Sie sind nicht angemeldet.

61

Dienstag, 5. März 2019, 11:51

- der Pedio hat keine Knospen, obwohl er den ganzen Winter draußen stand und auch schon angegossen wurde.... ! Aber gut sieht er aus und alle anderen auch, wenigstens das!
Das heißt noch nicht unbedingt was, bei den Geschwistern kann man es auch erst bei einem erahnen. Auch wenn man das auf den Fotos nicht so sieht: meine simpsonii blühen bei weitem nicht gleichzeitig sondern zu genauso unterschiedlichen Zeitpunkten, wie sie sich optisch unterscheiden. Die haben einfach eine sehr große Variabilität durch ihr großes Verbreitungsgebiet.

62

Dienstag, 5. März 2019, 21:22

Na, Dein Wort ins Ohr des Kakteengottes! Aber ich bin halt skeptisch....

63

Dienstag, 5. März 2019, 21:30

Ich will sicher nicht den Spielverderber mimen, aber ich hab extra geguckt: Hier haben alle Pedios deutlich sichtbare Knospen... Dennoch sollte man natürlich nichts ausschließen. Ich drück jetzt einfach mal die Daumen für Urs und ihre Pedios!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


64

Dienstag, 5. März 2019, 21:41

Nö, mimst Du nicht, für mich ist das klar. Die Frage nach dem Warum erübrigt sich ja. Trotzdem - hatte er es (ich habe nur einen) nicht kalt genug? Wir hatten hier ja praktisch keinen Frost...

65

Dienstag, 5. März 2019, 22:28

Nee Urs, das glaube ich nicht.
Es gibt auch Kakteenfreunde, die ihre Pedios mit im Gewächshaus überwintern und diese Pflanzen blühen auch!
Ich denke eher, dass es am Umzugsstress lag. Und riesig ist er ja auch noch nicht. ...

66

Dienstag, 5. März 2019, 23:24

Eben, dann nächstes Jahr! Zumindest solange du ihn im Sommer nicht gießt... ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


67

Mittwoch, 6. März 2019, 11:25

Und riesig ist er ja auch noch nicht
Nein, das nicht, aber er bleibt ja doch auch klein. Und wenn seine Geschwister Knospen haben, gefällt ihm ja was nicht...Na gut, es heißt aufs nächste Jahr warten!

68

Mittwoch, 6. März 2019, 22:50

Es gibt auch Kakteenfreunde, die ihre Pedios mit im Gewächshaus überwintern und diese Pflanzen blühen auch!
Ja, genau, ich zum Beispiel … zumindest die Altpflanzen, denen ich eine Umstellung ins Freiland nicht mehr antun will.
Ich bin davon überzeugt, dass die richtige Kultur im Frühling/Sommer/Herbst viel wichtiger für's erfolgreiche Blühen ist. Wenn du im Herbst keine Knospen erkennen kannst, klappt es auch bei bester Überwinterung nicht mit den Blüten im Frühling.

69

Mittwoch, 6. März 2019, 23:00

Wenn du im Herbst keine Knospen erkennen kannst, klappt es auch bei bester Überwinterung nicht mit den Blüten im Frühling.
Relativ... Bei der Hälfte meiner Pedios sieht man die Knospen schon im Herbst, bei der anderen Hälfte erscheinen sie erst im Frühling. Aber beim Rest geb ich dir vollkommen recht, die brauchen nicht zwangsweise Frost um zu blühen. Eine kalte, ausgedehnte mitteleuropäische Winterruhe reicht auch vollkommen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


70

Mittwoch, 6. März 2019, 23:34

Okay, ja, da magst du recht haben, so pauschal kann man das nicht sehen. Vielleicht sieht man bei manchen tatsächlich im Herbst noch nix. Was ich aber auf jeden Fall sagen wollte: die Überwinterung mit oder ohne Frost ist nicht das allein Wichtige, sondern eher der Rest des Jahres …

71

Sonntag, 10. März 2019, 21:21

Es hat ein Geschwister Knospen, Urs. Bei einem zweiten könnte man was erahnen.......Sie sind unterschiedlich groß, so wie das halt immer ist bei Aussaaten. Insofern liegt alles im Rahmen......
Und bei mir ist es wie bei Matthias: ein Teil knospt im Herbst, ein Teil erst jetzt. Und ein paar tatsächlich erst jetzt, die beiden bradyi und diese simpsonii eben........
Andererseits hat er aber auch einen Standortwechsel mitgemacht und könnte deshalb etwas beleidigt sein :rolleyes: aber da muss er durch, war ihm nicht zu ersparen :D

72

Sonntag, 10. März 2019, 22:46

Naja gut, Standortwechsel, aber nun steht er ja schon ein Dreivierteljahr bei mir, sonnig, luftig...Wie lange braucht er denn noch zum Eingewöhnen?!? Nee, nee, das ist sicher nicht der Grund.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen