Beiträge von Sanktus Pflanzus

Guten Tag Gast. Schön, dass Sie mal hereinschauen! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das "Sukkulentenforum"-Team.

    Wunderschöne Knospen!


    Vorab interessiert mich, was aus den Stecklingen geworden ist, sie müssten doch schon Wurzeln haben.

    Falls du dich auf mein Vorhaben mit der Sedum burrito beziehen solltest: Ich kam noch nicht dazu, das ordentlich anzugehen. Zu viele Baustellen insgesamt, dazu krank, schließlich Urlaub, und dann bin ich auch dabei, insgesamt auszumisten und andere Pflanzen kamen vorher dran. Ich melde mich aber gerne, falls Interesse besteht, und erzähle, ob es klappt und was draus wird.

    gruenerdaumen: So wie K.W. es beschrieb, würde ich es auch machen. Solltest du Shamrocks Worten zum Substrat folgen wollen und die Crassula Ovata in das "korrekte" Substrat setzen, noch als Hinweis, da man es als Anfänger gerne übersieht: Du wirst dann auch gänzlich anders gießen müssen. Wenn du dabei keine Probleme siehst: nur zu. Wenn du jedoch generell wenig Erfahrung mit Pflanzen hast und die paar Pflanzen, die du besitzt bisher immer in Erde standen und das mit dem Gießen auch immer klappte, dann wäre mein Rat eher, nicht zu viel auf einmal zu ändern, sondern dich bewusst Schritt für Schritt heranzutasten.

    Ich nehme mal an, du meintest mich mit Theodora, und sage mal danke. :)


    Klar hast du Recht. Ich probiere es, gebe ihnen und mir eine Chance, und wenn es nichts wird, dann ist es halt so.

    Deine Beschreibung deckt sich 1:1 mit meinen bisherigen Erfahrungen, Tom. Damit bestätigst du mich in meinem Vorhaben: Stecklinge bewurzeln, und wenn das klappte, den Rest raus. Und wenn die aber auch nichts werden: ganz raus.

    Im Rahmen meiner sukkulenten Aufräumarbeiten beschäftigte ich mich heute mal mit meinen Sedum morganianum. Ich habe zwei: Eine, die mir mal als Burrito vorgestellt wurde, mit rundlichen Blättern,


     


    und eine andere mit spitz zulaufenden.



    Das Problem mit beiden ist, dass man sie nur halbwegs schief anschauen muss und schon verlieren sie wieder zwei Blätter. Das ist, so weit ich mitbekam, wohl normal, nervt aber enorm und lichtet die Pflanze natürlich auch aus. Was eher für "raus" spricht. Andererseits, wenn diese Pflanzen wirklich schön kompakt gewachsen sind, sehen sie schon recht hübsch aus. Was für "behalten" spricht. Es stellt sich allerdings die Frage, ob ich das mit dem kompakten Wuchs in der Wohnung überhaupt hinbekommen kann, denn neben den verlorenen Blättern stehen sie m. E. auch weiter auseinander als normal, was für leichten Geilwuchs sprechen würde.


    Bisheriges Fazit meiner Gedanken jedenfalls: Ich gebe den beiden Pflanzen noch eine Chance durch Neubeginn. Soll heißen: Etwas kompaktere Triebspitzen neu bewurzeln und schauen, ob ich die Pflanzen neu "aufbauen" kann. Die gakeligen Resttriebe kommen weg.


    Habt ihr vielleicht Tipps rund um mein Vorhaben? Schnellere / andere Bewurzelung, Pflege,... ?

    Neben der Sammlung an sich begeistert mich ja durchaus das selbstgebastelte Lineal zur linken. :)


    Eisstiele gammeln mir im Verhältnis zur Lebensdauer einer Sukkulente zu schnell durch. Sie sind auch sehr "groß" und dick. Für Chilis, Tomaten und dergleichen sehr passend, und ja, für richtig große Sukkulenten passen sie natürlich auch wieder, aber wenn man eher kleine hat oder Nachwuchs, würden sie mich ziemlich stören.


    Das mit den Nummern, Markus, ist eine gute Idee, die ich jedes Jahr wieder umsetzen will, wenn es um die Balkonpflanzen geht. Dann würde nämlich das mühsame Entfernen der Aufschrift auf den Plastiksteckern entfallen. Aber doof wie ich bin... :)

    Na, da habe ich ja was angerichtet. *lach*


    Erst mal danke für eure Infos. Basteln wäre durchaus meins, allerdings bin ich an manchen Stellen recht perfektionistisch veranlagt und diese Schilder müssten definitiv besser werden als es mir möglich wäre. Entsprechend lasse ich das lieber mit dem Zerschnippeln von Rollos. :)


    In Baumärkten oder allgemeinen Pflanzenläden sah ich bisher immer nur große, dicke Plastikstecker oder aber halt irgendwas super "Edles" aus Holz, Schiefer, Metall oder dergleichen. Ebenso bei Internetanbietern wie Amazon bzw. gab es da dann auch andere, aber in der Regel in totalen Unmengen, überteuert oder mit seltsamen Beschreibungen. Mir gefallen aber gerade diese kleinen, dünnen, papierartigen, aber eben doch stabilen und wasserfesten Stecker. Sie sind so schön dezent. Via PN wurde ich nun mal ein bisschen auf die Schiene "Kakteenhändler" geschoben. Bei denen hatte ich tatsächlich noch nie geschaut, weder vor Ort noch online. Ein erster Online-Guck zeigte: Ja sieh mal ein schau, da sind sie ja. :)

    Wo gerade dieses Schildchen gezeigt wird: Wäre jemand so nett und würde mir verraten, wo man sie bekommen kann? Gerne via PN, hier hat es ja nichts zu suchen. Ich finde sie gut, sie begleiteten auch schon den ein oder anderen Ableger, aber ich fand sie noch nie bzw. war, wenn, immer unsicher, ob es sie wirklich sind, weil dann meist die Beschreibung so unpassend klang.