Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 9. Februar 2019, 12:45

Sukkulenten gehen ein :(

Hallo zusammen,
Ich meldete mich hier in diesem Forum an, um mich besser mit meinen Pflanzen auseinander setzen zu können. Vor ca. 2 Wochen habe ich mir ein paar Sukkulenten zugelegt, da ich diese sehr schön finde. Nun ist es so, dass es ein paar meiner Sukkulenten nicht gut geht, und ich nicht weiß weshalb.

Einige werden langsam zunehmend schrumpelig und es gehen die Blätter ein. Es sieht aus, als würde sie vertrocknen, jedoch bin ich mir nicht sicher wieviel Wasser sie benötigen. Ich gieße alle jeweils mit einer kleinen pipette (5ml) x2, da Sukkulenten im Winter ja nicht viel Wasser benötigen.

Kann es vielleicht sein, dass ich diese zu wenig gieße?
Ich gieße auch erst, wenn sich die Erde trocken anfühlt.

Bei meiner anderen Sukkulente ist es so, dass sich ihre Blätter gelb färben und ebenfalls eingehen.

Die Sukkulenten in den kleinen Töpfen, stehen an der Fensterbank, um möglichst viel Licht zu bekommen. Die Sukkulenten in der großen Schale stehen entweder neben dem Aquarium oder nahe der Balkontür, zwecks Licht.

Als zusätzliche Erde benutze ich die Kakteen und Sukkulenten Erde von Seramis.


Ich hoffe der ein oder andere kann mir eventuell weiterhelfen :)

2

Samstag, 9. Februar 2019, 14:42

Hallo Nicholas,
willkommen hier im Forum. Ohne Fotos ist es schwer zu sagen was Deine Pflanze plagt, es kommt auch darauf an, welche Sukkulente Du hast. Stell doch vielleicht mal ein paar Fotos rein. nicht größer als 120kb, etwa 800px breit. Dann können wir Dir denke ich mal eine zufrieden stellende Antwort geben. Und was die Kakteenerde aus dem Baumarkt betrifft.... die ist gar nich mal so gut für Kakteen und Sukkulenten. Aber welche Du da genau benötigst kann man auch erst genau sagen, wenn man weiß welche Pflanzen Du pflegst.
Liebe Grüße
Babs
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

3

Samstag, 9. Februar 2019, 15:20

Hallo Babs,

deine Vorschläge habe ich als eigenständiges Thema eröffnet. Siehe -> Vorschlag für Anfängerfragen

4

Samstag, 9. Februar 2019, 15:27

danke :)
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

5

Samstag, 9. Februar 2019, 17:13

Hallo Nicholas,

herzlich Willkommen hier im Forum!

Ohne seinen Patienten gesehen zu haben, wird kein Arzt eine Diagnose wagen.
Letztendlich hängt der Wasserbedarf im Winter natürlich sehr von der Art, Topfgröße, Substrat, etc. - und natürlich der Überwinterungstemperatur ab. WinterRUHE geht nur, wenn es auch entsprechend kalt ist.
Da sukkulente Pflanzen nicht im Moor wachsen, ist auch Torf (mal abgesehen vom Raubbau an der Natur) im Substrat völlig unangebracht (aber dafür kannst ja du nix).

Gutes Gelingen und beste Grüße - Shamrock (aka Matthias)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Montag, 11. Februar 2019, 16:02

Bilder

Oh je, ganz vergessen
Hier ein paar Bilder :)
»Nicholas« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20190211_154610-min.jpg
  • 20190203_124255-min.jpg
  • 20190209_123529[1]-min.jpg
  • 20190209_123548-min.jpg

7

Montag, 11. Februar 2019, 17:36

Schön hast du deine Schalen hergerichtet! :thumbup:
Gut, die Crassula ovata würde mal einen Schluck Wasser vertragen, aber sonst sehe ich da nichts bessorgniserregendes. Alle Pflanzen müssen gelegentlich mal ihre Blätter erneuern, um an frisches Chlorophyll zu kommen. Die alten Blätter werden dann nicht mehr gebraucht und sind Müll. Ist dir schonmal aufgefallen, dass unsere Laubbäume hier im Herbst auch ihre Blätter abwerfen? Deswegen gehen die Bäume auch nicht ein, solange immer wieder frische, neue Blätter nachkommen. ;) Sogar Nadelbäume erneuern laufend ihre Nadeln.
Das einzige, was auf Dauer nicht gut ist, ist dein torfiges Substrat, aber das hatten wir ja schon.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8

Montag, 11. Februar 2019, 21:59

Hallo Nicholas,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier.
Da hast du dir tatsächlich eine schön anzuschauende Schalen zusammengestellt.
Wie Matthias schon schreibt, ist es normal, dass untere Blätter an den Rosettenpflanzen absterben. Man lässt sie trocknen und kann sie dann leicht abnehmen.

. . . Gut, die Crassula ovata . . .
Hier muss ich aber Einspruch einlegen, Matthias. Bei dieser Pflanze handelt es sich um Portulacaria afra, welche übrigens auch Speckbaum, Geldbaum oder Jadebaum genannt wird und seit kurzem zur Pflanzenfamilie der Didiereaceae (nicht mehr Portulacaceae) gehört.
Deine Pflanze scheint noch recht jung zu sein, denn ich kann keine holzigen Teile erkennen. Deshalb vermute ich auch, dass ihr Wasser fehlt.
Bei den dickfleischigen, leicht bläulich bereiften Rosetten handelt es sich um Echeveria, die derben dunkelgrünen Rosetten sind Haworthia.

Beste Grüße
Frauke

9

Montag, 11. Februar 2019, 22:12

Dankeschön

Vielen vielen Dank, für eure hilfreichen Antworten, dann weiß ich jetzt besser Bescheid :)

10

Montag, 11. Februar 2019, 23:06

Hier muss ich aber Einspruch einlegen, Matthias. Bei dieser Pflanze handelt es sich um Portulacaria afra
Stimmt! Hatte die Fotos nur auf dem Handy gesehen und bin automatisch sofort von dem ausgegangen, was man so mit am häufigsten in Baumärkten u.ä. findet...


Nicholas, dir stets viel Freude und Erfolg mit deinen Pflänzchen! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Ähnliche Themen