Winterquartier 2023/2024

Guten Tag Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.
  • "Kleinste blühende Crassula ovata ..." - Steckling oder Einzelpflanze mit eigenen Wurzeln?

    Guten Abend Konrad,


    abgebrochener Sproß 8) - meine Ungeschicklichkeit beim einräumen in's Winterquartier.



    Beste Grüße

    K.W.


    ...

  • :) Sagte ich doch...

    Normal sieht sowas aus wie meine "Bonsai"-Crassula - die ist 5 Jahre so im eigenen Topf rumgekrepelt. Noch keine Blüte offen davon


    Aaaber... endlich ist die erste Einzelknospe aufgegangen. Kleiner grüner Kaktus Yvonne, es ist der markierte Ast mit Bändchen, welchen ich auf Deine Anfrage hin mal umwickelte, um die auf Balkon geschlossen Blüten und nun im Wohnzimmer geöffnet zu zeigen:

    Hier die offene erste Einzelblüte - fünfstrahlig - des markierten Zweiges im Winterquartier Wohnzimmer:


    Und das sind nun die testweise verbliebenen Opuntia-stricta-Töpfe draußen am Fenster zum Trockenraum.

     


    Außerdem sah ich heute, daß der Nachbar einen Pilosocereus rausgestellt hatte in die Kälte sowie seine Aloe vera. Nun haben wir derzeit aktuell

    Schwedt, Brandenburg

    Stand 13:21 CET

    -1°Stark bewölkt
    Tagsüber 1° • Nacht -5°


    Auf meinen Hinweis, daß der Pilosocereus keinesfalls unter 3 Grad haben dürfe, sagte er, daß er eh zuviele Blumen nun habe und den loswerden wolle. Darum habe er es rausgestellt. Er wisse das mit der Empfindlichkeit.

    Ob ich den Pilosocereus haben könne?

    Natürlich!

    Danke.


    Nun steht der drinnen im Trockenraum. Substrat ist normale Blumenerde; normal feucht. Kommt der durch, oder wird der schon nen Knacks weg haben?


    Gruß Konrad

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • Wenn er größere dunkle Stellen bekommt, dann hat er einen Kälteschaden erlitten.

    Muss aber nicht heißen, das er gleich eingeht. Es können auch Wochen vergehen ehe diese Flecken auftauchen. Im Gegensatz zu Erfrierungen, die man gleich sieht.

    Gruß Stefan

    'Leute, des wichtigste im Leben is doch a Kaktus''
    Alfons Laußer, im April 2001

  • Danke fürs zeigen, Konrad! :)

    Schau an, pünktlich zur Weihnachtszeit schenkt er dir weiße Sternchen! :love:

    Gratuliere zum Neuerwerb! ^^ Zeigst du uns deinen neuen Pilosocereus? - Ich drücke natürlich die Daumen, dass er schadfrei davonkommt! :thumbup:

    Wie lange stand er denn da draussen? Arme Pflanze! :cursing:


    Bei mir hat es nun 9° im Winterquartier.

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!

  • Seit heute früh um halb zehn bis mittags 11.15 Uhr. Also nicht sehr lange. Temperatur war ja -2 Grad. Und Sonnenschein, der diese Seite beschien.

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • Auweia, der Arme, fast 2 h! - Ich drück dir und dem Dornenträger gaaaaanz fest die Daumen, Konrad :!: :!: :!: :thumbup:

    Was für ein Piloso ist es denn?

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!

  • Ich vermute mal glaucescens oder azureus - blau bereift. 6cm hoch, doppelte Säule. Also zwei im Topf.


    Besagter Nachbar hatte auch mal nen Myrtillocactus geometrizans. Ähnlich klein. Was aus dem geworden ist - keine Ahnung. Er stellte im Sommer tagsüber immer raus aufs Fensterbrett. Nachts wurde es alles reingeholt.

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • Guten Abend allerseits,


    endlich gibt es auch in Köln ein "richtiges" Winterquartier!!! :thumbup:

    (wenn auch nur für einige Stunden. . . :rolleyes:

    Zur Stunde -1°C, für Montag Vormittag Prognose -2°C,

    ab Nachmittag Plusgrade, ebenso für die nächsten Tage )



    358804kl


    358815kl


    358814kl




    Beste Grüße

    K.W.



