Beiträge von Kleiner gruener Kaktus

Guten Abend Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.

    Ulle,

    das wär doch mal ne Herausforderung der besonderen Art, Kompression für Igel. :D


    Matthias,

    ich hätte Schneckenfraß getippt, aber bei genauerem Hinsehen, wären die Stiele wohl dann kaum so "ausgefranst", vielleicht doch eher Wildbiss. :/


    Ich habe beim Foto-sortieren noch etwas zum Thema Flora und Fauna gefunden. Ist allerdings schon ein paar Wochen alt, die Aufnahme:


    Die Wiesenschnaken haben es sich erstaunlicherweise häufiger auf den Kakteen bequem gemacht. Erdolcht hat sich dabei wohl keiner. Vielleicht haben sie sich den dornigen Sitzplatz als geschickten Schutz vor Fressfeinden ausgesucht. :/

    Sehr interessant, Matthias. Ich schaue mir gerade verschiedene Threads zum Thema an. :)

    Aber was ich noch nicht verstanden habe:

    Wenn Kakteen (meist) zwittrig sind, braucht es dann überhaupt eine Fremdbestäubung?

    Was genau heißt funktionell eingeschlechtlich? Dass ein Geschlecht bei der Blüte dominiert ggüber dem verkümmerten, ist das richtig? Und sind dann an einem Kaktus alle Blüten gleich "dominant"? Und braucht es hier eine Fremdbestäubung?

    Wenn ja Fremdbestäubung, muss es dann eine Blüte einer anderen Pflanze sein, oder geht das auch innerhalb der Pflanze von Blüte zu Blüte?

    KgK ist schon i.O., machen andere ja auch. ;)


    Danke für deine Ausführungen. Ich denke auch, man entwickelt mit der Zeit sein eigenes "Gespür" zur Pflege. Auch ganz, nach der Bequemlichkeit, da hast du wohl recht. ^^


    Wieder schöne Lithops-Blüten-Bilder zeigst du hier.


    Graturliere zur Blüte deines ersten Kaktus. - Ich behaupte jetzt allerdings mal ganz frech, dass das kein Kaktus ist, sondern eine Euphorbia (Wolfsmilchgewächs). So, dann verließen sie mich allerdings, denn was für eine kann ich auch nicht sagen. :whistling: Dafür bin ich doch zu viel Anfänger. ^^

    Korrigier mich gerne, wenn ich falsch liege. :)

    Hm, ich hab schon gelesen, ich weiß nur nicht mehr wo genau, dass du in Sachen KuaS-Pflege dein eigenes, für dich gut funktionierendes System entwickelt hast. Ich habe das so interpretiert, dass da auch jeder ein bisschen so seine eigene Substratmischung findet im Laufe der Zeit, wo er gut mit zurecht kommt, und wo auch die Gießabstände sich dann trotz unterschiedlichem Wasser-/Dünger-Bedarf dann im Idealfall gut zusammenpassen.

    Kann es aber auch sein, dass deine Lithöpse nun durch die Unterbringung im GWH geschützter und dadurch vielleicht auch im Moment etwas wärmer stehen, als es zuletzt in der Aussengastronomie der Fall war, und sie durch das viele Licht, das ja viele in ihren Winterquartieren nicht mehr bieten können, dazu anregen, dass deine Lithöpse nochmal richtig gasgeben? :/

    Wie reagieren deine Lithöpse, wenn es nun dauerhaft auf +5° abkühlt in deinem GWH? :/

    Guten Morgen zusammen :) ,


    danke KaktusTine , ich drücke dir die Daumen, dass in deiner Garage mit dem Frostwächter und der Heizung alles funktioniert! :thumbup:


    Ingo , ja, unglaublich, dieser Temperatursturz. Wir haben aktuell noch -1° =O

    Also von wegen heute 5° und erst morgen -1°. Bin ich froh, dass ich die empfindlichen rein habe und die anderen gut abgedeckt. :thumbup:

    Das ist übrigens ne gute Idee, das aufschreiben, wann jedes Jahr eingeräumt wird, das werde ich auch so einführen! :)


    Ich wünsche allen ein gutes Händchen beim rechtzeitigen einräumen! :thumbup:

    Sehr schöne Blüten sind das hier, muss ich echt mal sagen.


