Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

8 581

Samstag, 20. Juni 2020, 23:11

Freut mich! :)

Sexualdimorphismus - bei den Beiden hätte man auch nicht unbedingt gedacht, dass es sich um die gleiche Art handeln könnte:


Ansonsten geht´s heute nur um Käfer. Die haben´s auch nicht immer leicht! Bauer auf C4 - vor allem wenn so ein arrogantes, rücksichts- und respektloses Schachbrett vorbeikommt. Scheint aber den Kleinen Halsbock (Pseudovadonia livida) auch nicht groß zu stören, dass er da einen Fuß im Genick hat:


Galeruca pomonae, ein sehr variabler Blattkäfer:


Den Trauer-Rosenkäfer kennt man ja mittlerweile hier zur Genüge:


Und auch der Goldglänzende Rosenkäfer Cetonia aurata ist kein Unbekannter mehr. Wobei ich ihn bisher noch nie mit so einem äußerst adretten Rotstich gesehen hab:


Maikäfer kann man von oben fotografieren und man hat keine Chance die Art zu erkennen - und bei so einem Fragment ist es ein Kinderspiel zu sagen, dass es ein männlicher Waldmaikäfer war. Gut, bisher hatte ich nämlich bewusst auch immer nur die häufigeren Feldmaikäfer:


Und dann ein Glückstreffer, absolut passend zu den aktuellen Zeiten. Der "Corona Rüsselkäfer" Liparus coronatus. Isser nicht hübsch mit seinen Fühlern auf der langen Nase?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 582

Sonntag, 21. Juni 2020, 21:59

Ich weiß jetzt, wie man eine Chance auf Blattschneiderbienenfotos hat...
Wenn man ein ganz boshafter Mensch ist, dann stellt man einfach ein paar Kakteentöpfe um und schon wissen die armen Bienchen nicht mehr wohin mit ihrer Ladung. Zum Glück würde ich ja sowas nie machen!


Selbstverständlich hab ich danach umgehend alles wieder so aufgebaut, wie es vorher war.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 583

Montag, 22. Juni 2020, 20:55

Längster Tag im Jahr... Hab gestern Nacht eine Runde mit dem Sohnemann gedreht. Stellen, wo vor einigen Jahr noch alles vor lauter Glühwürmchen geleuchtet hat. Was haben wir gefunden? Einen einzigen Großen Leuchtkäfer! Erschreckend!


Zum Glück haben wir letztes Jahr noch ein nettes Wäldchen entdeckt, wo immer noch alles leuchtet. Mal gucken ob ich nochmal eine nächtliche Runde mit ihm drehe. Immerhin hätte man bei dem besagten Wäldchen auch Chancen Hirschkäfer beim Schwärmen zu Sichten.

Der Freund aller Ameisen hat seine artistische Seite an den Tag gelegt und ist auf einer Tillandsia im Garten rumbalanciert:


Das hier müssten meiner Logik nach Moorhühner sein:


Und jetzt kommen drei ganz schlechte Fotos - war wohl das böse Gegenlicht. Die Szenen wollte ich euch aber dennoch nicht vorenthalten. Am Vormittag haben da Zwei in aller Öffentlichkeit auf dem Balkon das komplette Fliegen-Kamasutra von vorn bis hinten durchgearbeitet:
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 584

Mittwoch, 24. Juni 2020, 22:10

Heute gibt´s mal eine nasse Runde. Beispielsweise mit einem Molchbaby:


Und seltsamen Killerkois, welche mein Forellentrauma wieder ausbrechen ließen. Erst wird noch skeptisch geguckt:


Dann macht man einen auf schlechte Laune:


Um dann plötzlich zum Angriff überzugehen:


Das letzte Foto ist das Highlight. Ich hab nichts bearbeitet am Foto - ehrlich! Kein Photoshop oder sonstwas, sondern komplett original. Explosion der Farben - ein wahres Kunstwerk! :D
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 586

