Beiträge von Theodora

Guten Tag Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.

    die lueddemannia, die ist sehr schön, sie macht leicht Kindel. Klasse.

    Die Pflanze habe ich erst seit September, also freut es mich um so mehr, dass sie schon

    blühen will. Ich hoffe, sie zieht es auch durch.

    Was für andere Orchideen hast du?

    Ich selbst habe auch ein paar, etwa 40 verschiedene Arten, alles Naturformen, die meisten in Asien zuhause, z. B. Phalaenopsis und Paphiopedilum.

    Hallo Harvey,

    es ist schön mal zu lesen, dass jemand vorzugsweise Naturformen hat. Mittlerweile muss man fallweise schon ordentlich suchen, wenn man welche haben möchte. Vor allem bei Phalaenopsis. Da findet man fast nur noch Hybriden :/ .

    Ich hab derzeit nur noch eine Phal. luedemanniana. Ein Kindel, das grad den ersten BT schiebt ^^.

    Hallo Tobi,


    danke für deine Einschätzung.

    Ich habe jetzt Bilder zu C. perfoliata var. falcata t gesucht. Auf Llifle sieht diese Art völlig anders aus

    als meine Pflanze.

    Im Netz finde ich Bilder, die zumindest einigermaßen hinkommen würden, aber wieder

    andere, die überhaupt nicht passen. :/

    Hab aber auch immer noch keine Pflanze gefunden, die genau wie meine aussieht.

    Hallo ihr Lieben,


    vorgestern ist mir im Baumarkt diese Pflanze in den Einkaufswagen gehüpft, sie war

    auf 3 Euro herabgesetzt und ich habe noch keine Schädlinge gesehen. Und hoffentlich

    auch keine ÜBERsehen :rolleyes: .

    Kann mir jemand sagen, was das sein könnte? Auf dem Schild steht Crassula. Damit

    kenne ich mich genau gar nicht aus. Aber ich finde sie sehr hübsch, die Blätter sind

    samtig-flauschig.

    Das arme Ding ist staubtrocken und relativ weich gewesen, hab ihr jetzt etwas Wasser

    gegönnt.

    Das erste Bild ist ohne Blitz, das zweite mit Blitz.



    Hallo ferasi694 ,


    an sich bin ich auch Fan von mineralischem Substrat, hab aber in den Fäden über Trichodiadema mitbekommen,

    dass sie doch recht hungrige Kandidaten sind.

    Ich weiß nicht mehr, worin meine erste T. densum stand, geblüht hatte sie aber jahrelang nicht. Jetzt ist halt

    die Frage, ob sie schlicht nicht gut genug genährt war?

    Nachdem ich nicht weiß, wie sie bei Haage stand, werde ich sie jetzt zu den Kakteen ins Schlafzimmer stellen.

    Hat dort aber mittlerweile schon bis zu 17 Grad tagsüber. Nachts weiß ich nicht.


    Trude Ja klar, danke, zeig noch so hübsche Dingelchen :D .

    Mein Trichodiadema densum hat auch nie geblüht ;( .
    Ich werde mir aber wieder eines kaufen. Mal sehen, ob ich damit mehr Glück habe.

    Das war 2016 .... (meine Güte, wie die Zeit verrennt :huh: ).

    heute habe ich wieder eine kleine Trichodiadema densum ausgepackt. Um den Minderbetragszuschlag zu umgehen habe ich die
    Kleine mitbestellt weil sie um ein Euro teurer war als die Zuschlagszahlung.


    Sie steht offenbar in mineralischem Substrat. Hätte jemand eine Idee, ob ich die in kräftigeres Substrat umtopfen sollte?

    Ab wann gießt ihr eure Trichos? Wie düngt ihr die?

    Diesmal hätte ich nämlich gerne Blüten :S .


    Bild kann ich erst morgen bei Tageslicht machen.

    Seit November habe ich 14 Pflanzen von 11 verschiedene Arten Pinguicula .

    P. jaumavensis blüht jetzt gerade, zwei P. esseriana schieben Knospen.


    Leider habe ich nur meine Handykamera, und die ist eher grottig, also sorry

    für die Bildqualität.


    Kleiner gruener Kaktus

    Mir wurde damals gesagt, dass die absolut winterhart ist. Wird sich zeigen, ob es stimmt.


    K.W.

    Die Pflanzen stehen direkt vor der Balkontür, draußen hat es um die 6 - 7 Grad, nachts um die 5 Grad. Sonne sehen wir kaum noch. Nach dem Schneefall gabs einen oder zwei Tage, wo es teilweise sonnig war, ansonsten ist es zappenduster hier. Wir dürfen nur froh sein, dass der ständig angesagte Dauerregen nicht eintrifft. Schneeschmelze ist eh nass genug.

    K.W.

    Vielen Dank für deine ausführliche Antwort ^^.


    Hab heute nach meinen draußen verbliebenen Kakteen gesehen.

    Epithelantha micromeris, Escobaria missouriensis und

    Escobaria vivipara sehen unversehrt aus.

    Maihuenopsis ovata "Gnome" hat sich dunkel verfärbt. Mal sehen ...


    Die angekündigten -17 Grad wurden dann doch "nur" -13 Grad. Bleibt

    aber auch noch kalt genug. Nachfolgend waren die Nachttemperaturen

    für ein paar Tage bei ca. -8 Grad.


    Jetzt gibt es nur Plusgrade, ich überlege, wieder alle rauszustellen. Im

    Zimmer hab ich meistens um die 12 bis 13 Grad, das scheint mir etwas viel.

    Wir haben hier Schneeschaufel und einen Besen von der Genossenschaft zur Verfügung. Im

    Haus meiner Tochter finden sie beides schon nicht mehr, hat wohl jemand verschlampt ^^.


    Fußballspiel mit Schneeschuhen wär mal was anderes, macht bestimmt Spaß :D .