Winterquartier 2023/2024

Guten Tag Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.
  • Dann mal einige Sukkulente aus dem Winterquartier

    Guten Morgen,

    die Pflanzen die Du auf den drei Bildern der unteren Reihe zeigst; sind das Sämlinge oder Sproße?


    Schöne Haworthia Auswahl, klasse Pflanzen!


    Beste Grüße

    K.W.


    ...

  • Hallo K.W.


    Es freut mich, dass dir meine Sukkis gefallen.

    Sämtliche Pflanzen habe ich gekauft. Teilweise schon vor vielen Jahren.

    Nur Adromischus maculatus ist ein Steckling. Es gibt da eine tolle Geschichte dazu.

    Die Mutterpflanze weiß schon lange nicht ob sie lebt oder stirbt.

    Deshalb habe ich vor Jahren einen Ableger zu einer Gruppe Hildewintera gesteckt.

    Der hat sich dann dort so toll entwickelt, obwohl man ihn von vorn garnicht sehen konnte. Da die Hildewintera

    sehr groß geworden sind. Jetzt habe ich mich beim einräumen entschlossen ihn daraus zu holen.

    Leider ist eine große Wurzel abgebrochen, aber ich hoffe trotzdem, dass er sich weiter gut entwickelt.


    Nochmal eine Aufnahme des gesamten Winterplatzes für diese Sukkis.


    Liebe Grüße aus Idstein, Elke  ^^ ^^ ^^ ^^ ^^ ^^ ^^

  • Mahlzeit miteinander,


    Vielen Dank für eure Antworten Elke und Stefan! :)


    Stefan,

    dann lass mal das die Denmoza nicht hören, dass sie den unbequemeren Stuhl bekommen hat. ;)

    Danke für den Hinweis mit dem Denmoza-Thread, welchen ich mir gleich mal anschauen werde.

    Und wenn ich über Trichocereus fulvilanus so im Netz nachschaue, muss ich sagen, auch eine sehr hübsche Pflanze. Die Blüten erinnern sehr an Echinopsis (oxygona). Hat er in der Größe bei dir schon einmal geblüht?


    Elke,

    danke für die Extra-Fotos. :)

    Es freut mich natürlich, dass ich bei ein paar der Namen richtig lag.

    Stimmt, über den Saguaro Cactus bin ich bei meinen Recherchen zum Pachycereus pringlei auch schon gestolpert. - Verblüffende Ähnlichkeit zwischen den beiden. Abgesehen davon, dass Pachyc. pringlei angeblich aus Mexiko und der Saguaro C. aus Arizona stammt - sind diese beiden wirklich verwandt?

    Der Trichocereus chiloensis ist auch ein hübsches Säulchen. Blüt dieser in "absehbarer" Größe, oder erst in höherem Alter/stattlicher Größe?

    Und wie alt/groß war der C. strausii, als er bei dir das erste mal geblüht hat? - Ich weiß, viele neugierige Fragen =O , ich hoffe, du hast trotzdem Zeit und Lust sie mir zu beantworten.

    Ich drücke dir die Daumen, dass dein Adromischus maculatus-Steckling den Verlust der Wurzel gut wegsteckt. :thumbup:


    Matthias,

    danke für die Cephalien-Lektüre - aha, also ist so ein Melo, ab einem gewissen Alter zu lebenslänglichem Cephalium-Trägertum verurteilt - welche ich mir mit großem Interesse anschaue. Jetzt weiß ich auch, warum es bei den Säulen Pseudo-Cephalium heißt. ^^ - Oder ich glaube es zumindest zu wissen. 8)

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!

  • So ein fulvilanus muss echt nicht groß sein um zu blühen.


    Ob Cephalium und Pseudocephalium unterschieden werden müssen, ist umstritten. Warum soll so ein seitliches oder durchwachsenes Cephalium kein richtiges Cephalium sein? Sinn und Zweck bleiben gleich. Haarige Angelegenheit!


    Pachycereus und Carnegia sind zwei verschiedene Gattungen, also können sie gar nicht soooo nah verwandt sein.

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Mahlzeit alle!


    Zählt Außenanlage auch zum Winterquartier?


    Weil...

    Ins Wetter paßts nicht rein :)


    Die letzten der Mohikaner... Man beachte den Datum-Zeit-Stempel.

          


    Die Opuntia humifusa im Schnee - ja die gleiche wie nebenstehend.

