Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

8 621

Freitag, 31. Juli 2020, 23:11

Dann zum eigentlich Objekt der Begierde - den baggerstoppenden Eremiten. Vorab: Er blieb uns leider wieder verwehrt.
Erstmal zur kürzlich gezeigten Eiche mit der Blitzrinne und den Unmengen an Käferguano am Fuß. Dort haben wir aus Spinnweben in der Blitzrinne diese Teile gefischt, welche wohl mal zu einem Eremiten gehörten:


Und im Mulm am Boden war tatsächlich dieser riesige Engerling versteckt, welcher sogar noch minimal lebte und auch vielleicht zum Eremiten passt:


An einer anderen Eiche wurde unsere Suche dann wenigstens mit einem Totfund belohnt:


Eigentlich schwarz wirkten die Flügeldecken in der Sonne rotbraun:


Unter dieser Mulmhöhle lag er:


Und am Schluss wurde dann noch ein Sägebock von einem Radfahrer geplättet. Ganz ehrlich: Ich hätte den Sägebock definitiv vorher rechtzeitig gesehen! ;(
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher