann, hätte ich dieses

    358208kl

    Photo genommen. . . 8)



    Was ist denn das für ein Euphorbienbusch auf Bild 8 im Gewächshaus?

    Und wie kalt lässt du es da drin im Winter werden?

    Die Pflanze gefällt mir irgendwie.

    Ja, Name? Mein Problem - kein Namengedächtnis. . . An das Schild komme ich erst im Frühjahr wieder ran. . .

    Wie alle Gewächshäuser bei mir, minimal +5°C (geschieht hier in Köln Innenstadt aber selten).

    Wenn Dir die Pflanze gefällt kann ich Dir im Frühjahr gerne einen Topf zusenden, es sind drei Töpfe.

    (dann mußt Du Dich aber melden. . . )



    Was ist das für ein Riese?

    Das ist TurTur der Scheinriese!

    Hier auf dem Photo wird es deutlich, wenn man ihm näher tritt . . .

    122217kl


    ;)


    Und die Echeveria war kpl. vergoldet? Ist das von alleine weggegangen/rausgewachsen, oder musstest du "abschrubben"? - Unsäglich, was alles die Verkaufszahlen nach oben bringen soll.

    Ja, ich suche nach dem Photo. . . :rolleyes:

    Das hat sich ohne mein Dazutun ausgewachsen. Ich wollte ja schauen ob die Dramaansagen von "Pflanzenfreunden"

    richtig sind; bei diesem Pflänzchen jedenfalls nicht.

    Na ja, produziert wird ja nicht in's Blaue - die Konsumenten wollen ja augenscheinlich solch verunstaltete Pflanzen

    für die Deco im "House & Garden" Haushalt. Wer Bulldoggen und Möpse kauft wird solche Pflanzen als das kleinere

    Problem wahrnehmen. . .


    Ach, bist du deine Mäuse inzwischen losgeworden? :/

    Übrigens, schönes Bild, mit der gelb-belaubten Birke und dem blauen Himmel.

    Ich habe ca. 90 durch Fallen getötet. . . :(

    Es sind noch Mäuse da, aber die sind bei dem kalten Wetter nicht aktiv.

    Übrigens, danke!!! :)


    Beste Grüße

    K.W.



    PS gestern habe ich die Schick Hybriden in's Winterquartier gebracht - gibt es bald Bilder davon.

    Heute habe ich das Sulcorebutia GH vorbereitet, die Bauteile per Aufzug auf's Dach gefahren - gib es bald Bilder davon.

    Heute habe ich die Agaven unter Dach gebracht - auch davon gibt es bald Bilder. . .

    Das ist jetzt nicht als Drohung zu verstehen. . . :S


    ...

  • Wenn´s direkt an der Hauswand steht, dann wärmt das schon etwas den Rücken und nimmt etwas von der ganz großen Kälte weg - und sonst gehen je nach Gegebenheiten vielleicht ja sowas ordinäres wie Grablichter im Foliengewächshaus? Wenn das wirklich so klein ist, dann kann auf so kleinem Raum so ein Grablicht schon was bewegen.

    Aber warum? Wenn die Kollegen da drin wirklich frost- oder gar winterhart sind, dann sollten sie doch selbst bei allergrößter Kälte in ihrem Foliengewächshaus frohlocken! ;)

    Naja. Angeblich schwankt die Frost/Winterhärte zwischen -5 und -12 Grad, einige schon bis -25 Grad. Letzteres ist hier eher selten,

    aber -15 oder -17 Grad für eine Woche kommen durchaus mal vor. Ob das dann alle aushalten werden?

    Mir wäre es nur recht, aber ich trau dem Braten nicht so ganz :/ .


    Das GWH hat die Maße 70 x 50 x 127 cm. Hab ja nur so um die 15 kleine Pflanzen, die dort überwintern können, die meisten

    sind die Neuen von Niess.


    Ok, Grablicht wäre eine Möglichkeit. Ich zermartere mir das Gehirn über eine elektrische Zusatzheizung wie Heizmatten oder so ^^ .