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • Winterquartier ist alles, wo überwintert wird. :thumbup:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Hallo kleiner grüner Kaktus,


    Matthias hat ja oben schon zum Saguaro Cactus geschrieben. Übrigens habe ich den vor Jahrzenten mal selbst ausgesät. Ein Verwandter hatte mir aus USA Samen mitgebracht. Drei Sämlinge sind damals aufgegangen. Einer ist auf Korsika kaputtgegangen und einer wurde ein Geschenk.

    Die Echeveria sitzt dort auch schon einige Jahre. War damals ganz klein. Jetzt gefällt es mir so gut und da die Beiden anscheinend gut damit zurechtkommen,

    lasse ich sie zusammen. Im Frühjahr sieht die Echeveria zwar etwas mitgenommen aus, aber wenn es dann wieder Wasser gibt, erholt sie sich wieder.


    Zu dem Blühverhalten von Trichocereus chiloensis kann ich nichts sagen.

    Diese Pflanze bekam ich von einer Bekannten geschenkt, die wollte sie damals nicht mehr haben und ich finde sie toll.


    Der Cleisto ist ein Ableger von meinem aus Korsika. Dort hat er schon geblüht und nach erfolgreicher Bewurzelung blüht er hier weiter.


    Danke fürs Daumendrücken wegen derAdromischus.

    Liebe Grüße aus Idstein, Elke  ^^ ^^ ^^ ^^ ^^ ^^ ^^

  • Guten Abend allerseits,


    so früh im Kalender wie schon lange nicht mehr - alle sind in ihren Winterquartieren!!!

    Kein einziges Pflänzchen steht mehr draußen.


    zum Saguaro Cactus

    Guten Abend Elke,

    es ist Dir sicherlich bekannt - ich dränge mich trotzdem mal auf - die Carnegiea gigantea sind Flachwurzler.

    Wurzelwerkradius gleich Pflanzenhöhe, wenn sie die Möglichkeit zur Ausdehnung haben wachsen sie auch in Kultur etwas schneller.

    Meine Pflanzen sind, seit sie in Schalen leben deutlich schneller gewachsen.


    warum es bei den Säulen Pseudo-Cephalium heißt.

    Guten Abend KgK,

    der Unterschied zwischen Pseudo-Cephalium und Cephalium ist ja schon immanent durch die verschiedenen Termini.

    Genau betrachtet sind es zwei unterschiedliche Ergebnisse der Evolution mit nur teilweise gleichen Auswirkungen

    auf die Pflanzen.

    Gut, kurz und präzise erklärt bei Wikipedia und z.B. Cactus-art oder im guten Bio-Buch. . . ;)


    Beste Grüße

    K.W.


    ...

  • Hab heute die letzten Weicheier reingeholt. Jetzt sind nur noch

    meine eigenen Nachzuchten draußen, die wirklich frosthart sind. Die

    neuen Kakteen bleiben vorerst drinnen. Wir sollen ab Sonntag

    nächtens zwischen -8 und - 16°C bekommen, tagsüber -2 bis +2 °C.


    Es schneit seit gestern Abend, der Räumdienst war bis jetzt noch nicht

    hier. SO sieht es schön aus. Wenn man nicht Auto fahren muss ^^.

    Viele Grüße Theodora

  • Da hab ich doch glatt vergessen meine zwei Opuntienreifen zu zeigen.

    Obwohl die das ganze Jahr dort hängen, zeige ich sie hier. Wie Matthias schon sagte. Winterquartier ist da, wo Kakteen überwintern.


    Und weil hier vom Saguaro die Rede war.

    Da überwintern auch zwei Exemplare im Gewächshaus. So zwischen 15 und 20 cm groß aus einer Aussaat von 2011.

    Und eine Schale Sämlinge vom 6. 1. 2022 ( die Schale rechts hinten )

    Gruß Stefan


    'Leute, des wichtigste im Leben is doch a Kaktus''
    Alfons Laußer, im April 2001

  • Und weil hier vom Saguaro die Rede war.

    Da überwintern auch zwei Exemplare im Gewächshaus. So zwischen 15 und 20 cm groß aus einer Aussaat von 2011.

    Und eine Schale Sämlinge vom 6. 1. 2022 ( die Schale rechts hinten )

    Guten Abend Stefan,

    gibt es eventuell eine Nahaufnahme der Sämlinge? (ohne das es Mühe macht!!!)


    Beste Grüße

    K.W.


    ...

