Sie sind nicht angemeldet.

21

Mittwoch, 31. Juli 2013, 14:41

Das nenne ich Geduld - und wie man sieht, hat es sich gelohnt. Freut mich!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


22

Mittwoch, 23. Juli 2014, 00:22

Derzeit nur eine Knospe, aber ich hoffe, es kommen noch mehr. Das Um und Auf ist wirklich genug Wasser im Sommer und schön viel Sonne (Letztes Jahr gabs keine Blüte, weil wohl die Wassergaben zu spärlich waren.). Ach ja, und einen größeren Topf hab ich ihr spendiert, damit trocknet sie nicht so schnell aus. Substrat wie immer rein mineralisch, aber genug Dünger.

Da ich in den letzten Tagen 3 Bilder gemacht hab, kriegt ihr die jetzt auch alle..

Danke auch an Norbert, der wußte, daß sie jetzt unter Euphorbie lomelii firmiert. :thumbsup:
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC13974a_120.jpg
  • SDC13975a_120.jpg
  • euphorbia lomelii.jpg
Alles Liebe
Sabel

23

Sonntag, 27. Juli 2014, 17:34

Euphorbia lomelii wirkt auf dem ersten Blick nicht spektakulär, doch die Blüten sind traumhaft. Gratulation zum Blüherfolg! :thumbsup:

Gruß,
Norbert

24

Dienstag, 28. Oktober 2014, 23:59

So,hier sind noch bessere Fotos der Blüte. Heuer war wohl wetterbedingt nicht viel los.
»sabel« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC14124_120.jpg
  • SDC14151_120.jpg
  • SDC14153_120.jpg
Alles Liebe
Sabel

25

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 14:07

Sehr schön, Sabina, die gefällt mir auch! :thumbup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

26

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 22:22

Sabina, da hast Du eine tolle Pflanze. Die Blüte sieht aus wie ein kopfüberhängender Vogel mit einem gekrümmten Schnabel. :thumbsup:

27

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 22:34

Du ja auch. Das mit den Wurzeln kann a bissl dauern, ist aber unproblematisch. Ich hab die Stängel, die ich abschnitt, weil sie zu lang wurden, einfach daneben ins Substrat gesteckt. ^^ Hat geklappt.
Alles Liebe
Sabel

28

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 22:49

Du ja auch.

Oh je, das habe ich glatt vergessen zu erwähnen. :pinch: Vielen Dank nochmal für die Stangerl. Wir werden sehen, wie sie sich bei mir entwickeln. Ob diese bei mir solch schöne Blüten wie deine Pflanze bilden, steht noch in den Sternen.

29

Mittwoch, 29. Oktober 2014, 23:20

Natürlich alles Ok! :D Und ich bin auch überzeugt, daß sie bei Dir perfekt werden und wunderschön blühen werden! :thumbsup:
Alles Liebe
Sabel

30

Sonntag, 2. November 2014, 21:37

Das mit den Wurzeln kann a bissl dauern, ist aber unproblematisch.
Deine Stängchen haben bei mir recht flott gewurzelt. Irgendwann hab ich mal vorsichtig dran rumgezogen und da saßen sie schon recht fest im Substrat. Bin auch mal gespannt, ob ich´s irgendwann bis zu diesen tollen "Vogelblüten" schaffe. Sehr untypische Euphorbia-Blüten jedenfalls, die würde ich schon gerne mal live bestaunen.

Übrigens immer wieder eine Wonne, wenn du deine Fotosessions hier nachträglich einstellst... Genial! Auch auf alle anderen Fotobeiträge bezogen! :thumbup:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


31

Dienstag, 13. August 2019, 22:44

1.744 Tage ohne Beitrag in diesem Thread - Zeit das Thema mal wieder ans Tageslicht zu holen! Eine alte Erinnerung an Sabina, von welcher ich den Ableger bekommen hab. Seither wurden die Spargelstangen immer rein- und rausgeschleppt, jeden Sommer munter gegossen, die rudimentären Blätter bestaunt und das war´s dann auch. Dieses Jahr im Frühling musste ich mal wieder umtopfen, weil der kleine Topf die großen Stangen nicht mehr halten konnte. Mächtig Wasser rangekippt und Sonntag Nachmittag, nach der Rückkehr aus dem Urlaub, dachte ich, ich könne meinen Augen nicht trauen. Es ist vollbracht!


Rund 10 Blüten hängen dran, die ersten davon sind schon wieder halbwegs verblüht. Knospen sind mir natürlich vor dem Urlaub nicht aufgefallen. Ich hoffe mal schwer, dass ich ab jetzt jeden Sommer mit diesen Prachtblüten rechnen kann.

Norbert meint, dass sie jetzt offiziell Euphorbia lomelii heißt, aber beim Eggli steht sie noch als Pedilanthus macrocarpus. Wer oder was ist denn die Quelle für die Umbenennung? Die Blüten sind ja nicht gerade Euphorbia-typisch.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


32

Mittwoch, 14. August 2019, 14:40

Oh, Matthias, da wird sich Sabina auf ihrer Wolke aber freuen! Und ich freue mich auch über diese doch etwas skurrile Blüte, ttt, was es alles gibt!
P.S.Ich habe grade nachgelesen - in Beitrag 2 schrieb ich, daß die Blüte aussieht wie ein aufgerissenes Tiermaul...

33

Mittwoch, 14. August 2019, 20:10

Wir sind da wirklich am Sonntag Nachmittag angekommen und ich hab natürlich erstmal eine Runde durch den Garten gedreht - und das ist mir so ziemlich als erstes aufgefallen. Da musste ich auch erstmal innehalten und ganz fest an Sabina denken! Für mich ist dieser Anblick ein sehr tröstendes Gefühl.
Aufgerissenes Maul, Schuh, komischer Vogel - zu dieser skurrilen Blüte sind viele Assoziationen möglich. Ich assoziere sie mit Sabina.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


34

Mittwoch, 14. August 2019, 20:56

Ich assoziere sie mit Sabina.
Aber natürlich, in erster Linie!