    K.W.

    Schönes Bild von traumhaft schönen Pflanzen, aber den Namen verrät es mir trotzdem nicht ;).

    Viele Grüße Theodora

  • Diese Frosthärteangaben wie "frosthart bis -16,5 °C" halte ich persönlich für maximal unsinnig. Das hängt immer von soviel Faktoren ab, dass da eine konkrete Gradzahl nie passen kann. Jahrelang können die -16,5 °C ein Kinderspiel sein, aber irgendwann sind plötzlich die -7 °C zuviel. Hatte ich erst letzten Winter.


    Die Frage ist natürlich auch immer der Tagesdurchschnittswert und nicht ein kurzer, nächtlicher Peak.

    Gesunde, abgehärtete Pflanzen, dann wird's schon werden. ;)

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Moin alle!


    Heute stellte ich fest, daß auf der Westseite draußen die Cylindropuntia viridiflora durch den nächtlichen Sturm umgekippt ist. Himmel sei dank nicht runtergefallen - ich täte mich schwer, die vom Vordach wieder hochzuholen.


    Die Töpfe stützten sich ja gegenseitig. Durch das Reinholen der nichtfrostharten Kameraden stand das bisherige frei und wacklig.


    Wurde nun umplatziert die "Kansas" sowie die viridiflora und gestützt durch den Topf mit dem Sämling der "Große von Aldingen" und der Opuntia polyacantha "Chrystal" Tide/Richter (rosablühend).


    Vorichtiger Wackeltest durch leichtes anpusten: Steht sicher. Wackeltest durch wackeln am Topf: Sehr positiv gedacht: paßt.


    Kann ja schlecht Fenster aufmachen - steht ja alles voll.


    Gruß Konrad

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • Und hier die aktuelle Warnung von weather.com:


    Überlegen die auch mal, für welche Region die alles ausgeben? Schwedt liegt in nördlichem Mitteleuropa, nicht auf Sizilien oder den Tropen.


    "Jaja, nun kommt die sibierische Kälte zu uns... Extremfrost halt."

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • Diese Frosthärteangaben wie "frosthart bis -16,5 °C" halte ich persönlich für maximal unsinnig. Das hängt immer von soviel Faktoren ab, dass da eine konkrete Gradzahl nie passen kann. Jahrelang können die -16,5 °C ein Kinderspiel sein, aber irgendwann sind plötzlich die -7 °C zuviel. Hatte ich erst letzten Winter.


    Die Frage ist natürlich auch immer der Tagesdurchschnittswert und nicht ein kurzer, nächtlicher Peak.

    Gesunde, abgehärtete Pflanzen, dann wird's schon werden. ;)

    Mag sein, dass es kein allgemein gültiges Maß ist. Aber an irgendwas muss man sich ja orientieren können.

    Viele Grüße Theodora

  • Mag sein, dass es kein allgemein gültiges Maß ist. Aber an irgendwas muss man sich ja orientieren können.



    Guten Abend Theodora,

    guten Abend allerseits,


    wie wäre es mit der Lektüre in einem Biologiebuch!? ;)

    Da steht bestimmt nicht, ob Dein Kaktus XYZ bis -5°C oder bis -16°C "verträgt". . .

    Aber als Grundlage und zur Generalisierung, der Einzelfall ist in der Wissenschaft kein verläßlicher Gradmesser,

    hilft das Verstehen der Mechanismen, die es den Pflanzen ermöglichen, nicht den Kältetod zu sterben, ungemein.

    UND wenn Du dann noch schaust, wo Dein Pflänzchen in der Natur gedeiht und Dir die Klimatabelle

    dieser Lokalität ansiehst, bist Du schon auf der sicheren Seite.


    Mal wieder ein bißchen Bio, kein könnte, sollte oder hab ich mal gehört.

