Beiträge von Kleiner gruener Kaktus

Guten Tag Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.

    Moin,


    konrad_fitz ,

    danke für den Hinweis, jetzt hab ich den F. glaucescens auf deinem Foto gefunden. - Das lässt sich am PC nicht so weit vergrößern, dass man das so ohne weiteres sieht.

    Toller Tipp für die Aussaaterde der Opuntien die alte Tomatenerde zu verwenden, da werde ich mir dann welche sichern. :thumbup:

    Das hat mich auch verblüfft, dass da nochmal soviele Tomaten nachgewachsen sind, denn eigentlich hatte ich Ende September abgeerntet. Nur die Tomatenstauden wollte ich noch nicht wegmachen, da die noch so schön grün waren und auch noch reichlich geblüht hatten. - Die dienen bei uns nämlich auch etwas als Sichtschutz. ;)


    Am Wochenende ist auch Schnee angesagt, ich bin gespannt. Schnee an sich

    ist ja schön, aber hier beginnt dann wieder der Salzwahnsinn ohne Sinn und

    Verstand <X .

    :rolleyes: das ist hier leider auch so. Von Salzstreu-Verbot wg. Umweltschutz hat hier wohl auch noch keiner was gehört. Da liegt selbst an trockenen Tagen das Salz auf den Gehwegen und Straßen. - Da müsste man schon fast wegen Rutschgefahr durch wegrollenden Salzsplitt warnen. :cursing:

    Zurück zum Thema:

    Hast du ein GWH, Theodora?



    Leider haben bei dem vielen Wind mit Regen doch noch ein paar so einiges an Wasser abbekommen, aber da müssen wir jetzt durch. Wird schon schiefgehen!

    Um das gesamte Winterquartier zu dokumentieren, bräuchte ich jetzt rund 134 Fotos. Vom Balkon über die Wohnung und das Treppenhaus bis runter in den Keller stehen nun überall irgendwelche Pflanzen.


    Premiere: Das erste Mal mit Corona eingeräumt! :rolleyes:

    Das ist ja Mist, dass sie nochmal nassgeworden sind! 8| Ich drück dir die Daumen, dass alles überlebt!

    Schön, dass du uns ein Bild des Winterquartiers zeigst. :)

    Sag mal, die zwei Säulen ganz links in der Ecke sind das Stetsonia coryne und ein C. aethiops? :/


    K.W. ,

    danke für die Rezept-Anregung. - Mal sehen, ich hatte ja bei der September-Ernte auch schon mal fast 5 kg geerntet, die inzwischen fast alle nachgereift waren und dann so verzehrt wurden. :)

    Da hast du aber ein ganz kleines Brummerchen eingwintert. :D

    Wie heißt er denn?

    Und die Echeveria war kpl. vergoldet? Ist das von alleine weggegangen/rausgewachsen, oder musstest du "abschrubben"? - Unsäglich, was alles die Verkaufszahlen nach oben bringen soll. <X :cursing:

    Ach, bist du deine Mäuse inzwischen losgeworden? :/

    Übrigens, schönes Bild, mit der gelb-belaubten Birke und dem blauen Himmel. :thumbup:

    Edit: Tippen würde ich bei deinem Brummerchen ja auf Pachycereus pringlei - aber was weiß ich als Anfänger schon groß davon. :whistling:


    Ich sehe das auch so wie Charlotte, so lange noch irgendwo Platz ist, können es gar nicht zu viele sein! :saint:

    Hallo allerseits,


    tjoah, ich hab mich nun auch kurzfristig entschieden einzuräumen. Auch bei uns hier die Tagstemperaturen nun kaum noch über 5°C und nachts zwischen -1 und -5°, Tendenz weiter fallend.


    Also hab ich heute Nachmittag auch Kakteen-Tetris gespielt. :S

    Erstmal der untere Regalboden von rechts nach links, danach der obere....