    Aber hey, Ulle, das ist wie so oft bei den Pflanzen, entweder auffallend, hübsch/farbenprächtig, teilweise sogar regelrecht schrill, dafür aber entweder stinkt's zum Himmel, oder es ist giftig. 8| <X


    Urs , wie nur hälst du das mit einer derartigen Stinkeblume in einem Zimmer aus? =O

    Stell ich mir gut vor, als Beistell-Zimmerblume für ungeliebte Gäste. :D Die bleiben keine 2. Nacht. :saint:

    Danke für deine grobe Richtung Theodora , ja so ungefähr hab ich mir das auch vorgestellt. Ich habe meine Kakteen nun für die kommende Nacht zugedeckt. Ich trau mich nicht so ganz, bei uns sagt die eine Wetter-app, es soll nur noch 1° Plus haben heute Nacht, die andre sagt dagenen heute 5 und morgen -1 und dann die folgenden Nächte +3°, also werde ich wohl die nächsten Nächte jeweils abdecken. - Vielleicht ist das auch übertrieben, aber mein erster Winter mit Kakteen, da bin ich lieber etwas vorsichtig. 8o

    Und da die Kakteen allesamt vermutlich noch keine tieferen Nachttemperaturen kennen - sicher ist sicher. ;)

    Wow @K.W. , das ist ja ein tolles GWH! :love:

    Joah, da könnte man doch etwas neidisch werden - soooooo viel Platz! :)


    Ah, wie ich sehe seid ihr auch erst jetzt dran, die Winterquartiere fertig zu machen, da bin ich ja mit der gestrigen Regal-Schraub- und Säge-Aktion voll im Zeitlimit. :D

    8| aber letztmals gegossen hab ich tatäschlich vor 2 Wochen, allerdings nicht mehr durchdringend. - Ich hoffe die Dornis verkraften das.... <X


    Oma Fero , meine bessere Hälfte meinte tatsächlich schon, er würde befürchten, dass ich da in ein paar Jahren ein GWH brauche. - Aber ich glaube, so entsetzt war er darüber gar nicht.... :P :S - Aber wie gesagt, erst mal sehen, was wieder lebendig ausm Winterquartier nach draussen umzieht nächstes Jahr. Erst dann werde ich darüber weiterspekulieren. 8o

    PS: Mein Kindergarten und noch nicht ausreichend bewurzelte Stecklinge sind heute nach drinnen umgezogen, die empfindlichen werde ich heute Nacht mal reinstellen und die anderen hoffe ich kann ich durch zudecken nochmal bis Ende Oktober draussen lassen, wichtig war mir nur, wie alle anderen hier schreiben, dass das Winterquartier schon mal vorbereitet ist, damit es dann auch schnell gehen kann. :)


    Bis wieviel Grad lasst ihr draussen?

    Einen wunderschönen guten Morgen,


    vielen lieben Dank für eure Meinungen zur Euphorbia.


    Hallo Norbert,

    schön, dass du dich gemeldet hast, aber klar, Privatleben (RL) geht natürlich vor, und ist auch nicht immer so planbar, wie man sich das gerade wünscht. :)

    Herzlichen Dank, für deine ausführliche Erklärung. :)

    Wenn ich das jetzt so weit richtig verstanden habe, dann benenne ich die Euphorbia für den Moment mal als "Polygona var. horrida (mit großem ?) oder evtl. Polygona hybrid?" Und werde sie dann, wenn sie blüht, falls sie das iwann tun sollte, nochmal hier vorstellen, vielleicht kann man dann genauer feststellen, was es denn dann ist, ob horrida, oder irgend eine Polygona hybrid, evtl. sogar welche.

    Habe ich das so richtig verstanden?

    Ich finde das im übrigen immer wieder erstaunlich (das lese ich nun von dir zum wiederholten Male), dass hier tatsächlich auch über DNA, sich da 1. die Mühe gemacht wird; 2. über die DNA auch bei Pflanzen Zugehörigkeiten nachgewiesen werden können.

    Aber ich bin in dieser Hinsicht absolut unbel**kt ähm habe ich überhaupt keine Ahnung. - Ich könnte hier nur was über Brücken, oder Großprojektebau erzählen, aber das wird hier niemanden interessieren. Tülülü Lülü ;)


    Ich wünsche euch einen schönen Tag