    Wenn die Pflanze (der Kaktus!) physiologisch in der Lage ist, auf eine Abhärtungsphase im Herbst / Frühwinter

    zu reagieren, wird sie in dieser Zeit Zucker und andere Stoffe, z.B. Frostschutzproteine, anreichern.

    Das Wasser in den Zellen wird reduziert.

    Das Cytoplasma in der Zelle verändert sich, wird zähflüssiger, die Zuckerkonzentration steigt stark an.

    Diese Prozesse werden, wen wundert es, genetisch gesteuert und sind Ausdruck der evolutionären Anpassung

    der Pflanze an ihren Lebensraum (Auslese).

    Eine Pflanze / Gattung kann es oder kann es nicht. Wenn sie es nicht kann,

    wird es sie an diesem Standort nicht geben.

    Wenn sie es kann, gibt es eine Kalttemperatur, die die Pflanze durch die oben

    beschriebenen Maßnahmen kompensieren kann.

    Aber irgendwann ist Schluss, dann sind die Maßnahmen der Pflanze

    nicht mehr ausreichend und die Zellen werden zerstört.

    Dies geschieht natürlich andauernd; Pflanzenfreunde graben Pflanzen aus und bringen sie in eine

    Umwelt, in der sie nicht angepaßt sind.

    Bei KuaS forscht ja kaum jemand, keine Nutzpflanzen, deshalb transportieren die Kenner die

    Erkenntnisse der Altvorderen immer weiter. Immer nach dem Motto "Versuch macht klug". . .


    Ob die Zellen in der Lage sind, einen Durchschnittswert der Tagestemperaturen zu ermitteln :)

    und auf eine Tiefsttemperatur unterhalb ihres tolerierbaren Spektrums nicht mit Totalausfall zu reagieren. . .

    Eher unwahrscheinlich, oder? ;)

    Durchschnitt ist immer Mist!!! 8)


    Beste Grüße

    K.W.



    ...

  • Ob die Zellen in der Lage sind einen Durchschnittswert der Tagestemperaturen zu ermitteln :)

    und auf eine Tiefsttemperatur unterhalb ihres tolerierbaren Spektrums nicht mit Totalausfall zu reagieren. . .

    Eher unwahrscheinlich, oder? ;)

    Durchschnitt ist immer Mist!!!

    Ich denk mal die meisten Kakteen stecken eher mal eine lausige Nacht mit -16 °C weg, als drei Tage mit -4 °C am Stück. ;)

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • es gibt zu dem Thema eine sehr gute Abhandlung über die gesamten Klimadaten Argentiniens, mir fiel das Buch 1993 vor Ort in die Hände, es umfaßt alle Klimastationen Argentiniens und man kann sich dann den evtl. Herkunftsort seiner Pflanzen raussuchen und die Daten ablesen, das hilft ungemein, um Aussagen über die Kälte- oder Frostverträglichkeit seiner Pflanzen zu treffen

  • Guten Abend allerseits,


    am 21.Nov. habe ich die Schick-Hybriden von der Terrasse runter in die Firma gefahren.

    Die Züchtungen von Dr. Bob Schick bekam ich vor einigen Jahre von lieben Pflanzenfreunden

    geschenkt - ca. 250 Pflanzen. . .

    Im ersten Sommer bei mir haben sie wunderbar bunt und interessant geblüht;

    wenn man Echinopsis Hybriden mag - eine Augenweide.

    Im Herbst war ich krankheitsbedingt nicht greifbar; die Kollegen haben die Schick's sehr nass

    ohne Ventilation in's Büro gestellt und die Heizung nicht abgedreht. . .

    Kurz und klein fast alle innerhalb von drei Wochen vergeilt.

    Deshalb sehen meine Schick's jetzt nicht schön aus, aber in ein zwei Jahren bekommen sie das wieder hin.

    Jetzt überwintern sie in der Firma, dunkel, kühl mit Luftzug, schon den zweiten Winter.

    Dafür müssen sie eine Etage tiefer - hierzu die Photo's. . .