Donnerstag, 25. Juni 2020, 20:56

Ich glaub, ich krieg langsam einen fischigen Verfolgungswahn. Das Thema haben wir nun schon zum dritten Mal... Wartezeit, Heimfahren hat sich nicht gelohnt. Also eine schöne Runde über eine Ruderal-Sandfläche gedreht. Sandbienen, Sandlaufkäfer, Eidechsen, speziell angepasste Flora - irgendwas findet man dort immer! Industriegebiet, so sieht diese Sandwiese aus (da kann man sich dann auch ungefähr vorstellen wie der Boden in unserem Garten beschaffen ist):


Während ich da so meine Runde drehe, entdecke mich mitten auf der Wiese den hier:


Merke: Neben Wald gehören auch sandige Trockenwiesen zum klassischen Habitat von Fischen! Der Kerl war so ausgetrocknet, der konnte nichtmal mehr stinken. Vielleicht so eine Art Instantfisch: Wenn man ihn im Wasser quellen lässt, dann wird er eventuell wieder?
Kann sich jemand annähernd vorstellen was einem durch den Kopf geht, wenn man mitten auf so einer Sandwiese einen Fisch findet? 8|
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 587

Donnerstag, 25. Juni 2020, 23:29

Vielleicht hing der mal auf einem Brett über dem Kamin und jemand hat ihn dort entsorgt :D .. vielleicht gucke ich auch zu viele Filme.

8 588

Freitag, 26. Juni 2020, 00:42

Und wo ist dann das Brett geblieben? Aber jetzt wo du´s schreibst, hab ich das Bild auch vor Augen - kann es nur nicht zuordnen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 589

Freitag, 26. Juni 2020, 22:36

Im ersten Moment dachte ich schon, ich gieße zuviel, wenn sich auf den Kakteen Libellen tummeln:


Aber das kann nicht mein Fehler sein, denn der nette Herr gehört an Fließgewässer - somit muss also er sich verflogen haben. Soviel gieß ich nämlich definitiv nicht!
Männchen ist übrigens auch unschwer zu übersehen:


Das wäre sein Habitat (die Regnitz, der Fluss meiner Heimat - rund 10 Gehminuten von der Haustür entfernt):
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 590

Sonntag, 28. Juni 2020, 21:54

Heute im Garten - erstmal der olle Asiatische:


Dann ein Roter Liste 3-Fund auf der Mammillaria prolifera. Der Gebänderte Scheinschnellkäfer Drapetes cinctus:


Und ein Riesenbrummer! 8| Da bleibt bei der Größe ja eigentlich nur der Nashornkäfer, wobei man ja in unserem Garten auch den Walker nicht mehr ausschließen darf:


Freitag erneute Heldbocksuche im Bamberger Hain. Außer Hirschkäfer-Flügeldecken und Autoschlüssel verloren (Halterung am Bund abgebrochen) nichts passiert. Heute Auto geholt, natürlich nicht ohne Eichenbock-Eichenkontrolle. In der Krone fliegt was Großes, Verdächtiges. Geduldig gewartet bis es mal tiefer kommt - unverkennbar Protaetia aeruginosa! Warten und Hoffen. Dann Hechtsprung und aus der Luft gegriffen. Der hat sich glatt in meiner Hand verbissen und wollte nicht mehr loslassen. An ein und derselben Eiche dieses Jahr Hirschkäfer, Großer Eichenbock und Großer Rosenkäfer. Ich bin glücklich! Nur der Nachwuchs ist enttäuscht, da er nicht mit zum Autoholen wollte. Ich hätte den Rosenkäfer heimbringen und danach zurückbringen sollen... Den Eichenbock-Lebendfund machen wir dann nächstes Jahr. Protaetia aeruginosa - you made my day!
Übrigens wie der Große Eichenbock auch Rote Liste 1 - vom Aussterben bedroht:


Ein wirklich beeindruckendes, wunderschönes Tier! :)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 591

Montag, 29. Juni 2020, 20:30

Das klingt ja super! Glückwunsch zum guten Käfertag! Und wie hübsch er ist. :thumbsup:

8 592

Montag, 29. Juni 2020, 21:38

Das ist ja wirklich ein schöner, gut gemacht!

Ich fand neulich auf meinem Balkon auch einen Rosenkäfer, nicht so einen schönen, aber immerhin. Er stellte sich tot oder es war ihm zu kalt. Walther nahm ihn in die hohle Hand, hauchte ihn sekundenlang an und schwups flog er weg!