    PS nachdem es am Abend schneite bin ich mal eben zu den Pflänzchen gefahren ob alles zu Zufriedenheit ist. . .

    Aber alles Ok, kein Gewächshaus ist unter der Schneelast zusammengebrochen. . . ;)

    ...

  • Winterquartier... - eigentlich könnte das fast überall hin.


    Bezugnehmend auf das erste Bild in Beitrag 302 eine Aktualisierung: es gehen zunehmend mehr Knospen auf - und wieder ist das Bändchen zu sehen, welche den Ast markiert von Draußen auf Balkon. Es gibt vierstrahlige und fünfstrahlige Blüten; die Mehrzahl ist fünfstrahlig. Der baldianus steht auch draußen - allerdings am Eingang zur Balkontür.

          


       


    ... Während es draußen auf dem Balkon tiefster Winter ist und sich alles hängen läßt, haben wir Sankt Nikolaus und Weihnachtsvorbereitungen. Und es schneit und schneit und schneit ...


    Der Schwibbogen ist Original Seifen aus Fernost.

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • Guten Abend allerseits,


    bevor es am 3.Dezember 2023 in Köln schneite waren bezüglich der Winterquartiere

    einige Vorbereitungen zu treffen gewesen. ;)

    Unter anderem mußte die Sulcorebutia "Plantage" unter dem Carportdach Wände bekommen.

    Das geht recht schnell und ist auch für eine Person gut leistbar.

    (viel lieber hätte ich, als Frischluftanhänger, ein Gewächshaus mit absenkbaren Seitenwänden. . .

    Oder noch besser; hier die Werbung für ein Freilandgewächshaus: "Neu für dieses Foliengewächshaus ist,

    dass es ganz geöffnet werden kann, das heißt, das gesamte Dach und die Seitenverkleidung sind komplett zu öffnen,

    so dass für die Pflanzen zu bestimmten Kulturzeiten Freilandbedingungen geschaffen werden können."

    Aber dafür bin ich jetzt zu alt; es wird also improvisiert.)


    Hier einige Photos von der Improvisation. . .

    Die Anlieferung aus dem Lager per "Lastenaufzug".

    358400kl


    Auf dem Boden werden Schienen montiert, am Dach verbleiben sie ganzjährig.

    358401kl


    358403kl


    Da liegt das Puzzle

    358407kl


    Jetzt geht alles sehr schnell ( 11:13 bis 12:09 ohne Transport )

    358418kl


    358420kl


    358422kl


    358424kl


    358430kl


    fertig. . .

    358432kl



    Beste Grüße

    K.W.


    ...

  • <3 Vielen Dank für die freundlichen Erwähnungen!!!


    Aus was ist denn die Bespannung


    Wie beheizt du die Sulcos?


    Guten Abend KgK und Theodora,

    guten Abend allerseits,


    das Folie ist eine 0,2mm starke Gewächshausfolie - UV stabil und durchlässig für UV-B.

    (wobei die UV-B Durchlässigkeit bei der Verwendung im Winterquartier relativ egal ist)


    Der Winterquartiercarport wird mit einem Baustellen Heizlüfter "beheizt".

    Allerdings nur wenn Frost an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen/Nächten herrscht.

    Wenn es mal bis auf minus 5-7°C herunter geht, kurzfristig, hat dies bis dato nicht zu Schäden

    an den Pflanzen geführt. Dort stehen auch einige Lobivia, Mediolobivia, Notocactus und "so". . .

    Wenn ein wenig Licht am Tage ist, heizt sich die Luft und das Bimssubstrat etwas auf.

    Der Bims gibt die "Wärme" in der Nacht wieder ab. Das ist nicht viel, aber es hilft.

    Der Lüfter, ohne Heizung, läuft aber alle Tage um die Luft zu bewegen und Feuchtigkeit

    von den Pflanzen und der Folie zu "vertreiben".

    Und wenn es milde Tage ohne hohe Windgeschwindigkeiten gibt, baue ich eine Wand aus. . . 8) :)



    Beste Grüße

    K.W.


    ...

  • @K.W.

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort ^^.


    Hab heute nach meinen draußen verbliebenen Kakteen gesehen.

    Epithelantha micromeris, Escobaria missouriensis und

    Escobaria vivipara sehen unversehrt aus.

