Guten Abend Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.
  • die kennen sich anscheinend auch nicht aus


    ...oder merken schon nichts mehr! 8o;)
    Nun denn, wenn`s klappt ist doch prima!
    Über weitere Erfahrungswerte sind wir immer sehr dankbar! :thumbup:

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Bis jetzt zeigen sie sich 3 meter hinter dem Glas genauso blühwillig, die kennen sich anscheinend auch nicht aus

    8o:thumbup:
    Wir werden sicher auch nix verraten! :thumbup:

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Na ja, es wäre doch schön, wenn hinter alltop- Platten der besseren UV-Durchlässigkeit wegen, die Abstandsregel nicht gälte........ich hoffe doch sehr, dass der Spezialist auch noch was dazu schreibt :D
    Hobis Kakteen sind auf alle Fälle davon überzeugt, das ist doch schon mal prima! :thumbup:
    Übrigens Thomas: wenn alltop-Platten nun einfach nur auf Dauer brüchig würden, wenn sie im Sonnenlicht gelagert werden, absorbieren die dann zwangsläufig auch UV-Strahlung?

  • Übrigens Thomas: wenn alltop-Platten nun einfach nur auf Dauer brüchig würden, wenn sie im Sonnenlicht gelagert werden, absorbieren die dann zwangsläufig auch UV-Strahlung?


    .......das ist ja gerade die Frage! Denn, wenn dem so wäre, verringert sich ja dadurch auch die UV-Durchlässigkeit.
    Somit vermute ich dies einmal, womit auch die "Nicht"information des Verbrauchers nachvollziehbar ist, da ja heutzutage sehr viel mehr in Desinformation investiert wird, weil man sonst weniger verkaufen würde! 8o

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • So, hier die Fortsetzung aus dem Fotowettbewerb.


    Hier zum ersten die Knospe:




    Und dann hab ich das hier entdeckt:




    Das sieht irgendwie nicht gut aus, oder?


    Liebe Grüße


    Manni

  • Da tummeln sich ein paar Wollläuse in trauter Einigkeit.......
    Ich hatte beim Einräumen auch ein paar wenige - auf offensichtlich ausgesucht leckeren Kakteen (oder so). Wer weiß, von welchem Nachbar die zu uns über den Zaun gehüpft/gekrabbelt sind :cursing:
    Zweimal Lizetan hat ihnen den Garaus gemacht und bisher waren bei meinen Inspektionsrunden immer alle "clean" :thumbup: Also mal schnell ran an die netten Tierchen, Manni!


    Die Knospe dagegen ist klasse - das ist ein Notocactus (also jetzt eine Parodia) oder? Weiß der Kaktus welche Jahreszeit wir gerade haben? Ich mag auch gern so einen Kellerblüher haben.......... :rolleyes:


    Grüße, Sabine

  • Und wieder ein neues Kapitel in meinem Kakteenleben. Wollläuse hatte ich noch nie.


    Was ist Lizetan und wo kriege ich das her?


    Muss ich ihn isolieren? Wohl schon, oder?


    Mist. Sowas hat mir gerade noch gefehlt.


    Liebe Grüße


    Manni

  • Ich würde ihn isolieren, allerdings sind die Viecher erstaunlich schnelle Wanderer (das traut man den Biestern gar nicht zu) - und kuck auch mal auf die Topfunterseiten, da verstecken sie sich auch gern.........
    http://www.ebay.de/itm/like/11…pht=true&ops=true&viphx=1
    DAS ist Lizetan, wirkt als Kontaktgift und teilsystemisch. Gibt auch z.B. Calypso zum Gießen, aber das geht im Winter eben schlecht.....
    Es wirkt relativ vieles der üblichen Kontaktgifte auch gegen Wollläuse, auch die mehr biologischen mit Paraffin als "Wirkstoff" - aber in der Winterruhe?? Das Lizetan war wenigstens schnell abgetrocknet.
    Du könntest die auch alle einzeln mit Spiritus auf dem Wattestäbchen betupfen........aber das ist eine ABM-Maßnahme ;)


    Viel Glück bei der Bekämpfung!
    Liebe Grüße, Sabine

  • Da tummeln sich ein paar Wollläuse

    Naja, ein paar ist ja wohl untertrieben. Da muß dringend was unternommen werden, Manni! Irgendwann hat man die Biester eben. Ich würde ihn austopfen und mit hartem Wasserstrahl abspülen, auch das Substrat entfernen. Dann würde ich ihn ohne Substrat liegen lassen bis zum Frühjahr und immer mal nachsehen. Das übersteht er, wenn ihn die Biester nicht zu sehr geschädigt haben. Und vor allem - guck auch bei den anderen nach! Urs

    Quallen haben 650 Millionen Jahre ohne Gehirn überlebt. Das gibt vielen Menschen Hoffnung.

