Beiträge von samsine

Guten Abend Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.

    Liebe Ulle,


    alles Liebe und Gute zum Geburtstag. Viel Gesundheit, Glück und allseits einen grünen Daumen.

    Ich hoffe, du hattest einen schönen Tag.


    Liebe Grüße

    Frauke

    ...


    Aloe rauhii, Aloe ellenbeckii (hat, finde ich ziemlich viele, feine Zähne) und A. suprafoliata


       


    Aloiampelos ciliaris in der Euphorbia, A. reitzii


     


    hier hab ich mir den Namen nicht gemerkt (aber ich kenne die :/ ) und ganz spannend fand ich den Wuchs von Aloe mitriformis


     


    Auf der Börse gab es nicht wirklich viele andere Sukkulenten und das hier sind meine Mitbringsel:

    Auf den Schildern steht Aloe ngongensis und Aloe suzannae, aber ich glaube fast, beide Namen stimmen nicht.


     


    Beste Grüße


    Frauke

    Gestern hatte ich einen kleinen Abstecher in den Botanischen Garten Halle gemacht, denn durch Zufall las ich, dass die OG dort Kakteentage mit Jungpflanzenbörse hat.

    Im Garten direkt habe ich nicht viel geschaut, denn als ich ankam, regnete es. Also nur die Häuser durchlaufen und im Sukkulentenhaus habe ich ein paar Bilder gemacht.


    Aloe succotrina und Aloe vera


     


    unten Mitte Aloe pratensis, hinten Aloe striata, rechts Aloe juvenna


       


    Aloe jacksonii, A. bellatula und A. jucunda


       


    ...

    Die Aloe ellenbeckii ist klasse. Fleischige Blätter, klein bleibend, hübsche Blüte.

    Also, klein bleibend sieht für mich anders aus. Die Blätter haben schon eine Länge von 25 cm und die ganze Gruppe eine Breite von 60 cm.
    Aber geblüht haben in diesem Jahr alle drei Pflanzen.


       


    Aber etwas klein Bleibendes hab ich auch noch.
    Neu bei mir und als Aloe sp. gekauft, evtl. auch eine Hybride. Ich fand die Blattzeichnung so toll :love:


     


     


    Geblüht hat sie auch schon in einem recht verwaschenen Gelb und sprossen tut sie wie verrückt. Wo andere eher an der Basis Kindel treiben, sprießen die hier aus jeder Blattachsel.


    LG
    Frauke

    Adenium bohemianum blüht schon seit Mitte April und macht auch keine Zicken mit den Blüten.


       


    Adenium somalense var. Nov. (so steht es auf dem Specks-Schild), meint es in dieses Jahr auch gut, an jedem Triebende ist mind. eine Knospe.


     


    Und gerade fängt Nummer 3 an zu blühen. Die Knospen haben allerdings ein wenig Schaden durch die Sonne genommen.


     


    Beste Grüße

    Frauke

    Meine Adenium machen sich schon immer beizeiten im Winterquartier bemerkbar. Allerdings sind die Blüten dann oft missgestalten.

    Nummer 4 hat noch solch ein Exemplar mit dran.


     


    Nummer 5 muss ich jetzt am WE noch mal ins GWH schaffen, denn erst am Sommerstandort bemerkte ich, dass der Topf leicht aus der Form geraten ist und das Substrat raus rieselt.


     


    Nummer 10 hat eine Erstblüte. Auf dem Schild steht 'Magic Spell', was natürlich nicht stimmt.


     


    Na ja, dass bei aus Samen vermehrten Adenium-Hybriden irgendetwas 'Tolles' rauskommt, ist sicher reiner Zufall.

    Ich habe mich damit abgefunden, dass meine alle mehr oder weniger Rosa blühen :S

    . . .

    . . . im Lauf der Jahre sind die Etiketten verschwunden

    Da bin ich aber froh, dass es nicht nur mir so geht ^^ .
    Bei der letzten Umtopf-Aktion dachte ich, nimmst die großen, dicken Steckschilder, die können die Piepmätze nicht herausziehen. Pustekuchen, da ist nichts mehr darauf zu sehen und zum Teil sind die abgebrochen. Zum Glück aber habe ich bei der ein oder anderen Pflanze das alte, kleine Schild unten in den Topf gelegt und die ein oder andere Pflanze erkenne ich an der Blüte.
    Die Blüte ist aber auch wirklich toll :thumbup:

    Apropos Blüte, da gab es hier auch schon ein paar:



     


     


    Das sollte 'Pegasus' werden, passt aber nicht :(

     


     


    LG
    Frauke

    Lieber Tom,


    es tut mir von ganzem Herzen leid, dass du das gerade durchmachen musst.