    Maihuenopsis ovata "Gnome" hat sich dunkel verfärbt. Mal sehen ...


    Die angekündigten -17 Grad wurden dann doch "nur" -13 Grad. Bleibt

    aber auch noch kalt genug. Nachfolgend waren die Nachttemperaturen

    für ein paar Tage bei ca. -8 Grad.


    Jetzt gibt es nur Plusgrade, ich überlege, wieder alle rauszustellen. Im

    Zimmer hab ich meistens um die 12 bis 13 Grad, das scheint mir etwas viel.

    Viele Grüße Theodora

  • Guten Morgen Theodora,

    danke für die freundliche Reaktion!


    Im

    Zimmer hab ich meistens um die 12 bis 13 Grad,

    Das ist doch kein Temperaturbereich in dem sie "treiben" sollten. Wenn das Substrat trocken ist sowieso nicht.

    Ich bin mir nicht sicher ob ein "schneller" Wechsel für die Pflanzen "verstehbar" ist.

    (auch bezüglich des Lichtreizes. . .)


    Beste Grüste

    K.W.


    ...

  • Bei meinem Gymnocalycium waren nach Tagen Dauerfrostes -6°C die Epidermis rotbraun verfärbt. Ich dachte schon... doch nun sieht der baldianum aus wie sonst auch: dunkelgraugrün. Nur die Blüte will nicht aufgehen ;) , obwohl doch nun durchgehend Plusgrade sind um die 7°C tags wie nachts. Was kann ich da machen?

    „Gott hat den Menschen erschaffen, weil er vom Affen enttäuscht war. Danach hat er auf weitere Experimente verzichtet.“

    Mark Twain


    (Danke für die Reaktion/Kenntnisnahme/Antwort)

  • K.W.,

    machst du da auch mal 2 Wände raus, um für Durchzug (Stichwort: Querlüftung) zu sorgen? Oder reicht eine Wand? - Danke für deine gut Erklärung! :)


    Theodora,

    ich drücke dir die Daumen, dass die dunkle Verfärbung deiner Maihuenopsis ovata vielleicht doch nichts zu bedeuten hat. =O Sollte sie denn frosthart sein? Ich habe gerade mal ein bisschen gestöbert, und habe sowohl von Frosthärte bis -10° gelesen, als auch nur von kalter Überwinterung zwischen +6 und 14°C. - Somit bin ich jetzt etwas verwirrt. :/


    Konrad,

    mein Gymno hat seine letzte Blüte auch nicht mehr geöffnet, zu kalt, zu wenig Licht, ich weiß es nicht. Er hat es schon vor dem Einräumen nicht mehr geschafft, und im Winterquartier reicht wohl auch das Licht mehr aus.


    Wir haben aktuell

    draussen: 8

    Im Winterquartier: 13°

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!

  • Konrad, das wird wohl nix mehr. Manchmal überwintern Knospen und machen im Frühling weiter, bei Gymnos aber eher selten. Behalt sie gut im Auge! Wenn die jetzt anfängt zu schimmeln, kann's ganz schnell gehen!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Kleiner gruener Kaktus

    Mir wurde damals gesagt, dass die absolut winterhart ist. Wird sich zeigen, ob es stimmt.


    @K.W.

    Die Pflanzen stehen direkt vor der Balkontür, draußen hat es um die 6 - 7 Grad, nachts um die 5 Grad. Sonne sehen wir kaum noch. Nach dem Schneefall gabs einen oder zwei Tage, wo es teilweise sonnig war, ansonsten ist es zappenduster hier. Wir dürfen nur froh sein, dass der ständig angesagte Dauerregen nicht eintrifft. Schneeschmelze ist eh nass genug.

    Viele Grüße Theodora

  • Matthias,

    oh, danke für den Hinweis wg. dem Schimmel. :thumbup: Hab gleich mal nachgesehen. Puh, die verbliebene Gymno-Blüte sieht aber bisher gut aus. - Vielleicht hebt er sich das fürs Frühjahr auf.


    Theodora,

    die Daumen für deine Maihuenopsis ovata sind auf alle Fälle gedrückt! <3

    Viele Grüße

    vom

    Kleinen grünen Kaktus


    Schönheit ist Ansichtssache, darum lässt sich darüber nicht diskutieren!