Sie sind nicht angemeldet.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Sukkulentenforum von Markus Spaniol. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. Dezember 2019, 09:48

Nochmal ein Dornenrätsel

Hätte auch mal wieder ein Dornenrätsel:
»ingrid« hat folgende Datei angehängt:

2

Montag, 23. Dezember 2019, 10:01

Chile?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


3

Montag, 23. Dezember 2019, 10:35

Guten morgen allerseits,
ich tippe auf Ferocactus (stainesii ? ).
Herzliche Grüße
K.W.

4

Montag, 23. Dezember 2019, 11:46

Alles noch ziemlich kalt …

5

Montag, 23. Dezember 2019, 11:48

Gut, dann isses Mexiko.
Mir kommt dieser Anblick sehr vertraut vor - aber ich kann ja jetzt nicht auf den Balkon um mich inspirieren zu lassen...
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


6

Montag, 23. Dezember 2019, 11:51

Nur zu … wir haben ja den ganzen Winter Zeit … :thumbup:

7

Montag, 23. Dezember 2019, 13:07

Melocactus?

8

Montag, 23. Dezember 2019, 13:49

Echinomastus?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


9

Montag, 23. Dezember 2019, 14:10

Nein und nein.
Ich geb jetzt mal noch keine Tipps … :thumbup:

10

Montag, 23. Dezember 2019, 15:37

Na gut, dann geb ich aber auch keine Tipps mehr. :P
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


11

Montag, 23. Dezember 2019, 17:33

Aaalso gut:

Ich glaube nicht, dass ich jemals erfahren werde, ob ich Männchen, Weibchen oder Zwitter habe …

12

Montag, 23. Dezember 2019, 19:42

Ein sehr junges kriechendes Teufelchen?


Herzliche Grüße

K.W.

13

Montag, 23. Dezember 2019, 21:54

Nee, des Teufels Hörner sind auch bei Jungspunden platter.
index.php?page=Attachment&attachmentID=74851

Aber säulig stimmt soweit, oder?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


14

Montag, 23. Dezember 2019, 22:20

Aber säulig stimmt soweit, oder?

Da widerspreche ich mal nicht …
Und dann gab es da noch diese Fledermäuse … :whistling:

15

Montag, 23. Dezember 2019, 23:33

Also Säule mit Fledermausblüten und Pilosocereus fällt bei der Bedornung raus - aber da bleibt immer noch so viel übrig... :huh: Tom? K.W.? Robby? Jens? Hilfe! Wo seid ihr?
Gut, ich versuch mich wieder mal geographisch ranzutasten, diesmal aber blind: Brasilien?
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


16

Montag, 23. Dezember 2019, 23:43

Hallo Matthias - ich bin hier. . .
Aber nur noch um mich weiterhin dem Spott auszusetzen!
Nach schlappen 51,4 Jahren Umgang mit Kakteen bin ich ratlos. . . :(

Das Photo ist sicherlich manipuliert. . . ;(
Herzliche Grüße
K.W.
PS vielleicht ist es doch ein kriechendes Teufelchen - die Form mit den runden Dornen!!! :D

17

Montag, 23. Dezember 2019, 23:57

Ich bin erst seit rund 15 Jahren dabei, deshalb hab ich ja so auf dich gehofft - und jetzt lässt du mich hier schamlos im Stich!

Eher der hüpfende Teufel? Oder vielleicht der rote Teufel? Pfui Teufel!
Dumm halt, dass man den Säulen meist eher auf die laterale Bedornung guckt und eher selten auf die apikale.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


18

Dienstag, 24. Dezember 2019, 00:34

Da ich nicht weiß, ob und wann ich morgen (heute?) hier mal vorbei schauen kann, hier noch ein paar hoffentlich sehr hilfreiche Hinweise:

1. ich habe auf alles, was auf jeden Fall falsch war, entsprechend geantwortet. Sprich: wenn ich auf irgendeine Bemerkung nicht geantwortet habe, wäre das ein Indiz dafür, dass es richtig sein könnte … :thumbup:

2. Für mich wäre Beitrag 11 ein entscheidender Hinweis gewesen (genau genommen sind es zwei Hinweise), kann aber sein, dass das nur für mich gilt … für mich war das bisher außergewöhnlich … wobei dann (die meisten) Pilosos sowieso ausscheiden würden

Puh, gar nicht so einfach, unkonkret zu antworten … Politiker müsste man sein … 8o

19

Dienstag, 24. Dezember 2019, 01:01

Richtig sein KÖNNTE... Sehr hilfreich!
Gut, dann bleib ich jetzt einfach mal bei Kakteen mit Mehrgeschlechtigkeit. Da fallen mir diverse Gymnocalycien aus der Pampa ein, aber soviel ich weiß sind die dann nicht Männchen, Weibchen oder Zwitter, sondern die können das Geschlecht mitunter wechseln. Egal, sind ja keine Säulen und haben keine Fledermausblüten.

Das trifft dann schon eher auf Neobuxbaumia mezcalaensis zu, die androdiözisch (tolles Wort!) ist. Also männliche oder zwittrige Blüten haben kann. Aber halt keine Damen. Wie auch immer da der Neutrieb bei Jungpflanzen aussehen mag... Wer hat schon sowas in Kultur?

Zu guter letzt trifft dann auf Pachycereus pringlei alles zu: Triözie auf Ebene der Individuen und Fledermausbestäubung. In Kultur isser auch noch gängig also nehm ich mangels besseren Wissens den.

Kennt noch jemand Kakteen, die nicht klassisch zwittrig sind? Immer her damit! Wäre doch auch mal ein nettes Thema zum Vertiefen.
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969


20

Dienstag, 24. Dezember 2019, 10:00

Gut, dann isses Mexiko.
Das war der richtige Weg …

Pachycereus pringlei
… und das ist natürlich richtig!

Doch noch vor Weihnachten gelöst … :thumbup:
»ingrid« hat folgende Datei angehängt:

Ähnliche Themen