      


    ...wobei ich dann festgestellt habe, dass mein eingeplanter Platz, doch gut ausreichend ist, und ich zwar rechts erstmal ziemlich eng geschlichtet hatte, und dann nach links sogar Platz übrig war. - Bevor ich zu schlichten anfing und alles am Boden stand, sah das so viel aus. :rolleyes:

    Also, nochmal ein bisschen umgestellt.


    Bin mal gespannt, ob die Mam. gracilis oben noch ihre Blüten aufmacht, nachdem sie ja jetzt wärmer steht:

    Aktuell sind es 13° im Winterquartier.

    Meine Mam. plumosa hat ihre Blütenansätze leider wieder "eingezogen", kann das sein? :/


    Naja, und 3 stehen noch in Quarantäne davon einer unten nackig 8o, auch Quarantäne.


    Also es ist noch Luft nach oben/ähm Platz für ein paar Neue dann nächstes Jahr, oder die Kinders, die dabei sind, wachsen nächstes Jahr so schnell, dass sie den Platz brauchen.


    Ganz schön gewachsen mein Dornenvolk, dieses Jahr. (an Bevölkerungszahl)


    konrad_fitz ,

    hey, du hast ja auch einen grusonii. Von Ulle?


    CharlotteKL ,

    ich drück dir die Daumen für den Gymno! :thumbup:


    Markus Spaniol ,

    bei mir sieht es nun ähnlich aus, hab nur noch einen Olivenbaum draussen stehen. Und die heute nochmal abgeernteten Tomatenstauden. - Heute nochmal 2 kg Tomaten geerntet, mal sehen, ob die noch nachreifen. :) - Ich hatte Ende September schonmal abgeerntet, so dachte ich zumindest.

    Danke fürs zeigen, Konrad! :)

    Sag mal, stehen deine Crassula im Sommer in der Sonne?


    Kann es sein, dass es hier auch wie bei Kakteen ist, wenn der Ableger von einer Altpflanze stammt, die blühfähig ist, dass dann auch der Ableger entsprechend blühfähig ist? - Nur so ein Gedanke... :/


    Ach, Matthias war schneller, und hat somit meine Frage eigentlich schon beantwortet. - Danke Matthias! :thumbup:

    Stimmt, die Bilder von dir hab ich iwo im Säulen-Thread schonmal gesehen, und ich kann mich auch erinnern, dass du den Hungerling tatsächlich auch durchgebracht hattest, kann mich allerdings nicht mehr erinnern, ob du das Messer ansetzen musstest, oder ob einfach wieder gießen schon die Lösung war. :/ Aber er hat's dir wohl mit vielen Blüten gedankt. - Wie hieß das Kerlchen nochmal? :?:

    N'Abend,


    K.W.,

    deine Erklärung lässt ja echt keine Wünsche offen. Wirklich toll erklärt! :thumbup:

    Dann hat dein alter strausii aber tapfer gekämpft. Hätte ich nicht gedacht, dass alleine die Strahlungswärme ausreichen könnte, um einen Kaktus so lange über diverse Winter zu bringen. Dann war das wohl einfach eine Verkettung ungünstiger Witterungsverhältnisse, was ihm dann fast den Garaus gemacht hat. Dennoch hat er sich wohl gut erholt, wie es auf den ersten Bildern aussieht. :) - Ich hatte auch iwo mal die Vermutung gelesen, dass der strausii evtl. vielleicht solitär wachsen würde, wenn er karg (kleiner Topf, wenig Nährstoffe, vielleicht wenig gießen?) gehalten würde. Aber das klingt dann wohl eher sehr abenteuerlich. :/


    Hat Konrad recht, bist/hast du eine Kakteengärtnerei? :/ Oder ist das nur Hobby von dir?

    Aber gg. das vertrocknen der Scheitel hat auch noch niemand eine Wunderwaffe entdeckt, oder? Das passiert wohl immer mal wieder im Winterquartier? :?: :/ Oder ist das tatsächlich Wassermangel, und man muss den von Zeit zu Zeit winters gießen?