  • Guten Abend allerseits,


    im Winterquartier gibt es auch während dieser Zeiten der vermeintlichen Winterruhe

    immer etwas zu sehen. . .

    Ich gehe täglich in die Gewächshäuser die sind nur so voll gestellt, dass ich gerade so noch mit hinein passe.


    Da gibt es die kleinste blühende Crassula ovata des bekannten Universums (Gruß in's kalte Schwedt. . . )

    358662kl


    Selbstverständlich auch Blüten an größeren Pflanzen

    358711kl


    Uuund???

    358697kl


    Schick!!!

    Wie die es schaffen, immer wieder unvermittelt aufzutauchen; es wird mir ewig ein Rätsel sein.

    Die Läuse sitzen an der Nektar Quelle.


    Zur Bekämpfung Röntgenstrahlen - aber nur die Knospen fluoreszieren . .

    358699kl


    358703kl



    Beste Grüße

    K.W.



    PS auch dies ist in Köln Innenstadt zu sehen;

    kurz zuvor hatte er noch die Birke, in deren Krone er dort sitzt, behämmert.

    358659kl


    PPS Röntgenstrahlen, war natürlich Spaß - nicht dass mir noch jemand das BMUV auf den Hals hetzt.

    Aber ohne Spaß, jetzt im Winter, wenn etwas Zeit ist, werden wir mal einige Pflänzchen röntgen.

    Mal schauen ob das interessante Photos ergibt.


    ...

  • Gruß zurück nach Kölle! :)

    "Kleinste blühende Crassula ovata ..." - Steckling oder Einzelpflanze mit eigenen Wurzeln?


    Ich meine, sind eh alles Stecklinge (gewesen), nur wenn ich den abgeworfenen Zweig meiner Großen mit Knospe einpflanze und der Dinge harre, die da kommen sollen/werden, ist sie auch so klein.


    Glückwunsch K.W. !


    Hier sind heute morgen minus12 Grad gewesen bei klarem Himmel. Nun sinds nur noch minus 6.

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • Hallo K.W.


    Wie gewünscht ein paar Nahaufnahmen der Carnegiea Sämlinge aus dem Winterquartier.

    In diesem dehydrierten Zustand könnte man meinen es wären kleine grusoniis, nicht wahr?


    Die beiden größeren sind dieses Jahr keinen Millimeter gewachsen. Vielleicht ZU heiß gewesen?

    Obwohl die eigentlich Hitze lieben.

    Früher standen sie im Sommer auf dem Balkon. Da ging es langsam vorwärts und die Bedornung war trotz ungefiltertem Sonnenlicht spärlich.

    Seit 2018 stehen sie ganzjährig im Gewächshaus. Der komplette dickere Teil ist seit dem gewachsen.

    Gruß Stefan

    'Leute, des wichtigste im Leben is doch a Kaktus''
    Alfons Laußer, im April 2001

  • N'Abend! :)


    herzlichen Dank für eure Erklärungen, Elke, Matthias und K.W. <3


    Bei mir sind's aktuell 10° im Winterquartier.

    Draussen etwa 30 cm Schnee bei -4°, die nächsten Tage soll es bei uns bis -10° runtergehen, danach wieder Tauwetter. Brrrr - wie ich diese Matschepampe hasse. ||


    Theodora,

    Konrad,

    bei euch ist es ja mächtig kalt. =O


    Stefan,

    ja, die Carnegia sehen ja wirklich im Moment aus wie grusoniis. 8|

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!

  • Die beiden größeren sind dieses Jahr keinen Millimeter gewachsen. Vielleicht ZU heiß gewesen?

    Obwohl die eigentlich Hitze lieben.

    Guten Abend Stefan,


    vielen Dank für die Photos!

    Oder zu trocken? Die Saguaros brauchen schon recht viel Wasser - sagte man mir in Arizona.

    Ich habe ja nur zweieinhalb Pflanzen, zwei zehnjährige Sämlinge, die, seit in Schalen lebend, gut wachsen.

    Und eine ca. 20 Jahre alte Pflanze, die leider durch meine Unachtsamkeit vor fünf oder sechs Jahren eine

    Scheitelverletzung erlitten hat. Zwischen uns beiden gibt es seit dem einen Wettstreit;

    wer am längsten stillhält, hat gewonnen - sie gewinnt.


    Beste Grüße und weiterhin viel Erfolg mit den "Riesen"

    K.W.


    ...