Beiträge von OPUNTIO

Guten Tag Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.

    Wanze auf Opuntia scheerii.


    Aber wie oben kommen weder Handy Makro noch Handy Lupe an eine einigermaßen vernünftige Kamera ran. Zumindest nicht mein altes Gerät.


    Gruß Stefan

    Hab grad mal probiert wie weit man die interne Handy Lupe ausreizen kann.

    Mein rechtes Bein mit kleiner Spinne.


    Mit maximaler Vergrößerung


    Das ist Moos wie es in fast jeder Wiese vorkommt.

    Handy ist ein altes A51

    Gruß Stefan

    Manchmal frag ich mich wirklich wie mein Hirn arbeitet.

    Da seh ich einen wunderschön mit Moos und Schwammerl überwucherten Stamm.

    Und das erste das mir dazu einfällt ist die STAR TREK Folge " The Doomsday Machine "


    Darüber sollte man nachdenken.

    Oder vielleicht besser nicht.

    Gruß Stefan

    Ein Bild wie aus dem Lehrbuch.

    Von der kleinsten Knospe bis zur reifen Frucht ist alles gleichzeitig an einer Pflanze vorhanden.

    Gruß Stefan

    Meine gelbe incahuasi hat heute bei 35 Grad die erste Blüte geöffnet.

    Die hält eindeutig mehr aus als ich.

    Gruß Stefan

    Geht ne Eiche mitten in der Wiese auf, war es ziemlich sicher ein Eichelhäher.

    Eichhörnchen haben meistens einen markanten Erinnerungspunkt in der Nähe. Stein, Stamm, Bodenerhöhung,etc.

    Gruß Stefan

    Der Tom hat' gelöst.


    Es handelt sich um eine Opuntia cacanapa var. ellisiana.

    Aber das spielte bei dem Rätsel keine große Rolle.

    Wichtig war nur zu erkennen, das es eben eine Platyopuntia ist und nix zylindrisches.

    Gruß Stefan

    Wer sieht den Frosch?


    Oha!

    Das ist interessant.

    Hier sind wohl die Grenzen des Bildbearbeitungsprogrammes zu finden.

    Image resizer hat den Frosch nahezu vollständig rausgerechnet.

    Im Original bei minimalem Zoom gut zu erkennen, sieht man im eingedampften Bild nur einen verwaschenen Umriss.

    Hier wär er gewesen.

    Frühkartoffeln??!!

    Aber mal ernsthaft. Bis vor einigen Jahren wusste ich nicht, dass man Kartoffeln IMMER ernten kann, sobald die Knollen groß genug sind.

    Wenn das Kartoffelkraut noch grün bei der Ernte ist, spricht man von Frühkartoffeln. Die haben auch noch eine dünne, essbare Schale.

    Wartet man bis, das Kartoffelkraut welk und gelb ist, hat sich auch die Schale verdickt. Die schützt die Knolle und reduziert die Dehydrierung, was die Kartoffeln länger lagerfähig macht.

    Man spricht von Winterkartoffeln.

    Natürlich gibt es zig Sorten mit verschiedener Eignung in die eine oder andere Richtung.

    Aber grundsätzlich gilt das oben geschriebene für

    alle.

    Gruß Stefan

    Wenn 16er Stegplatten durchschlagen wurden, dann kam der Hagel mit ordentlicher Wucht runter.

    Ich hoffe die Dachziegel vom Wohnhaus sind noch in Ordnung.

    Stegplatten kann man einstweilen provisorisch abkleben und später in Ruhe ersetzen.

    Aber auf die Schnelle jemanden zu finden der einem das Dach repariert kann zur Zeit sehr problematisch sein.

    Gruß Stefan