    Das finde ich auch, genau dieser Austausch macht es aus, und so ein Forum lebendig! <3

    Vielen lieben Dank für deine wunderbare Erklärung! :)

    K.W.

    sind das Cleistocactus strausii auf deinem ersten Bild? - Der rechte ist wunderschön mit seinen 4 Säulen. Aber iwie habe ich immer noch nicht verstanden, ob die nun mehrere Säulen, oder mehrere Triebe aus einem Hauptstamm ausbilden, oder ob sie auch solitär wachsen können. Gelesen habe ich hier und drüben schon beides. Aber schlauer bin ich da nun immer noch nicht. :/

    Ansonsten scheinen sich deine Winterquartiere ja mittlerweile zu füllen. :thumbup:


    Bei mir gibt es weiter noch nichts Neues, immer noch 14° im "kalten" Winterquartier.

    Das schaut gut aus Ulle! - Fast wie im Zoo. ^^ Bleibt nur, wer da im Zoo ist, die Katzen, oder die Dornis? :/


    Konrad,

    hatte es bei euch noch gar keine 0°-Nächte diesen Herbst? - Bei uns nun schon mehrfach, einmal sogar von prognostizierten +5en plötzlich -2°. Da war ich natürlich geschockt, aber die Dornis haben's ohne Probleme gemeistert. Ausserdem habe ich schon mehrfach abgedeckt, wenn 0° angekündigt waren. Ich denke, das kann ich nun noch ca. 2 Wochen so machen, dann wirds Zeit zum einräumen.


    Das Winterquartier ist mir mit - Moment, ich geh mal nachschauen....14° - immer noch etwas zu warm. So langsam fällt dort die Temperatur gradweise, so hoffe ich, dass es in etwa zwei Wochen für die Dornis passt, ohne dass sie meinen es ist Sommer. 8o - Regalbrett ist leider auch noch nicht fertig. :whistling:


    Ich wünsche euch einen schönen verregneten Montag - hier schüttet's den ganzen Tag schon wie aus Eimern, und das vermutlich auch nur einmal. X/

    Ach, wie schön Ulle, äh, natürlich nicht die Arbeit an dem Umzug, aber die Grünis werden's dir bestimmt danken! <3

    Ich hoffe, du bringst da alles unter. Und vielleicht kannst du ja ein Hasengitter an Dornis Regal anbringen, damit die Katzen da rausbleiben. ;)

    Schönen Nachmittag von mir :)


    Konrad,

    bin schon gespannt auf neue Bilder deiner Opuntien. Stellst du dann auch Bilder von deinem Geldbaum mit ein? Mich würde das sehr interessieren, wie der in Blüte aussieht.

    Nochmals vielen lieben Dank, für Freiberg und Füssen. - Da bin ich schon gespannt auf nächstes Jahr! :)


    Hier nun die versprochenen Fotos meines bescheidenen Winterquartiers 8o


    kalt (Nordfenster):

    Da möchte ich am WE noch das obere Regalbrett mit der Stichsäge an die Regalträger anpassen. - Dann hält das besser, kann nicht ungewollt verschoben werden.


    Winterquartier warm (Südfenster), wird etwa zwischen 18 und 20° sein im Winter:


    Wobei der Kindergarten in der Schale, 2. von rechts (bis auf das Töpfchen mit den kleinen Mammis und Lobivia, die gerade minimal Wurzeln haben - die bleiben im warmen, da habe ich sie besser im Blick, und sie bekommen alle paar Tage ein Tröpfchen Wasser, das scheint nämlich gerade gut zu funktionieren) beim Einräumen des Kaltquartiers dann auch dort hin umziehen, ebenso der Tephro ganz links vor den Adenium, auch den werde ich dann kalt überwintern. Bis jedoch im Kaltquartier das obere Regalbrett fertig ist, bleiben diese noch hier stehen.


    Einen schönen Freitagnachmittag noch! :)

    Hallo allerseits,


    kurzes Update von mir:

    Den ersten neuerlichen überraschenden Temperatursturz hatten wir letzte Nacht. Anstelle der vorhergesagten +5° wars gerade mal 1° +.