  • Ja, mit denen ist nicht zu spaßen, können sich schnell verbreiten. Die Pflanze ist ja auch schon ziemlich stark befallen.
    Ist das ein Lobivia (Chamaecereus) Silvestrii?? Ich sehe es nicht gut auf dem Bild... Bei denen erscheinen sie bei mir immer gerne, die scheinen diese weichen Triebe zu mögen.


    Hol doch die Pflanze zusätzlich, zu was Sabine schon schrieb, auch mal aus dem Topf, die tümmeln sich auch gerne an der Topfinnenseite. Sieht aber so aus als beschränken sie sich bis jetzt auf die Triebenden...
    Außerdem würde ich vor der Behandlung mit einer Messerspitze oder so die schlimmsten Ansammlungen schon mal entfernen..


    Viel Erfolg, Hobi

  • Da war Urs mir ja schon zuvor gekommen, das hatte ich nicht gesehen... Die Abspritz-Methode habe ich auch schon oft erfolgreich praktiziert, allerdings im Sommer. Aber es ist auf jeden Fall bei mir immer auch der beste Weg gewesen sie loszuwerden!

  • Na denn mal los. Ich hab ja ab morgen Urlaub.
    Kann man die auch tief im gesunden Gewebe abschneiden :) Lizetan ist bestellt (Danke für den Link, Sabinchen) und alles andere mach ich morgen..
    Vielen Dank an alle für die Tipps (oder Tips??)


    Liebe Grüße
    Manni

  • Ah, Manni züchtet neuerdings Tierchen... Abschnippeln muss du nix. Chamaecereus ist so ein typisches Wolllausfutter... Mit etwas Glück sind sie noch nicht gewandert und beschränken sich vorerst auf ihr Lieblingsfutter. Zumal sie ja primär auch im frischen Scheitelbereich rumsaugen. Dennoch kann es nicht schaden, auch die Nachbarschaft mal mit Lizetan einzusprühen, wenn du es dann eh schon da hast.


    Schicke Knospe! Kakteen in der Kiste? Oder kriegen die auch manchmal Freigang?

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Lizetan würd ich erst einmal nur für den späteren Fall verwenden, wenn Du sie nach der von Urs beschriebenen Methode nicht los wirst. :thumbup:

    Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
    We do not forgive!! We do not forget!!
    Tom

  • Hab mich ein bisschen woanders informiert (es ist keine spanische Seite, Tom:-)).


    Interessant, dass man sich vor der Behandlung und auch während, sogar danach, ordentlich mit Whisky, Wodka o. ä. hochprozentigem einen antüdeln soll.
    Solche Methoden gefallen mir... Man muss nur ganz genau zwischen den Zeilen lesen.


    Und jetzt geht es los.


    Liebe Grüße


    Manni

  • Naja, wenns denn hilft gegen die Wolläuse, daß Du den Alkohol trinkst - mach mal! Bin gespannt auf den Erfolg. Urs

    Quallen haben 650 Millionen Jahre ohne Gehirn überlebt. Das gibt vielen Menschen Hoffnung.

  • Das Hochprozentige sollst du dir auch mit den Wollläusen teilen. Damit ihr zum Abschied nochmal richtig anstoßen könnt. Prost, Cheers, Sláinte und Za vaše zdorov'e!

    "Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969

  • Hallo ins Forum.


    Ich bin kürzlich umgezogen und habe jetzt ein Riesenproblem. Ich habe in meiner neuen Wohnung keine Möglichkeit mehr meine Pflanzen kühl und hell zu überwintern. Und bevor die Frage kommt, nein Keller gibt es hier nicht.

    Was kann ich tun?


    Viele Grüße

    Frank