    Manche wird sich fragen; wozu der Quatsch und wozu die Beiträge zu dem KuaS-Gedöhns

    (Gedöhns = Brimborium).

    Nun, ich hoffe die eine oder andere Interessierte mit meinen Beiträgen von diesem

    schönen Zeitvertreib und den wunderbaren Pflänzchen überzeugen zu können. . .

    UND dass es durchaus lohnt etwas mehr Zeit zu investieren, wenn man sie denn erübrigen kann.



    Also, diese Schick's sind gemeint.

    358132kl


    358151kl



    Mit diesen geht es abwärts,

    358162kl


    Haben Kakteen Höhenangst. . .

    358164kl



    358171kl



    Das Sommerquartier ist leer und wird im selben Moment zum Winterquartier für dies und das werden.

    358180kl




    Nicht alle Winterquartiere sind bei mir so trist,

    358190kl



    358192kl



    358193kl




    Beste Grüße

    K.W.



    Bonus-Track

    Frühwinterstimmung mit Frau Klein in der Hauptrolle. . .

    358201kl



    ...

  • N'Abend,


    K.W.,

    ich empfinde deine Berichte überhaupt nicht als Quatsch, im Gegenteil, sehr interessant und spannend. Und dass man, wenn man so ein Hobby pflegt, bei Aussenstehenden nicht immer auf Verständnis stößt, ist ja sowieso klar. Da gilt man ja sowieso gleich als etwas seltsam, verschroben, oder Spinner. - Was soll's, muss ja auch nicht jeder verstehen, darum sind wir hier ja in einem Forum wo es genau um diese Dinge geht. ;)

    - Tolle Aktion, mit dem Aufzug! :)

    Scheint ein mobiler Aufzug zu sein? Oder hast du den da immer stehen? :/ Oder ist das ein Bauaufzug?


    Waaaas? 90 Mäuse! 8| - hast du schon erlegt, und noch nicht alle! - Pffff :cursing: ich hoffe, du wirst sie wieder los! :thumbup:


    Und wieder chice Säulen im 3.-letzten Bild! <3


    Theodora ,

    der Hinweis mit dem Grablicht von Matthias wäre vermutlich auch meine erste Wahl. Bei so kleinen Gewächshäuschen, und wenn es nur für einzelne Tage/Nächte ist, denke ich, ist das ganz gut umsetzbar. Hat man doch früher auch für Frühbeete genutzt, und das reicht meist, um es frostfrei zu halten. - Vielleicht magst du ja auch ein Bild deines kleinen Foliengewächshauses einstellen, und immer wieder berichten, wie's damit läuft? - Ich würde mich auf jeden Fall über deine Berichte dazu sehr freuen! :) - Und, wenn du deine Kakteechen dann frohlocken hörst, auch dann gerne schreiben. :whistling: ;)


    Habt einen schönen Sonntagabend!

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!

  • <3 danke für die freundliche Erwähnung!


    Und dass man, wenn man so ein Hobby pflegt, bei Aussenstehenden nicht immer auf Verständnis stößt, ist ja sowieso klar. Da gilt man ja sowieso gleich als etwas seltsam, verschroben, oder Spinner.


    Schönen Nachmittag allerseits,


    KgK - da habe ich mich wohl unverständlich ausgedrückt.

    Von "Außenstehenden" habe ich diese Rückmeldung, soweit ich erinnern kann, noch nie bekommen.

    Es sind die PflanzenfreundInnen die eher die Nase kräuseln.

    Da kommen Kommentare wie; "zu durcheinander, keine Linie in der Sammlung, zu ungepflegt,

    was will er mit zehn großen Echinocactus grusonii, der hat wohl sonst nichts zu tun und überhaupt so eine

    unsortierte Ansammlung von vernachlässigten Pflanzen. . . Nein sowas möchte ich nicht. . . "

    Deshalb habe ich manchmal schon Bedenken, meine "Aktionen" rund um Winterquartier, Sommerquartier

    und Pflege der vielen Pflänzchen zu zeigen.