    In meinem Winterquartier habe ich aktuell 15°, also langsam, aber sicher wird das wohl. :)

    Ausserdem habe ich mir nochmal ein Regalbrett fürs Winterquarier besorgt, dass ich noch mit der Stichsäge anpassen muss. Tja, die Dornengemeinde hat die letzten 4 Wochen doch nochmal ganz schön Verstärkung bekommen. :whistling: :saint:


    Muss mal sehen, ob ich auch ein Foto einstelle, aber so spektakulär ist das mit meinen paar Kakteechen ja nun nicht. Ob das jemanden interessiert? :S

    Ganz so relaxt sieht's hier nicht aus, da sollen wir die nächsten 2 Wochen schon öfter mal den Temperaturbereicht zwischen +2° und -1° ansteuern. Mal sehen, ab und an werde ich sicher abdecken, und hoffen, dass ich's jedes mal erwische, ohne dass es einen unvorhergesehenen Ausreisser gibt. =O


    Aktuelle Temperatur in meinem Winterquartier derzeit 16°, also es wird langsam und es sinkt bestimmt noch um einige Grad, wenn es auch draussen kälter wird. Bin mal gespannt, wie weit, bisher hatte mich das nicht interessiert, so hatte ich das auch nicht verfolgt.


    Ulle,

    aber der Ausblick aus deinem Büro ist doch schön. :love: - Solange das da oben bleibt, aber das tut es halt nicht. :rolleyes:

    Hahahaha :D ,

    wenn man auf Glochiden in den Schleimhäuten steht, ist das bestimmt gut, und das Sodbrennen wird zur Nebensache. :D :D

    Ja, dann geht's auch ohne Vorbereitung!


    Einen wunderschönen guten Morgen allerseits! :)


    Zum sandigen Boden kann ich hier auch nur sagen in und ums Altmühltal ist auch (fast) reiner Sandboden. Max. 30 cm (an Stellen, wo es viel ist) Humus und dann kommt purer Sand. Sandig geht also auch hier im Süden. :)

    Wir haben hier sogar durch Sandförderung große Baggerseen mit tollem Sandstrand.

    Hallo k.W.,


    kein Problem.

    lieben herzlichen Dank für den Link! <3

    Ich hatte einen Schreibfehler drin, natürlich musste es rodantha (nicht mit "j") heißen.

    Ja, wohl ein Kaktus mit vielen Gesichtern! Unglaublich, dass das alles die selbe Art ist. - Ein wunderschöner Kaktus. :love: Wieder was dazugelernt, danke dir! :thumbup:

    Ich kann mir gut vorstellen, dass man damit tolle Fotos machen kann, mit den gelben Dornen und den pinkfarbenen Blüten, das wird ein richtiger eye-catcher. :love:


    Um wieder auf das eigentlich Thema zu kommen:

    In meinem Winterquartier ist es aktuell noch/oder wieder kpl. leer. Die einzigen beiden, eine Aloe und ein Töpfchen mit zwei jungen anderen Sukkis habe ich wieder nach draussen gestellt, denn ich habe im Winterquartier aktuell immer noch 17°. So dürfen alle aktuelle noch die frische Luft genießen, was auch ab und an mal etwas Sonne heißt. Eine gracilis und eine Mammi, deren Namen ich nicht kenne, würden auch gerne nochmals bzw. erstmals blühen. Aber dafür reicht wohl die Sonne nicht mehr aus.

    Ich weiß nicht genau, ob's erlaubt ist, aber ich zeige hier trotzdem mal die Knospenbilder der beiden:


         


    Weil, in Blütenbilder passt es ja nun nicht wirklich. ;)


    Und statt Winterquartier sieht es bei mir mit Sonne aktuell so aus:


    Die kommen dann mal ins Winterquartier.