8 593

Montag, 29. Juni 2020, 21:54

Dank :)
Ja, Rosenkäfer sind ziemlich fluchtfreudig. In meiner Hand hat er ja schon einen riesen Terz gemacht und als ich ihn zum Fotografieren absetzen wollte, hat er auch sofort zum Abflug angesetzt. Konnte ich gerade noch unterbinden und nach dem zweiten Versuch saß er dann rund drei Minuten so brav mit eingezogenen Beinen und Kopf da, bevor er dann flott davonflog. Für so einen großen Gesellen ist er ein echt guter Flieger!
Die Ausnahme ist Protaetia lugubris. Der lässt sich angeblich bei Bedrohung im Zeitlupentempo zur Seite fallen und stellt sich dann tot. Den hab ich aber noch nie bewusst gefunden, um das mal zu überprüfen. ;)
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 594

Dienstag, 30. Juni 2020, 21:40

Superschön Matze, Dein Rosenkäfer! Interessant, Urs, dass Du auch einen so weit im Norden hattest. Lustigerweise flog gestern bei uns das 1. Mal auch einer. Flog mit großem Gebrumm ins Wohnzimmer, dass ich dachte, eine Hornisse ist im Anmarsch. Mit Snappy eingefangen, konnte ich ihn eine Weile betrachten, bis er im Garten davon düste. Hab mich echt gefreut, gabs hier noch nicht. Die Art konnte ich aber nicht so schnell bestimmen.

8 595

Dienstag, 30. Juni 2020, 22:52

Danke! :)
Wahrscheinlich Protaetia cuprea oder Cetonia aurata. Da wird´s also nicht nur heikel die Art zu unterscheiden, sondern da fängt´s schon bei der Gattung an... Mit einem Foto von der Unterseite oder einer knackig scharfen Aufnahme des Knies beim mittleren Beinpaar geht´s. Da soll nochmal jemand sagen Kakteenbestimmung ist schwer... ;)
Wenn man gezielt einen finden will, dann sollte man auf weißen Doldenblüten achten, dort hat man noch die größten Chancen. Hier treiben sie sich ja sogar regelmäßig auf den Kakteen rum:


War mir gar nicht bewusst, dass die im Norden eher eine Seltenheit sind.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 596

Mittwoch, 1. Juli 2020, 17:45

War mir gar nicht bewusst, dass die im Norden eher eine Seltenheit sind.
Ich bin immer davon ausgegangen, daß es die hier gar nicht gibt, aber Walther meint, daß das so nicht stimmt. Auf meinem Balkon jedenfalls gab es bisher noch keinen, und somit auch nicht auf den Kakteen. Deine Fotos sind ja wieder köstlich. Und ja, es ist ja ein Dingens, daß Mandy gerade jetzt auch einen sehen konnte.

8 597

Mittwoch, 1. Juli 2020, 17:57

Vielleicht planen die Rosenkäfer aktuell die Weltherrschaft an sich zu reißen? Am Ende haben die auch Corona in die Welt gesetzt, um von ihrem schändlichen Vorhaben abzulenken? Ich brauch sofort meinen Aluhelm! 8|
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 598

Donnerstag, 2. Juli 2020, 09:43

Ich brauch sofort meinen Aluhelm!
Also ich weiß nicht so recht - damit sieht man ja ziemlich bescheuert aus. Willst Du Dich diesem Spott aussetzen :whistling: ?!?

8 599

Donnerstag, 2. Juli 2020, 11:46

Ach komm, zuhause sieht das doch niemand. Andere Leute gehen mit dem Thema auf die Straße und fürchten auch nicht den Spott. Ob Bill Gates die Rosenkäfer in die Welt gesetzt hat?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


8 600

Donnerstag, 2. Juli 2020, 18:34

Ob Bill Gates die Rosenkäfer in die Welt gesetzt hat?

....dann doch wohl eher dieser Doofnald Trampel!!
Sukkulentenfieber ist eine schwere Krankheit! Wer sich infiziert hat, ist nicht zu retten!
Hauptsache, der frühe Vogel säuft nicht meinen Kaffee!!
Tom