    Ich wünsche dir immer so viel Kraft, wie du grad brauchst und so viel Liebe, wie du ertragen kannst.


    Ganz liebe Grüße

    Frauke

    Aloe humilis . . . noch nie geblüht . . . hast Du einen Tipp ?

    Hm, nicht wirklich.

    Die gezeigte Aloe humilis hab ich mir vor zwei Jahren aus dem Gartenmarkt mitgebracht. Ein weiteres Exemplar, welches ich in 2019 im
    Gartenmarkt gekauft hatte, verließ mich in 2020 leider schon wieder.
    Solch ein klumpen bildendes Exemplar, mit diesen eher erhabenen Huckeln auf den Blättern hab ich auch 20 Jahre lang gepflegt. Irgend wann wollte es nicht mehr so, da habe ich jetzt gerade mal noch einen, nicht sehr ansehnlichen Ableger. Ich kann leider nicht sagen, was der Auslöser für den Verlust der alten Pflanze war. Evtl. im Herbst zu nass eingeräumt und die Großen stehen immer recht weit unten (heißt bei mir auch recht kühl). Aber sonst über die
    Jahre, recht wenig umgetopft, Substrat überwiegend mineralisch, im Winter (um die 5-8°C) drinnen und trocken, im Sommer das was vom Himmel kommt. Lediglich, wenn sich im Winter Blütenstände zeigen, dann, je nach Witterung, geringe Wassergaben.


    Ich habe mich auch schon zweimal an einer gelb blühenden Aloe humilis versucht, aber die wachsen bei mir auch immer eher rückwärts und scheinen recht empfindlich zu sein.


    Einen Blütenstand gibt es auch noch, hier die Aloe ellenbeckii.

    Ziemlich spät entdeckt, da war der Blütenstand schon halb hoch, aber die vier Wochen bis zur Blüte kamen einem vor, wie ein viertel Jahr.


     


       


    Und seit heute noch Aloe cv 'Snowflake'. Die Pflanze ist vom kühlen Winterstandort noch etwas mitgenommen, also viel dunkler.


       


    Beste Grüße

    Frauke

    Elke, deine frei ausgepflanzten Aloen gedeihen wirklich ganz wunderbar und sehen toll aus :thumbup:
    Und die mitgebrachten Bilder aus botanischen Gärten verleiten leider auch, die Haben-Liste zu erweitern.
    Aber, ich habe mir vorgenommen (wobei ich fürchte, das wird wohl nix), nicht mehr so viel nach 'Auge' zu kaufen und mich wenigstens vor z.B. Internetkäufen, etwas mehr über die Art zu informieren.

    Viel los ist gerade nicht bei meinen Aloen, hier in der Kategorie die Aloe humilis


       

    Wenn die Sonne rauskommt, dann sind auch erste Insekten zu sehen.

    Mit der Kamera erwischt hab ich aber nur die Schwebfliegen und ein Ölkäfer lief mir über den Weg.


       


    Und, letzten Freitag war auch bei mir das erste Krötenpaar unterwegs.



    Diese Woche ist es wieder merklich kühler, da habe ich noch keine Kröten entdeckt. Straßensperren gibt es in meiner Straße nicht, aber ich schaue schon am Abend noch mal vor die Tür, ob da wer aus den Gärten Richtung Teich will.


    LG
    Frauke

    Sonst, jede Menge weitere Vögel, welche vor allem zu hören sind. Dem Gesang nach, sind einige schon ganz schön in Frühlingsstimmung.

    Sogar das Huh der Waldohreule kann ich am späten Abend vernehmen.

    Da sind die Bluthänflinge und Stieglitze, welche oft auch gemeinsam unterwegs sind.


       


    Elstern, wenige Wacholderdrosseln und sehr viele Stare.


     


    Sonst habe ich um diese Zeit vielleicht drei, vier Stare im Garten. Jetzt machen die ein Spektakel, wie sonst im Spätherbst, wenn sie in den Süden wollen.


    Und die Reiher stehen auch bald jeden Tag auf dem Feld. Einen Graureiher hab ich heute schon im Nest gesehen und die Silberreiher saßen auch schon in
    den Bäumen. Mal sehen, ob die auch hier brüten wollen.


     


     


    ...

    Marder, Hase


     


    und einiges, was ich nicht so recht zuordnen kann.