    Tine,

    so spart man sich schon mal die Gardinen, die auch nicht wirklich schön sind. Und reingucken kann man von draussen trotzdem nicht mehr. ;)

    - Quasi eine "lebende" Gardine. Ist auf jeden Fall nachhaltiger als diese - aus was sind diese Dinger? - Nylon-Stoffe?? :D

    Es gibt doch da diese "Bilder" aus "lebendem" Moos, oder Flechten das aufgeklebt, und dann doch sehr schnell dem Tod geweiht ist, da sind Kakteen als lebende und (hoffentlich) auch lebend bleibende Gardine schon eine andere Nummer. :thumbup:

    Ich werde mir die Idee auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten, für, sollte mir der Platz im temperierten Winterquartier iwann knapp werden, da bräuchte ich nämlich eigentlich auch ne Gardine. :*


    Matthias,

    keine Sorge, ich habe das auch nicht als Abwertung verstanden.

    Blühfreudig ist doch eine gute Sache, und der Kontrast, wie schon oben geschrieben zu den gelben Dornen - wie ich finde, ein Traum! Man stelle sich dazu noch blauen Himmel vor, so wie auch du gerne die eine oder andere Kaktee auf Fotos präsentierst, paaaaast! :thumbup:

    Ok, und mit der dichotomen Teilung darf ich ja langfristig gesehen mal gespannt in die Zukunft blicken. :)

    Also wäre bei dir eher eine Besichtigung vor Ort mehr aussagekräftig. ^^

    Übrigens, war ja in dem Link von K.W. zum "M. society forum" bei den abgebildeten M. rhodantha ssp. pringlei auch eine mit dichotomer Teilung dabei, was mir natürlich sofort aufgefallen ist, nachdem ich hier die letzten Wochen alles an Threads förmlich verschlinge. :D


    Danke nochmals, ihr Lieben, für eure tollen Kommentare, Link und Tipps! <3


    Habt einen schönen, wenn auch trüben Nachmittag!

    Sehr schöne Einräumbilder :love:


    KaktusTine , das Garagenquartier ist richtig toll geworden. Deine Sammlung ist auch schon ganz schön groß. Das nimmt man mit Einzelbildern von den Kakteen immer gar nicht so wahr. Die Lösung in den Fenstern mit dem Laibungs-Regal finde ich auch toll! <3


    K.W. , doch, Frau Klein übernimmt da gerade die Qualitätskontrolle. - Gut getarnt, muss ich sagen! :D

    sieht toll aus in deinem GWH.´ :love:

    Was ist denn das auf dem letzten Bild hinter der gracilis für eine Mammi? (die Gelbbedornte?) Ich habe auch eine, die der sehr ähnlich sieht, und die wurde als M. rhodantja ssp. pringlei identifiziert. - Das ist eine sehr schöne Kaktee! :)

    Hi Ulle,


    der Pilosocereus, ist das die Säule mit den zwei kleinen Neutrieben oben-auf?

    Ich weiß nicht, ich habe doch einen Pilosocereus azureus, und die mögen es winters nicht so arg kalt. Hast du deinen in der Garage stehen? Könnte sein, dass ihm das zu kalt ist, ich weiß jedoch nicht, ob ich von einem azureus einfach mal so auf deinen Pilo schließen darf.

    Ich meine, der azureus sollte nicht unter 10° überwintern, soweit ich das bisher verstanden habe. ;)

    Was meinen denn hier die Experten dazu? :/

    :D ja, da hast du wohl recht, Matthias, auch darüber lässt sich nicht diskutieren. - Aber man kann's ja mal anmerken. :whistling: :saint:


    Wir haben jetzt auch ein Aussengehege gebaut, wo nun ein Schlafhäuschen mit Stroh und ein Futterhäuschen reinkommen, denn noch ist ja nicht abzusehen, dass das Kerlchen schläft und dann kann ihm auch kein anderer Igel das Futter streitig machen. Bleibt nur auszuprobieren, dass es nicht geht wie bei dir, dass die Katzen da rankommen. Und im Frühjahr hat er dann Zeit genug, sich in Ruhe einen neuen Schlafplatz zu suchen. :)


    Jetzt weiß ich, warum die sich bei dir im Garten tummeln, die wollen alle mal gekitzelt werden! 8)