    Hingegen sind nicht KuaS affine Besucher oder Betrachter oft ganz hin und weg - und dann freue ich mich!!! :)


    Das ist ein mobiler Bauaufzug der dort "immer" steht. 8)


    der Hinweis mit dem Grablicht von Matthias wäre vermutlich auch meine erste Wahl.


    Je kleiner das Gewächshaus desto gefährlicher ist eine offene Flamme. . .

    Eine kleine Heizmatte kostet nicht die Welt und ist sicherer (muss ja nicht aus China sein).



    Beste Grüße

    K.W.


    ...

  • ...Es sind die PflanzenfreundInnen die eher die Nase kräuseln.


    ....Deshalb habe ich manchmal schon Bedenken meine "Aktionen" rund um Winterquartier, Sommerquartier und Pflege der vielen Pflänzchen zu zeigen.

    ich schaue mir diese "Aktionen" gerne an.


    PS: In meinem Fall wurde vereinzelt schon gesagt, der hat ja fast nur Gymnos, das ist doch irgendwie langweilig.

    Gruß Markus

  • Erlaubt ist was gefällt. Solang die Pflanzen gesund und munter sind (was sie hier nach dem, was man auf den Fotos sieht auch sind), steht doch überhaupt niemanden ein Urteil über andere Sammlungen zu!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Erlaubt ist was gefällt. Solang die Pflanzen gesund und munter sind (was sie hier nach dem, was man auf den Fotos sieht auch sind), steht doch überhaupt niemanden ein Urteil über andere Sammlungen zu!

    So schaut's aus!!! :thumbup: :thumbup: :thumbup:


    Da kommen Kommentare wie; "zu durcheinander, keine Linie in der Sammlung, zu ungepflegt,

    Ja und??? Will ich Freude haben an den Pflanzen oder ne Meisterschaft gewinnen?? ^^ :love:

    Übrigens....da mein "ungepflegtes Durcheinander" von witzigen Dornen über "hach, der war zu knuffig zum stehen lassen" bis "wow, Lithöpse sind einfach cool" alles umfasst, habe ich meiner Kollegin ein paar Lithöpseriche geschenkt..... ^^

    Endergebnis: Sie hat sich 2 Haworthien zugelegt (Zitat >>keine Ahnung was das ist, aber zu cool zum stehen lassen)...merkt ihr was??...griinnnssssss :D :D :saint: :thumbup: Ob ich sie hätte "infizieren" können mit streng geordneter Reinzucht, weiß ich nicht......


    ....und gleich schimpft mich Markus, weil das irgendwie nicht hierhergehört, und er hat ja auch Recht!! ... ist bloß schwierig, wenn man jemandem antworten möchte, die Antwort aber (in dem Fall) nicht wirklich zu Winterquartier gehört. Ausser man läßt gelten, daß sich meine Kollegin schon mal nen Kopf macht, wo sie ihre Grünis überwintert.......


    Also Sorry, ich geb mir Mühe, so wegen passendem Forum..... :/ || :*

    LG Ulle


    Behandle die Schöpfung mit Respekt und deine Mitmenschen so, wie du behandelt werden willst

  • ich schaue mir diese "Aktionen" gerne an.


    PS: In meinem Fall wurde vereinzelt schon gesagt, der hat ja fast nur Gymnos, das ist doch irgendwie langweilig.

    Moin in die Runde!

    Ich finde solche Bilder auch jedes Mal spannend und gucke interessiert durch die Sammlungen. Je mehr "durcheinander" gesammelt wird, um so spannender finde ich es.


    K.W. Gerne weiter so :thumbup:


    Ich selber zeige meine komplette Sammlung aus ähnlichen Gründen wie K.W. sie aufführt aber auch ungern.