       


    01 WK 13 könnte von der Statur her ein Waschbär sein, aber da fehlen die Ringel am Schwanz.

    01 WK 14, links wo die Zweiglein ins Bild ragen, da ist auch ein Tier, dazu hab ich echt keinen Plan, selbst im nächsten Bild (Ausschnitt) kann ich nicht wirklich etwas identifizieren.


    Fasane sind auch wieder da, im Garten vor allem die Mädels.

    Wir haben uns echt schon so manches Mal voreinander erschrocken. Ich mache schon immer ganz sachte, wenn ich in den hinteren Gartenbereich komme, weil ich weiß, dass da wer sein könnte. Sehen tut man nichts, aber mit einem Mal fliegt doch etwas auf.

    Und letztens, eine Henne flog auf und eine andere duckte sich zwischen den Ästen am Boden.

    Ihn sehe ich jeden Morgen gegen acht vom Küchenfenster aus auf dem Feld.


       


    Und noch wer, der ständig raschelnd, als wäre etwas Größeres in den Büschen unterwegs, die Amseln, welche jedes trockene Blatt umdrehen,
    denn da könnte ja ein Leckerbissen drunter sein.



    ...

    ... dieses Tier hat bei Frauke (Samsine) keinen Zutritt und schafft es doch immer wieder mal. Richtig? ;)

    Ja, meine Wildtiere treiben sich auch immer noch im Garten herum. Allerdings derzeit keine Gefahr für die Hühner. Meine verbliebenen 5 Hühnchen und zwei Hähne haben seit Mitte letzten Jahres Hausarrest und sind in der Volliere im Hof.
    Dürfen aber tagsüber das ganze vordere Grundstück belaufen, was meinem Ben allerdings nicht so gefällt, denn dann muss er draußen
    sein und auf die Hühner aufpassen, wo er doch so gern ein Sofahund ist.

    Ich hatte die Wildkamera über den Monatswechsel auch mal wieder im Garten.

    Füchse schleichen noch immer zwei herum. Der eine sieht ganz gut aus, der andere ist wahrscheinlich von Grabmilben (Fuchsräude) befallen, der sieht ziemlich ruppig aus.


       


     


    Und dann jede Menge Katzen.


       


       


    Nur der Hans gehört zu mir. Die schwarze Katze und das schwarze Kätzchen sind meine zugelaufenen Gartenkatzen. Die werden auch gefüttert und wohnen in einem verlassenen Hühnerhäuschen.

    In fremden Gärten sehe ich auch den ein oder anderen Farbtupfer, auch blühende Kleinsträucher. Hab ich jetzt aber nicht so genau betrachten können.
    Im Garten sind Schneeglöckchen und Winterling gut in Blüte und über den Gartenzaun eine Krokuswiese.


     

    Sorry, dass Auswertung heute nach dem Mittag so fix und ohne Vorwarnung kam, aber sonst hättet ihr bis jetzt warten müssen.
    Und ich will doch niemanden um seine Ruhezeit bringen :sleeping:

    Zitat von Markus Spaniol

    Zwischenzeitlich habe ich auch die Trophäen vergeben.

    Nur gut, dass ich mir da vorher noch ein Screenshot gemacht habe. Wer weiß, wann ich mal wieder ein ganzes Jahr solche Trophäe mein Eigen nennen darf :)

    So und die Namen der Mitwirkenden sind nun auch den Bildern zugeordnet.
    Es waren übrigens 28 User, welche insgesamt 136 Favoritenpunkte vergeben haben.

    Vielen Dank noch mal an euch alle. Bei so reger Teilnahme macht es doppelt so viel Freude.

    Ach, da war ja noch etwas. Es wurde ja noch ein Blumentopf verlost ;)
    An der Verlosung der Sachpreise wollten 7 User teilnehmen. Da es nur drei Preise gibt, musste hier das Los entscheiden.
    Die Reihenfolge der Gewinner wurde extern ermittel, ohne dass die externe Stelle wusste, wer oder was sich hinter den Zahlen verbirgt.
    Also, die Sachpreise gehen an:

    samsine = Frauke
    bjing212 = Birte
    obesum = Silke

    In der aufgeführten Reihenfolge darf jetzt einer nach dem anderen wählen, welchen Preis er aus den hier in # 2 vorgestellten Paketen möchte und gibt es hier innerhalb von 2 Tagen bekannt und setzt sich dann mit dem Preisstifter in Verbindung.
    Aus Witterungsgründen und da ehe gerade alles im Winterquartier verstaut ist, erfolgt der Versand der Preise im Frühling.

    samsine fängt an und wünscht sich vom Ingo die Aloe-Jungpflanzen