Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

8 301

Dienstag, 5. November 2019, 20:33

Wenn man sich mit Pilzen nicht auskennt, dann muss sich bei seinem Pilzgericht halt an optische Kriterien halten. Die hier fand ich sehr hübsch:


Der hier sieht sowieso immer wieder super aus:


Von denen weiß ich ja zumindest, dass diese hin und wieder in so Kreisen wachsen, welche man dann Hexenringe nennt. Was ist dann aber dies hier? Eine Hexenlinie? Trunkenheitstest für Hexen?


Aber richtig, richtig hübsch ist doch der hier!


Dieses fesche, knappe Kleidchen, das er anhat und dann noch diese Knolle da unten. Ist sicher so eine Art Caudex. Wahrscheinlich ein sukkulenter Pilz.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 302

Freitag, 8. November 2019, 13:19

Ich liebe Pilze.... <3 .. zum angucken und auch essen...!!
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

8 303

Freitag, 8. November 2019, 22:50

Freut mich, deswegen bin ich extra für dich heut nochmal kurz raus. Aber vorher gibt´s aufgewärmte Pilze. Nochmal der vom Dienstagabend:


Gleicher Fliegenpilz Mittwochfrüh. Danach bin ich dort leider nicht mehr vorbeigekommen. Zum Glück wachsen Kakteen nicht so schnell!


Frische Pilze für Babs, aber auch eher was für´s Auge als für´n Teller:


Und mal ein Pilzmycel. Kann jemand daran auch den Pilz bestimmen? Schließlich ist es ja auch der eigentliche Hauptteil des Pilzes... ;)


Mal wieder weg von den Pilzen. Ordinäres Gras, künstlerisch in Szene gesetzt:


Und mitten im Wald wollte jemand im November Grillen:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 304

Sonntag, 10. November 2019, 21:30

Herbst
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 305

Montag, 11. November 2019, 11:49

Ah super! :) Flechten sind wunderschön!
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

8 306

Montag, 11. November 2019, 13:38

Flechten? Das sind frische Pilze, extra für dich!
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 307

Dienstag, 12. November 2019, 09:50

Wenn man sich mit Pilzen nicht auskennt, dann muss sich bei seinem Pilzgericht halt an optische Kriterien halten.

Dieses fesche, knappe Kleidchen, das er anhat und dann noch diese Knolle da unten. Ist sicher so eine Art Caudex. Wahrscheinlich ein sukkulenter Pilz.
Könnte der mit dem "Kleidchen" nicht ein Knollenblätterpilz sein? Dann wäre es sicher tödlich, sich mit dem anzufreunden.

8 308

Dienstag, 12. November 2019, 11:50

Natürlich isses einer. Deswegen hab ich ihn ja auch so fotografiert, dass man die Knolle gut sieht. Gibt ja hierzulande wirklich wenige Pilze, die tödlich giftig sind - dementsprechend hat er seine Würdigung hier durchaus verdient.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 309

Mittwoch, 13. November 2019, 09:24

Demnach hast Du ihn nur fotografiert und nicht gegessen, ansonsten wäre es nicht mehr zu einer Antwort gekommen. Gut gemacht!

8 310

Mittwoch, 13. November 2019, 10:58

Bissl gestreichelt und gut zugeredet hab ich ihm auch noch. ;) Sag doch, optisch macht er echt gut was her, aber trotzdem mag ihn niemand.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 311

Mittwoch, 13. November 2019, 11:02

Na ja, auf ihn trifft halt der alte Scherz zu: "Man kann alle Pilze essen, manche allerdings nur einmal"

8 312

Mittwoch, 13. November 2019, 11:35

Man soll nur die Pilze essen, die man auch sicher kennt. Und Fliegenpilz sowie Knollenblätterpilz hab ich sofort und sicher erkannt.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 313

Sonntag, 17. November 2019, 20:16

Das Übliche - Schilder u.a. natürlich mit "Bitte die Wege nicht verlassen". Wir kämpfen uns da grad mühevoll unseren Weg durch den Bach...,