    Bei mir ist es allein der fehlende Platz im Winterlager, weshalb ich nur sehr wenige Pflanzen doppelt habe. Wenn ich Pflanzen zurückschneide, wie neulich das Sedum und Aeonium, dann landen die Triebe aus Platzmangel auf dem Müll - auch wenn aus ihnen schöne Pflanzen heranwachsen könnten.


    Ich hatte eine kleine Sammlung verschiedener Agaven, die ich aus Platznot in der (eigentlich frostfreien) Tiefgarage überwintert habe. Anschließend hatten fast alle Kälteschäden, unser Stellplatz liegt nah an Gitter-Rolltor und es kam wohl doch der Frost hinein. Ich habe die Sammlung aus Platznot verschenkt und beschränke mich nun mit den Sukkulenten auf den Platz in der Wohnung und in den Balkongewächshäusern.


    Beste Grüße

    vom TOM

  • Ich finde solche Bilder auch jedes Mal spannend und gucke interessiert durch die Sammlungen. Je mehr "durcheinander" gesammelt wird, um so spannender finde ich es.

    Ja, ein "Lieblings-Grün" hab ich auch noch nicht gefunden.....

    und beschränke mich nun mit den Sukkulenten auf den Platz in der Wohnung und in den Balkongewächshäusern.

    Hi Tom,

    bei mir ist es der erste Winter, eigentlich..... bisher stand mein alter Fero halt im Wohnzimmer. Punkt. Nachdem im Frühling iiiiirgendwie :/ :saint: :saint: noch ein paar andere Gesellen dazugekommen sind, hab ich mich so gut als möglich schlau gemacht.

    Da stehen sie nun.....verteilt auf Garage, Büro und Flur. Mit Thermometer. Mit Styropor und Folie. Mit Gitter drum rum wegen der Katzen. Mit leisem Kopfschütteln (aber Duldung) meines Gatten. ^^

    Und im Frühling werd ich schon sehen, was "try-and-error" überlebt hat und/oder wo sich wer am wohlsten fühlt......

    Wird schon werden!! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    LG Ulle


    Behandle die Schöpfung mit Respekt und deine Mitmenschen so, wie du behandelt werden willst

  • PS: In meinem Fall wurde vereinzelt schon gesagt, der hat ja fast nur Gymnos,

    Das ist natürlich schon bedenklich. . . :whistling:




    Guten Abend allerseits,


    der Winter ist heuer ein wenig plötzlich. . .

    Selten wird es in Köln so früh so rapide so kalt und so naß zum Beginn des Winters.

    Ich muss also was tun mit den Pflänzchen, heute sollen die etwas größeren Kugeln, zwischen 40 - 110 kg, in ihr

    Winterquartier (mein Büro!!! :rolleyes: . . . d.h. es wird die nächsten Monate kalt und beengt! 8| ).


    Na ja, viel ist es ja zum Glück nicht

    358524kl



    Über diese schräge Rampe müssen sie kommen. (fast ein Zitat, Friedrich Schiller, Wilhelm Tell 8) )

    358519kl



    Zur Unterstützung habe ich mir diese Sackkarre etwas umbauen lassen.

    Und es gibt noch eine schräge Rampe. Hochfahren, auf die Rollpalette ziehen, fertig.

    358521kl



    Ich dachte mir schon so etwas - da sind noch mehr von der und auch von anderer Sorte.

    358523kl



    Dann mal los. . .

    358526kl



    So, das müßte es gewesen sein. . .

    358533kl


    Gähnende Leere im Sommerquartier der "Kugeln"; aber nicht mehr lange,

    dann wird dies das Winterquartier für Haworthia & Co.

    358534kl


    358536kl



    Gemütlich und gar nicht eng wie gedacht.

    Schade, dass Kakteen keine Schafe sind - dann wäre es ab jetzt schön warm im Büro. . .

    Auf der anderen Seite - olfaktorisch sind Kakteen sozialverträglicher als Schafe. . . ;)

    358540kl




    Beste Grüße

    K.W.



    ...