...als wir vom Weg aus angepflaumt werden, weil wir doch bitte umgehend auf den Weg zurückkehren sollten. Gut, die mögen schon Recht haben, aber das kann man uns auch durchaus in einem normalen Umgangston vermitteln. Zudem sollte man, bevor man andere Menschen bepöbelt, sich selbst erstmal an die Regeln halten und seine Töle anleinen.
Ich wollte gerade entgegnen, dass wir da unten das Haarfarnähnliche Spaltzahnmoos suchen (was für ein Name! Und ich glaub, wir haben´s auch gefunden):

Aber der Junior war schneller und teilte den pflaumenden Passanten mit, dass doch immer wieder die Rede davon ist, die Straßen zu entlasten und mehr die Wasserwege zu nutzen. Blöd geguckt haben sie und nichtmal Tschüß gesagt. :wacko: Idioten!

Dann noch eine Hommage an den Walker: :love:


Und für Babs natürlich frische Pilze:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 314

Montag, 18. November 2019, 10:57

Aber der Junior war schneller und teilte den pflaumenden Passanten mit, dass doch immer wieder die Rede davon ist, die Straßen zu entlasten und mehr die Wasserwege zu nutzen.

.....ganz der Vati, gelle!!! :thumbsup:
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8 315

Montag, 18. November 2019, 15:59

Das Übliche - Schilder u.a. natürlich mit "Bitte die Wege nicht verlassen"

Echt? Habe solche Schilder bei uns noch nie gesehen, und bin hier schon viele verschiedene Wege gegangen, damals als unser Hund noch lebte, in Wald. Feld und Flur, interessant.

Diese unfreundlichen Zeitgenossen, was sollte der Sinn und Zweck der Pöbelei sein? Wollten die sich als Naturschützer aufspielen, weil ihr vermeintlich die Natur verschandelt indem ihr alles plattretet, die Tierwelt verschreckt, oder was weiß ich? (Ob die ihren Hund auch immer anleinen, wenn Brut- und Setzzeit der Wildtiere ist?)

Finde es auch cool, wie Dein Sohnemann reagiert hat! :thumbup: Hoffe dieses Erlebnis hat nicht eure Lust auf weitere Expeditionen vermiest, wäre schade, aber kann ich mir bei euch nicht vorstellen :)

8 316

Montag, 18. November 2019, 20:10

ganz der Vati, gelle
Ich kann mir beim besten Willen nicht erklären, wo er das herhat.

Ach Serpil, wir hatten mit diesen Armleuchtern doch fast soviel Spaß wie mit dem Haarfarnähnliche Spaltzahnmoos. Das sind wahrscheinlich die gleichen Leute, die dann die heimischen Orchideen ausbuddeln um sie in ihrem Garten sterben zu lassen. Wahrscheinlich.
Und ja, diese Schilder sieht man durchaus auch öfter mal. Wobei man dazu aber auch sagen muss, dass das das Randgebiet der Fränkischen Schweiz war. Urlaubsregion... Irgendwo schon auch nachvollziehbar, dass es nicht so toll ist, wenn sämtliche Wanderer, Spaziergänger, Hundegassiführer, etc. querfeldein durch Wald und Bach stampfen würden.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 317

Dienstag, 19. November 2019, 11:19

......unter Umständen ist der Herr Biologe eben mit einem interessierten Schüler am Standort des Haarfarnähnlichen Spaltzahnmooses unterwegs, um sich für eine Aufgabe der dafür erstellten Arbeitsgruppe vorzubereiten! 8o
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom

8 318

Dienstag, 19. November 2019, 13:17

:thumbsup:
.. denn Sukkulenten machen glücklich.. <3..!

8 319

Mittwoch, 20. November 2019, 20:12

Tom, es ging ja auch nur darum den Standort des seltenen Haarfarnähnlichen Spaltzahnmoos bestmöglich zu schützen. Insbesondere auf Hundetritt reagiert dies außergewöhnliche Gewächs nämlich besonders sensibel.

Herbst!


Und ein Blick auf den Boden - alles voller Sedum acre:


Kein schöner Anblick. Ich befürchte dem großen Gesellen geht´s leider nicht ganz so gut. Was sagt unsere ornithologische Fachabteilung? Von Raubvögeln habe ich keinen Schimmer:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 320

Mittwoch, 20. November 2019, 20:27

Vermtlich Bussard!